Steigender Ölstand?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hm, klingt nach undichtem Benzinhahn, oder hängendem Schwimmerventil, dann steigt der Ölstand, aber der Ölfilm verdünnt sich. sollte es tatsächlich so sein, würde ich an Deiner stelle das Öl mal einem Geschmackstest unterziehen :-) also den Riechkolben an eine Ölprobe halten. Wenn du einen Gegenstand in den Motor einführst, der bis an den Ölstand heran reicht, reibst du das Öl auf deine Handfläche, und schnupfst mal kräftig dran. Riecht es arg nach Benzin, dann wirds Zeit, die o.g. Verdächtigen auf einen evtl. Defekt zu prüfen, und das Öl mitsamt dem Filter zu wechseln. Auch könnte es an sehr häufigem Kruzstreckenbetrieb mit vielen Kaltstarts liegen, dann hat sich Kondenswasser ins Öl gemischt. Auch nicht so gut. Gegen solche ungewollten "Zusätze" im Öl hilft regelmässiges warmfahren mit mindestens 100km Fahrtstrecke. Ich persönlich hole mein Moped nie unter 50 km einfache Fahrtstrecke aus dem Stall :-)

Das mit dem Kondenswasser im Öl halte ich durchaus für möglich, weil ich sehr oft Kurzstrecken fahre ;(. Morgen gucke ich nach, ob es nach Benzin riecht. Wenn es nicht nach Benzin riechen wird, soll ich das Öl wegen dem Kondenswasser austauschen?? Das Öl hat ja vor 3 Monaten der Händler ausgetauscht ;(. Reagiert zB. ein Auto anders auf Kurzstrecken als ein Motorrad? Autofahrer fahren ja oft mal 2km, um einzukaufen, und denken dabei nicht mal nach, dass es dem Auto nicht gut tut. Danke für Deine Antwort. Gruß, Simon

0
@SimonDK

Nun, eine längere Tour könnte das Öl mal ordentlich "entwässern" :-) Wenn Du ganzjährig fährst, dann reicht normalerweise ein Ölwechsel im Jahr, auch wenn du die Kilometerdistanz bis zum normalen Ölwechsel nicht packst, damit ist zumindest Deinem Kurzstreckenbetrieb genüge getan. Erst wenn das Öl wirklich eine Emulsion darstellt, solltest Du Dir Gedanken über einen früheren Ölwechsel machen, wenn kein Benzin im Öl ist, würde ich so, verfahren :-)

0

Da möchte ich wetten das es so ist.

0

Fazit: das Öl riecht auf keinen Fall nach Benzin. Laut der Anleitung soll man den Ölstand bei gerade stehendem Motorrad messen. Wenn ich dies tue liegt der Ölstand über dem Maximum. Wenn das Motorrad aber auf dem Seitenständer steht, liegt er ungefähr bei 1/4. Wenn das Motorrad nicht ganz gerade steht, beträgt der Öltand 4/5 ;). Ich gehe also davon aus, dass der Händler den Ölstand auch bei nicht ganz gerade stehendem Motorrad gemessen hat, oder befindet sich bisschen Kondenswasser im Öl. Ich danke Euch für Eure Hilfsbereitschaft;). Gruß, Simon

Halt den Ölstand einfach im Auge, und wenn er nicht weiter steigt, dann abhaken, und dem Mechaniker ans Knie treten ;-) ......... er hat es nur gut mit Dir gemeint ......

0

Was möchtest Du wissen?