Ist mein Motorrad jetzt durch den Hinfaller ein Unfallfahrzeug?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es gibt im Recht und für Versicherungen ziemlich eindeutige Kriterien ab wann ein Fahrzeug ein Unfallfahrzeug ist. Schau mal im Internet. Dazu gehört bei Motorrädern zB ein beschädigter (und reparierter) Rahmen, Gabel, Räder. Teile die man austauschen kann gehören aber eigentlich nicht dazu.

Moin Liborio,

zur Erklärung, warum ich dir dringend rate, diesen Scheissverband in die Tonne zu treten: Ich habe mir bislang 12 Rippen gebrochen und noch nie einen Verband getragen. Mit jedem Atemzug bewegst du ohnehin deinen Brustkorb.

Habe nun den Stützverband an. Er liegt sehr eng an und schnürt mich förmlich ein. Aber ich muß sagen, ich fühle mich mit ihm wohler und es schmerzt nicht so sehr bei jeder Bewegung. Zudem glaube ich an dem Arzt der sagte es wird den Heilprozeß verkürzen. Aber jeder muß selbst wissen wie er damit umgeht und ob er es mag.

1
@nagelpilzotto

...du hättest einen Arzt und keinen sibirischen Schamanen aufsuchen sollen....

2

Wenn jeder Umfaller=Unfall oder jede angekratzte Stoßstange=Unfall  wäre, dann wären fast nur Unfallfahrzeuge auf unseren Straßen unterwegs ;-)

Nein, ist es nicht, solltest halt die verkratzten Teile vor dem Verkauf austauschen, sonst kommst du beim Verkauf in Erklärungsnot. Für das Wort "Unfallfahrzeug" gibt es meines Wissens nach sowie keinen rechtlich relevanten Bezug.

So viele Motorräder wären Unfallmaschinen weil sie Mal hingefallen sind.

Was möchtest Du wissen?