Kawasaki Ninja 300 - Neu oder Gebraucht?

Das Ergebnis basiert auf 7 Abstimmungen

Neu 71%
Gebraucht 28%

5 Antworten

Neu

Darauf gibt es keine eindeutig richtige oder falsche Antwort. Beim Gebrauchtkauf kannst du Glück haben oder auch beschissen werden.

Bei den Fragen, die hier auflaufen und dem Gebaren vieler Fragesteller (womit jetzt nicht du gemeint bist Vinc767)  würde ich jedes Bike nach mehr als einem Tag in den Händen solch eines Hirnis als für die Nachwelt unbrauchbar einstufen.. also unbedingt neu kaufen.

:D ok danke für deine Antwort.

1
Gebraucht

Ich würd zu einem seriösen Markenhändler gehen (so einen suchen der eine hat) und nochmal höflich nach dem Preis fragen wenn du die wirlich mitnimmst, damit er wieder Platz hat ein anderes Mopped zu stellen...

Was ich so gehört hab stehen Mopps unter 500ccm beim Händler und stehen und stehen...und wenn sie nicht verkauft wurden, dann stehen sie noch morgen... in Europa gibt es halzt keine Hubraum Führerscheinklasse, der die 600er für anfänger verbetet... ;-)

Gebraucht

Das is ne anfängermaschine die viele wohl nach kurzer zeit verkaufen werden weilbsie was größeres haben wollen. Ich wollte ne 300er nicht mal geschenkt haben. Mit dem dung kommste ja noch net ma gescheit vom fleck. Für das geld würde ich lieber was größeres kaufen was man dann später nochmal entdrosseln kann. Da du aber für das teil so schwärmst, guck vllt eher nach gebrauchten die ein jahr oder weniger alt sind, den die haben ja noch garantie und kosten weniger als ne neue.

Motorradeinstieg: Günstige kleine Maschine und nach 1-2 Jahren upgraden oder gleich Traumbike kaufen und behalten...wie schätzt ihr das Risiko ein?

Liebe Community,

ich mache z.Z. meinen Führerschein Klasse A und bin unsicher wieviel ich für das erste Motorrad ausgeben soll. Warum frage ich das? Viele Leute meinen das erste Bike droppt man auf jeden Fall und dann wäre es schade, wenn man wegen mangelnder Erfahrung teures neueres Modell beschädigt. Mein Traumbike ist die 2016er Suzuki SV 650 und sie liegt noch in meinem Budget von etwa 6000 EUR. Die Frage ist, sollte ich wirklich so viel ausgeben?

Meine Vorstellungen:

  • alltagstaugliches Naked oder Sport
  • 300 - 650cc, kein 600cc Vierzylinder
  • 40 - 80 PS (!)
  • Direkteinspritzung
  • 200 kg oder weniger
  • niedrige Sitzbank

Bisher angesehen habe ich mir:

  • 2016 Suzuki SV 650 - 5300 EUR
  • 2016 Honda CBR 500R - 5800 EUR
  • 2015 Yamaha R3 - ca. 4700 EUR
  • 2014 Kawasaki Ninja 300 - ca. 4000 EUR
  • 2007 Kawasaki ER-6F - ca. 3000 EUR
  • 2007 Suzuki SV 650 - ca. 3000 EUR

Man sieht leicht, dass die Bikes mit 300-500cc vergleichsweise teuer und relativ neu sind. Bei 4000 EUR würde ein Schaden aber immernoch weh tun. Die älteren ER-6F und SV 650 sind etwas günstiger aber nicht so verschieden von der 2016er SV. Daher wäre es auch schwierig zu rechtfertigen nach zwei Jahren ein eher kosmetisches Upgrade auf ein neueres Modell durchzuführen.

Ich möchte daher entweder gleich ein neueres Modell was man einfach behält oder ein sehr günstiges Einsteigerbike zum lernen (Style ist wichtig :D)

Was ist eure Meinung? Welche Erfahrungen habt ihr in den ersten Jahren gemacht?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?