Frage von slext, 83

Motorrad wird zu schnell zu heiß?

Moin! Ich fahre eine Triumph Daytona und habe leider ein Problem mit meiner Kühlung. Seit dem ich eine kaputte Lima hatte und diese austauschen musste, wird mein Motorrad im Stand unglaublich schnell heiß und steigt locker über Temperaturen von 100°C.

Wenn ich zügig fahre komme ich im Schnitt auf Temperaturen von 80-85°C (vorher immer stabile 76°C), sobald ich aber in die Stadt fahre, komme ich ganz schnell auf 95°C und an der Ampel innerhalb von Sekunden auf 105°C. Ich weiß das Temperaturen über 100°C kein Thema fürs Moped sind aber direkt nach dem Tausch der Lima fing es an, dass die Temperatur innerhalb von Sekunden über 100°C schnellt was meiner Meinung nach nicht richtig ist. 

Weiß da evtl. einer Rat?

Antwort
von fritzdacat, 63

Könnte auch ein Spannungsproblem sein, bzw. dass da irgend etwas nicht stimmt oder vorher nicht gestimmt hat und jetzt stimmt, dann zeigt die Anzeige plötzlich höhere Werte weil die richtige Spannung anliegt. Die Zahlen, die du da nennst sind z.B. absolut typisch für eine Fireblade und wären da überhaupt kein Grund zur Beunruhigung.

Aber ich würde mich trotzdem absichern und mal in eine Werkstatt fahren.

Antwort
von slext, 51

Ich habe mit den Kühlkreislauf einmal entleert, da ein Schlauch im Weg war. Dies habe ich allerdings nicht zum ersten Mal gemacht habe dann natürlich auch darauf geachtet den Kühlkreislauf wieder ordnungsgemäß zu befüllen. Da dies beim ersten Mal keine Abhilfe geschaffen hat, habe ich das System auch bereits ein zweites Mal komplett geleert und nach Werkstatthandbuch wieder aufgefüllt.

Dabei habe ich sowohl das Thermostat als auch die Wasserpumpe ausgebaut und kontrolliert.. beides scheint vollkommen ok zu sein.

Das die Elektronik spinnt mag ich nicht so Recht glaube da ich ja jetzt spüre das die Maschine deutlich heißer wird als vorher.

Mir geht es auch nicht so sehr um die Temperaturen selber sondern darum, dass sie so unglaublich schnell ansteigen( manchmal muss ich an einer Kreuzung nicht Mal halten damit die Temperatur an die 100 Grad geht obwohl die 200 Meter früher noch bei 85 Grad war.

Da ich Student bin fällt Werkstatt leider flach..

Ich habe beim Wechsel der Lima eine der TT600 genommen da diese komplett identisch ist bis auf die Ersatzteilnummer... Klingt blöd,aber kann es sein das diese so viel heißer wird und dadurch Öl und alles so stark aufzeigt das ich dieses Problem habe?

Kommentar von deralte ,

"...eine der TT600 genommen da diese komplett identisch ist bis auf die Ersatzteilnummer..."

Wenn die Ersatzteile (komplett) identisch wären, würde auch die Eratzteilnummer (komplett) identisch sein.

Kommentar von slext ,

Habe bei meinem Händler nachgefragt und der sagte mir das der Motor der TT600 und der Daytona 600 genau gleich sind bis auf die Einspritzung und ich glaube den Zylinderkopf...da ich die Möglichkeit hatte an eine günstige kaum gebrauchte Lima der TT600 zu kommen, habe ich die Chance gleich genutzt. Alle Maße, der Lochkreis als auch die Wicklungen waren absolut identisch.

Kommentar von fritzdacat ,

Das klingt so, als ob Bonny's Lösung die richtige ist (bypass)

Antwort
von geoka, 60

Zwischen einer Lima und dem Kühlkreislauf sollte kein direkter Zusammenhang bestehen.

Entweder wurde dabei noch etwas anderes gemacht, z.B. Schlauch abgeklemmt oder in der Elektrik stimmt nun etwas nicht, z.B. ein ungewollter Masseschluß, der die Anzeige im Cockpit irreführt.

Antwort
von Bonny2, 41

Hat die Daytona einen Lüfter? Fallsja, springt der auch an (meist bei ca. 95´)?

Einige Motorräder haben wie bei den Autos einen Bei Pass.Das bedeutet, dass erst der „kleine Kühlkreislauf“ aufgeheizt wird bis derMotor Betriebstemperatur hat. Danach öffnet erst ein Thermostat (meist Bi-Metall)den großen Kreislauf. Wenn das Thermostat nicht öffnet, wird der Motor zu heiß.Wenn die Wasserpumpe nicht läuft ist es genauso. Das würde auch erklären warum der Motor in sehr kurzer Zeit auf hoheTemperaturen kommt. Gruß Bonny

Kommentar von slext ,

Sie hat einen Lüfter, ja. Ab Werk ist der Lüfter ab 106°C angesprungen und bei 100 wieder ausgegangen. Habe im Steuergerät allerdings 103°C hinterlegt.

Thermostat habe ich ausgebaut und im Kochtopf erhitzt. Es öffnet meiner Meinung nach wie es soll. Wasserpumpe müsste auch immer mitlaufen da diese mechanisch betrieben wird.

Kann der Kühler Deckel schuld sein?

Kommentar von Bonny2 ,

Du hast wirklich alles so gemacht wie ich es auch getan hätte. Ich muss zugeben, dass ich im Moment auch keine weitere Idee habe woran es liegen könnte. Was mich stutzig macht, ist der schnelleTemperaturanstieg. Auch, dass es vor dem Limatausch anders gewesen sein sollte. Es gibt keinen ersichtlichen Grund, da beide nichts gemeinsam haben. 

Ich denke mal darüber nach was es noch sein könnte. Jetzt interessiertes mich auch persönlich, denn solch einen Fehler hatte ich noch nie repariert. Ich melde mich, wenn ich eine mögliche Erklärung gefunden habe (ich frage mal ein paar Leute die sich auch auskennen). Gruß Bonny

Kommentar von slext ,

Ich weiß auch nicht so richtig was ich noch machen soll..

Ich werde als nächstes wohl Mal das Thermostat ganz weglassen und danach schauen ob der Deckel vom Kühler noch okay ist.

Antwort
von Nachbrenner, 16

Servus

Lass doch den Thermostat einmal weg, was macht die Temperatur dann? Mein der Test im Kochtopf sagt doch nicht wirklich was aus oder hast Du den auch richtig rum eingebaut?

Grüßle

Kommentar von slext ,

Naja, warum sollte der Test im Kochtopf nicht viel aussagen?  Primär zählt doch das rechtzeitige und genügende öffnen des Thermometer s.

Mein nächster Versuch wäre allerdings auch der gewesen einfach Mal ohne den Thermometer zu fahren.

Das Thermostat ist auf jeden Fall richtig erinnere..hab's auch nochmal im Werkstatthandbuch nachgeschaut.

Kommentar von Nachbrenner ,

Weil ich das mit dem Kochtopf vor fast 40 Jahren bei meinem Opel Kadett auch schon gemacht habe und am Ende doch ein Neuer eigebaut werden musste,darum

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten