Wann am besten den Ölstand prüfen?

8 Antworten

Nimm es doch nicht so genau. Du machst Dich nur verrückt. Ich teste meist im kalten Zustand vor Fahrtantritt. Dann sollte das Öl etwas über dem Minimum liegen. Ideal in der Mitte zwischen "min" und "max". Wenn das Öl dann heiß wird, dehnt es sich zwar aus, aber geht nicht über die "Maximal-Markierung". Umgedreht beim Testen im betriebswarmen Zustand sollte das Öl zwischen "Mitte und Maximum" stehen. --

Alles natürlich bei senkrecht stehendem Motorrad. Nicht auf den Seitenständer! --- In über 45 Jahren Motorrad fahren habe ich noch nie einen Motor kaputt gemacht indem ich etwas zu viel oder etwas zu wenig Öl drin hatte. Mit "etwas" meine ich auch "etwas". Gruß Bonny

Hallo,

bei älteren Baujahren empfiehlt es sich, bei jedem (längeren) Fahrtantritt den Ölstand zu kontrollieren. Im Laufe der Zeit siehst du dann, wieviel Ölverbrauch deine Maschine hat.

Bei meiner alten FZR 600 Bj. 91 habe ich nach knapp 500 gefahrenen Kilometern im Schnitt einen Liter Öl nachkippen müssen.

Ob die Maschine im warmen oder im kalten Zustand ist, spielt meiner Meinung nach eine untergeordnete Rolle. Ich habe sie immer im kalten Zustand - eben vor Fahrtantritt - "versorgt".

LG

Simone

Mein Händler hat gesagt, ob warm oder Kalt ist egal, nur bei einer das war der Kontrollstab, weiter oben am Motorrad, und wenn ich mich richtig erinnere, sollte man dieses Motorrad dann bei Warmen Motor überprüfen, damit auch das Öl dort ist wo man überprüft

0
@enigmaenomine

Hallo, mag sein, dass es bei bestimmten Bikes unterschiedlich gehandhabt wird. Ich habe das immer im kalten Zustand überprüft und nie Probleme damit gehabt. Egal, ob bei der FZR 600, der FZR 1000, der Ypse oder bei der R1 (alles Baureihen ab 91).

LG Simone

0

Tja Endstille

eigentlich gibt es dafür das Handbuch. Egal ob Trockensumpf oder nicht, zu wenig wie zu viel, kann der Motor Schaden nehmen und Kalt, weil es kann dauern bis beim warmen Motor das ganze Öl zurück geflossen ist.

Warum kontrollierst Du anfangs nicht vor jedem Start, notierst deine Kilometer oder alle 1000. Da lernst Du deinen Motor kennen.

Grüßle

Das Handbuch zu der Kiste habe ich leider nicht... :(

0

Darüber habe ich mir nie wirklich Gedanken gemacht, wie wohl die RICHTIGE Methode ist. Alle Nase lang im geraden Stand mal schauen, ob die Ölmenge noch schön zwischen Min und Max ist und fertig.

Und ja, ich weiß dass nun ganz ordentliche Menschen sagen, warmfahren, dass das Öl auf Temperatur kommt und keine Restmenge, die sich evtl noch irgendwo im Motor in größeren Mengen befinden könnte den Wert verfälscht, bla bla bla...

Ganz ehrlich, ob warm oder kalt, zwischen Min und Max passt immer *g*... Und nein, mir ist auch noch kein Motor um die Ohren geflogen mit dieser Taktik.

Astrein... Besten dank :)

0
@Endstille

Und ich sollte noch dazu sagen, ich spreche hier nicht nur von Bikes neueren Modells. Ich betreibe das bei meiner 1000er Varadero genauso wie bei der 91er XJ600 meiner Frau und auch bei meiner 1983er Kawa GPZ. Bei meiner 91er Jawa 350 ist das natürlich etwas anders, aber die fährt auch mit Gemisch *g*

0

Was möchtest Du wissen?