Welches Motorradnavi passt für eine Ninja 300?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Grüß' Dich Synexx.

Im Grunde sind alle oder gar keins geeignet. ich empfehle mal das Garmin 390 LM. ("LM" steht für lebenslange Kartenupdates - wobei das "Leben" des Navis gemeint ist ;-)) )

Das 390er hat große Europakarte und - das konnte TomTom schon länger - die Option "kurvenreiche Strecke planen". Kannst Du auch online erfahren. Die Menüführung ist praxisgerecht.

Da Motorradnavis wasserdicht sind, kann man nur per bluetooth den Navi- Onkel in den Helm holen. Und hier liegt der Grund, warum ich den neuesten TomTom Rider nicht empfehle: Der neue TomTom Rider kann nicht mit den neuen Headsets z.B. G9 von Cardo kommunizieren (nur verzerrte Stimmen, nach 10 Sekunden hält man's nicht mehr aus).

Navi- Befestigung: Jedes TÖFF- Navi von TomTom oder Garmin hat eine Ram-Mount Lenkerbefestigung im Set enthalten. Wenn Du am Lenker keinen Platz hast, bzw. Stummellenker, dann gibt es diverse andere Möglichkeiten. Da die Ninja Verkleidungsspiegel hat, könnte man die nicht benutzte Spiegelaufnahme an den Hebel- Armaturen nutzen (das wäre dann etwas links oder rechts außerhalb des Cockpits), oder mittig an die Lenkerklemmung gehen. Oder, oder... Ich spreche das immer am Motorrad mit den Kunden durch.

Viel Erfolg, melde Dich, wenn die Info nicht ausgereicht hat.

Servus, Stefan

Deine Frage kommt schon etwas naiv rüber ;-) "passend für Ninja300 :-))

Wie bei den Navis fürs Auto, kannst Du auf "JEDEM" Motorrad, mit "JEDEM" Navi fahren. Die sind ja nicht wie "Einbaunavis" in den Dosen zu händeln.

Du solltest nur auf eine Halterung achten, die an Deinem Bike Sinn macht.

Es gibt da spezielle Motorradnavihalterungen, die Du über die großen Drei, oder entsprechende Fachhändler beziehen kannst.

Infos zu den verschiedenen Halterungen und Navis findest Du zu Hauf in der Fachpresse, die ja auch im WWW publiziert:

http://www.motorradonline.de/navigation/motorrad-navigationsgeraete-im-test/449467

Zwar wird wohl jedes Navi mit einer Universalhalterung ausgestattet sein, aber die muss nicht zwangsläufig an Deinem Moped passen.

Am besten auch mal vor Ort das ganze in Augenschein nehmen, und mach Fotos, wie Dein Cockpit und Dein Lenker ausschaut, damit du den Platzbedarf, und die Befestigungsmöglichkeiten mit dem Fachpersonal besprechen kannst.

Ich halte das ganz sehr universell, denn meine Navi aus dem Auto, kommt immer in die Kartentasche des Tankrucksacks, das geht immer :-)

Hallo Synexx

Mein Navi wurde speziell für Schwaben von Schwabenleder designet und perfekt an meine Wumme angepasst. Allerdings wurde das Weglassen der Brillis für meinen Geschmack etwas teuer, dafür glänzt das Navi in mattschwarz. Auch sprachenmäßig geht natürlich keine Stangenware, es muss Augsburger schwäbisch sein. die Zielangabe richtet sich nach meinem Hunger und den bevorzugten Sternekoch. Hierfür wird eine Magensonde verwand, so dass lästiges einsage oder gar eintippseln (geht ja gar nicht) entfällt. Auch optisch wählt das Navi mein Ziel aus. Vom Wald bis zum Bordellbesuch, alles wird per Augenlaser erkannt und ausgewertet. Ja mein Freund, so muss Navi heute.

Hol dir ein TomTom Urban Rider mit aktiv Halterung und das Designe passt Du halt an die Ninja an, kann doch nicht so schwer sein.

Grüßle

Nur eins von "Yotomoto". Andere Navis zeigen nicht die Strecken an, die man mit einer Ninja befahren kann. Sollte schon ein Navi der gehobenen Preisklasse sein. Schließlich können nicht viele Navis über 500 km Entfernung vom Wohnort benutzt werden. Man muss ja auch wieder zurückfinden. Bonny

Navi-Bike - (Motorradtour, Motorradnavi)
user5432 28.11.2014, 10:30

Hehe, Oldstyle bei Moped und Kartensystem :-)

3
fritzdacat 28.11.2014, 12:51
@user5432

Bei manchen Fahrern würde ja ein weisser Stock schon etwas weiterhelfen

2
user5432 28.11.2014, 16:16
@fritzdacat

hihi, jou, vor allem für die, die einem in der Dose immer Quer kommen........ :-/

1

...über 600Km braucht das Navi auf dem Becher aber echt ne' Wärmflasche und eine gute Salbe für's Kreuz

Was möchtest Du wissen?