Wie lese ich den Ölstand im Schauglas ab?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn du genau hinschaust,müßten am Schauglas zwei Markierungen für Min und Max Oelstand angebracht sein.Wenn du im oberen drittel noch Luft hast,dürfte der Oelstand in Ordnung sein.

Ich würde kein Motorrad aus "Engelland" kaufen, wenn die noch nicht mal in der Bedienungsanleitung schreiben wie man den Ölstand kontrolliert. Ist auch sicher Dein erstes und einziges Motorrad.

Mach folgendes: Fülle in die Öleinfüllöffnung einige kleine Styropor-Kügelchen.

Die schwimmen auf dem Öl und wenn die im Schauglas etwas höher als in der Mitte auf dem Öl schwimmen, dann ist der Ölstand richtig.

Keine Sorge, die verschwinden von selber da sie sich in den dünnen Ölbohrungen verstecken.

HALT! Der Fragesteller ist ja der Liborio. Bevor Du versuchst kleine Styropor-Kügelchen zu kaufen: Ist natürlich ein Spaß. Nicht dass Du die ins Öl steckst ---- Nimm Streusel vom Streuselkuchen. ;-)) Gruß Bonny  

Dauerhaft zu viel Öl ins Motorrad getan was tun?

Hallo, ein Arbeitskollege von mir fährt eine Suzuki GSX und hatte das Problem das er dachte, das die Maschine extrem viel Öl schluckt und hat deswegen sehr sehr viel Öl rein. Es stellte sich aber raus das dass Schauglas Defekt ist und es nur so aussieht als ob kein Öl drinnen wäre. Die Maschine Ruckelt jetzt dauerhaft beim fahren so das er keine Lust mehr auf die Maschine hat. Er würde sie mir für einen echt guten Preis verkaufen aber ich weiß halt nicht wieso die Maschine Ruckelt. Jetzt kommt meine Frage. Was könnte an der Maschine kaputt sein und wie kann man es wieder Reparieren und wie viel Geld würde die Reparatur kosten? Danke im Vorraus!

...zur Frage

Yamaha DT125 R Getriebeöl Problem?

Hallo liebe Community,

ich habe ein Problem mit meiner DT 125 Bj 02 und zwar habe ich mein getriebeöl abgelassen das waren komischerweise nur so um die 400 ml und danach als ich eins reinfüllen wollte hab ich nur 300 ml reinbekommen dann war das Schauglas voll. Der motor stand Kerzengerade, es war ein 10W30 Getriebeöl wie es in der Bedienungsanleitung steht. Nur sollten eig. ohne Ölfilterwechsel 0.75L öl da reinpassen. Was hab ich falsch gemacht?

Danke schonmal im Vorraus

Lg

...zur Frage

Vor und nach dem Einlagern Öl wechseln. Kann das sein?

Ich werde die erste Inspektion (nach den ersten 800km) bei meiner neuen Bonneville Ende November machen. Es wird dabei auch das Öl gewechselt. Dann werde ich die Bonneville bis März/April einlagern lassen. Im Handbuch steht, daß wenn das Motorrad länger als 4 Monate steht, dann ein Ölwechsel gemacht werden soll. Das Motorrad steht im Dezember, Januar und auf jeden Fall auch noch im Februar. Ob ich es im März oder erst im April abholen werde steht noch offen. Dann wäre eine Einlagerungszeit um die 3 bis ,max. 4 Monate. Muss ich dann wirklich nochmal ein Ölwechsel machen lassen, wenn ich sie abhole? Wie handhabt ihr das?

...zur Frage

Mein Bike steht jetzt schon eine ganze Weile, muss ich es für den Ölwechsel nochmal warmfahren?

Als ich meine Dicke abgestellt habe, war das Öl ja heiß und ist sicher schön in der Ölwanne zusammengelaufen. Kann ich jetzt auch bei kaltrem Öl den Ölwechsel machen, wenn ich's gut austropfen lasse?

...zur Frage

Wartung Kawasaki El 252

Hallo,

jetzt ist es also passiert: der Führerschein ist bestanden, die Kawa EL 252 steht vor der Tür. Leider bin ich, was technische Geräte angeht, nicht gerade hochbegabt, deshalb habe ich jetzt einen leichten Panikanfall, dass ich mit dem guten Stück irgendwas falsch mache.

Immerhin weiß ich, dass die kleine Elli Super-Benzin frisst. Das kriege ich noch geregelt.

Aber dann geht es schon los: Öl und Kühlflüssigkeit. Zum Glück habe ich einige Rechnungen, was in den letzten drei Jahren an dem Motorrad gemacht wurde. Dort habe ich entnommen, dass als Öl Advance VSX 4 10W40 und auch Advance Kühlflüssigkeit in das Ding reingekippt wurde, vermutlich nehme ich das am besten dann auch. Ölkontrollglas und Kühlmittelvorratsbehälter mit den Kontrolllinien habe ich mit meiner zum Glück vorhandenen Betriebsanleitung auch schon gefunden.

Bei dem Öl kann man wahrscheinlich auch nicht viel verkehrt machen - wenn zu wenig drin ist, kippt man eben was rein. Wie sind denn so die Erfahrungswerte? Wie oft muss man das den kontrollieren, wann komplett austauschen (in der Betriebsanleitung steht was von "alle 6 Monate". Das erscheint mit recht häufig)?

Und wie ist das mit der Kühlflüssigkeit? Wird ja jetzt kalt. Einen Frostschutzprüfer habe ich, aber wieviel Grad minus sollte die Flüssigkeit denn abkönnen?

Leider habe ich keine Garage und die arme Kleine steht mit Plane abgedeckt im Hinterhof. Wie kriege ich sie da am besten über den Winter? Angemeldet ist sie, ich könnte also theoretisch fahren, wenn es wettertechnisch mal geht, aber so bei Schnee und Eis wäre als Anfängerin vielleicht doch etwas gewagt.

Kennt vielleicht jemand eine gute Werkstatt in Köln, bei der ich die Inspektionen machen lassen kann?

Hab ich noch was Wichtiges vergessen?

Ich hoffe, ihr könnt mich wieder retten!

Viele Grüße von Paula

...zur Frage

Öl absaugen beim Motorrad ?

Beim PKW geht's ja, ist das auch beim Motorrad möglich ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?