Wie gefährlich ist eigentlich Tanken bei heißem Motor ?

2 Antworten

Hallo liebe Biker,

das ist das erste Forum wo wirklich darüber nachgegrübelt wird. Ich selber bin Tankwartin. Ich werde immer böse angekuckt wenn ich die Motorradfahrer bitte abzusteigen. Warnhinweise hängen bei uns aus und trotzdem werden sie öfter missachtet und wir dürfen uns einiges an Beschimpfungen anhören. Benzindämpfe sind das eigentliche Problem... sie sind bereits ab -25 C° entflammbar. je heißer es draußen ist umso schlimmer wird es... die Dämpfe liegen in der Luft. Wenn man den Zapfhahn in den Tank steckt und ein minimaler Funke entsteht.... gibts ne richtige heftige Explosion.... man kommt nicht mehr rechtzeitig vom Bike... und kann schlimmste Verbrennungen davon tragen.Der schlimmste Vorfall der sich ertragen hat war in Amerika. Ein Vater fuhr mit seiner 4 jährigen Tochter zum Tanken. Beide blieben beim Tanken sitzen. Der Tank explodierte... die Tochter verstarb noch am Unfallort der Vater trug schwere Verletzungen davon.... Auch wenn das Moped schräg steht bekommt jeder seinen Tank voll... 200ml sollten nicht über Leben und Tod entscheiden... Das Leben ist eindeutig zu kurz um Cool zu wirken...

Seid nicht böse auf das Personal wir sind nur um euere Sicherheit und Gesundheit besorgt...

MFG BIT

So ganz ungefährlich wird es nicht sein. Wie turboklaus schon geschrieben hat. Ich sah mal jemand an einer Tanke, der hat Öl nachgekippt (Pkw). Etwas verschüttet, auf den Auspuff und sofort brannte alles. Ich kenne jetzt aus dem Kopf die Entflammungstemp. von Benzin und Öl nicht, aber bei den Krümmern sollte man aufpassen. Die haben direkt am Kopf bis ca. 800 °C und nach ein paar Minuten Stand sicher immer noch > 600°C.

Wie kann ich beim Fahren Sprit sparen?

...zur Frage

Verdunstet Benzin wenn das Motorrad (fast) den ganzen Tag in der Sonne steht?

Meine Maschine steht leider (fast) den ganzen Tag in der Sonne, hier gibt es irgendwie keine Parkplätze in der Nähe, die einen Schattenplatz spenden würden, und wenn dann nur für eine Stunde. Kann ja das Motorrad nicht ständig dem Schatten hinterher schieben ;) Desw. stellt sich mir die Frage, ob das Benzin bei der Sonneneinstrahlung verdunstet?

...zur Frage

Motorrad umgekippt, Benzinlache - schlimm?

Ab und zu kann ich mein Motorrad nicht mehr halten. Ist nie was passiert, außer daß das Anlassen danach manchmal recht schwierig ist. Heute hatte ich aber ne Benzinlache auf dem Boden. Ist das was Schlimmes? Optische Prüfung hat nichts Auffälliges ergeben, und fahren konnte ich danach auch noch problemlos. Ist ne cbf600 übrighens.

...zur Frage

Honda CB 400 N tropft nach dem Fahren

Hallo.

Meine CB 400 N ist nicht mehr ganz dicht! Bin letztes Wochenende ca 300 km damit gefahren und seit 2 Tagen ist der Motor (von unten auf der rechten Seite) nach dem Fahren am Tropfen. Hab mir gestern noch nicht so viel dabei gedacht, aber heute lag schon eine kleine Ölpfütze unter der Karre. War heute beim ortsnahen Hondahändler, aber der konnte auf die Schnelle keine klare Diagnose stellen. An der Zylinderkopf- und Ventildeckeldichtung liegt es nicht, die sind sauber. Ölfilter und Ablassschrauben sind auch fest.

Habt ihr eine Idee, wo der Fehler liegen könnte?

Der Motor hat erst 32TKm gelaufen, kann der schon hin sein?

MfG CBRRIDER

...zur Frage

Ölwechsel bei kaltem Motor: Bleibt zu viel altes Öl im Motor?

Wenn man lieber das alte Öl bei kaltem Motor ablassen möchte (weil man den Motor mit dem alten Öl lieber nicht starten möchte), fließt dann mit genug Geduld genug Öl aus dem Motor? Kalt ist es ja nicht mehr.

...zur Frage

Wer kennt das! Sprit alle und schieben bis zur nächsten Tanke?

Dacht nicht daß mir das mal passiert. Eigentlich habe ich 16 Liter im Tank und die müßten schon für 280km oder sogar etwas mehr reichen. Aber bei 244km war schluß und die Maschine blieb stehen. Ich habe sie wieder angebracht und es reichte für die nächsten 600 Meter, gerade noch von der Schnellstraße runter. Aber dann mußte ich gut 1 km schieben, bis zur nächsten Tankstelle. Mir tun alle Knochen weh und total naßgeschwitzt war ich auch dazu. Sogar die polizei ist an mir vorbeigefahren und hat einen Spruch losgelassen, den ich nicht verstanden habe. Ist es wahr, daß die mir ein Knöllchen verpaßt hätten können? Als ich dann getankt habe ging nur 12,5 Liter rein, obwohl 16 Liter reinpassen. Jetzt weiss ich auch, warum es nicht soweit gereicht hat. Der tank war nie voll und die Reserve geht schon bei 180/190km an. Kein Wunder. Zumindest weiss ich jetzt, wie weit ich komme und wann ich spätestens Tanken muß. Das wird mir nicht noch einmal passieren. Jetzt heißt es, nachdem die Reserveleuchte angeht spätestens nach 20km Tanken gehen. Habe verzweifelt die Reserve am Motorrad gesucht, aber habe ja keinen Hebel dran, schade.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?