Ist es möglich bei diesen Temperaturen noch mit einem Straßenreifen das Knie auf den Boden zu bek.?

3 Antworten

Alles geht Katzenfrau, alles. De Frösch hupfm z. Z. eher a net. Mal durch die Nagelkiste fahrn, dann werts scho.

 - (Motorrad, Reifen, Grip)
39

Ja, supi und wer fährt so auf der Straße? Nobody!

0

Ist riskant, ich glaube nicht, dass du die Reifen warm genug kriegst.... kannst es ja mal ausprobieren, heizt halt mal ein Stück mit 200 über die Autobahn, den Grip (bzw. ob die Reifen warm sind) fühlst du dann am Widerstand gegen den Lenkimpuls (auch ohne das Risiko einzugehen, abzufliegen) .

Versuche es doch einfach selber. Mach ne Cam an den Helm dann kannste das Ergebnis bei Youtube einstellen und dich feiern lassen. Am besten ne schön langezogene Kurve und dann mit 200 reinstechen. Tempolimit ist egal. Postum verleihen sie keine Fahrverbote sondern nur Streckensperrungen, aber das ist dann für Dich egal.

Meine Reifen verlieren an Grip. Kann Kiesstaub die Poren zumachen und die Haftung verschlechtern?

Ich musste gestern die relativ trockene Auffahrt auf die Bundesstraße in den Graben verlassen, weil mein Hinterreifen sich dazu entschieden hat, wegzurutschen... Ich bin übrigens langsamer und mit weniger Schräglage gefahren, als mein Vordermann. Dann später in einem Kreisverkehr hab ich auch gespürt, wie wenig Grip ich hatte und dass ich schon wieder fast weggerutscht wäre.. generell ein sehr schwammiges Gefühl.

Hab dann meinen Kollegen mal fahren lassen, und der meinte er hätte es geschafft beim Anfahren den Hinterreifen durchzudrehen... Bei trockener Straße und nur 48PS wohlgemerkt. Das schafft er mit seiner Maschine nicht (auch 48PS)

Die Reifen sind DOT 3811, also nicht soo alt und haben massig Profil übrig. Ich lagere mein Motorrad auf einem kleinen Kiesweg, kann es denn sein, dass sich der Kies langsam im Reifen festsetzt und die Haftung herabsetzt? Sind normale Straßenreifen btw.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?