Meine Reifen verlieren an Grip. Kann Kiesstaub die Poren zumachen und die Haftung verschlechtern?

8 Antworten

Die Reifen sind fast 5 Jahre alt und der Grund für die nachlassende Haftung ist im Alter zu suchen und nicht im Fahrbahnbelag.

Würde es an Letzterem liegen, dann müssten alle Fahrzeuge die z.B. im Offroad-Betrieb/Straßenbau etc. unterwegs sind, nahezu unfahrbar sein und dies ist nicht der Fall.

 

Es gibt sogenannte "Holzreifen", also Reifen die z.B. dafür bekannt sind wenig Grip zu haben und mit steigendem Alter gefährlich werden.

 

Ich hatte auch mal so einen Reifen, bei annähernd 0° war der hart wie Hartplastik und bot ähnliche Haftungseigenschaften.

Ob's am Reifenalter liegt... wäre möglich. Die Weichmacher aus dem Gummi diffundieren im Laufe der Zeit aus. Es gilt allgemein die Empfehlung, dass Reifen nicht älter als 7 Jahre sein sollten. Also... wäre schon möglich, dass der Reifen einfach zu alt ist. Ich verstehe zwar irgendwie nicht, wie Reifen überhaupt so alt werden können... meine Reifen sind maximals 2 Jahre alt... aber gut, egal.

Profil hin oder her - gönn dir den Luxus und mach nen neuen Reifen drauf, du wirst dein Motorrad nicht mehr wieder erkennen ;-)

Und dann: Fahr mal bissel mehr ;-) meine Reifen sterben an Profilarmut und nicht an Altersschwäche ;-)))

tja manche Leute scheinen Ihre Maschinen zu schieben oder die meiste Zeit zu parken :) Meine leiden auch stets an Profilarmut im jugendlichen Alter :) und dies mehrmals im Jahr ""

1
@RoadRacer

Jou, meine auch (mehrmals im Jahr) deswegen auch "maximal 2 Jahre alt".... 2014 produziert... wenn ich den im Herbst 2015 montiere, dann kann es sein, dass ich ihn im März 2016 noch für ein paar km drauf haben darf, aber dann..... tja.... ;-))))

1

Also ich fahre Reifen, die maximal 3 Jahre alt sind. Je älter der Reifen umso schlechter die Haftung.

Ich denke auch, dass deine Probleme vom fortgeschrittenen Alter deiner Reifen herrühren.

Was möchtest Du wissen?