Motorölstand/ Öldruckanzeige

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Dein Motorrad auf dem Hauptständer steht, müsstest Du es relativ leicht in die Waagerechte bekommen d. h. beide Räder gleichen Abstand zum Boden und dabei dann das Schauglas ablesen können. Ob das Motorrad beim ablesen mit den Rädern auf dem Boden steht, oder mit den Rädern in der Luft dürfte der Ölstandsanzeige egal sein, wichtig ist, das die Maschine waagerecht steht wie in dem Fahrerhandbuch vorgegeben. Der Ölstand ändert sich ja nicht wenn das Motorrad 5 oder 10 cm höher steht als auf dem Boden. Wichtig ist doch nur das es gerade steht. Gruß hojo.

Gute Idee.. werde mir ein entsprechendes Klötzchen zum Unterlegen basteln, damit ich beim Nachfüllen das Schauglas im Auge behalten kann und nicht zwischendurch immer wieder das Mopped schaukeln muß

0
@Kolbenfresser

Danke für die Frage. Ich messe auch immer auf dem Hauptständer.Habe zwar kein Schauglas sondern Messtab,aber die Ablesefläche ist nur 1cm zwischen min und max.Mal ausprobieren wieviel Unterschied es ausmacht,wenn sie auf beiden Rädern steht.Gruß Rainer.

0

Würde sagen Fahrerhandbuch zählt. Auf die Öldrucklampe würde ich mich nicht verlassen, denn wenn die aufleuchtet, ist genau in diesem Moment kein Öl für den Zylinderkopf da.

Ich gehen mal davon aus,das die Ölstandskontrolle nach Fahrerhandbuch korrekt ist,ich würde mich darauf verlassen und nicht auf die Öldruckkontrolllampe,denn das könnte zu spät sein.

Was möchtest Du wissen?