Zu Schwach...

4 Antworten

Wegen einem Umfaller läßt man noch lange nicht das Mopedfahren sein.Mir ist mein Moped auch schon umgekippt,soll vorkommen,das Teil hat eben nur zwei Räder,da kann schon mal etwas kippen.Wer da lacht oder sogar rumschreit hat keine Ahnung und ist ein Idiot.Wenn ich mein Moped schiebe,neige ich es immer etwas zu mir gegen den Oberschenkel,dadurch habe ich mehr Kraft und ein Gegengewicht zum Moped,so läßt es sich leichter schieben.Ein Umfaller ist kein Beinbruch und schon lange kein Grund sich den Spaß am Moped zu verderben,es ist nur ärgerlich.Ach ja...es soll sogar Leute geben,denen passiert das beim Auto und so eine Dose hat vier Räder...Sachen gibt es.

Bin auch schon mit dem Bike umgefallen (auch erst kürzlich und ich habe ungefähr 250000 km auf dem Buckel) , ist nichts ehrenrühriges. Wenn dich dein Vater wegen so etwas anschreit ist das ein guter Grund, sich zu Hause abzunabeln, so etwas kann niemand brauchen. Halt die Ohren steif.

Ich fahre auch seit 10 Jahren und hab es neulich geschafft die Kiste bergab zu parken ohne Gang drine. Sie rollt vorwärts, der Seitenständer klappt ein, ich pack sie gerade noch am Topcase, die Adapterplatte bricht und das Teil kracht hin. Alle haben gelacht und ich was gelernt. Zum Glück hat meine Maschine keine 1000 Euro gekostet...nen neuen Kupplungshebel, Schalthebel und ne Adapterplatte fürs Topcase dat wars. Lass dich nicht unterkriegen sowas passiert nicht nur dir :)

0

Warum bin ich beim Schieben noch nie umgefallen? Ganz einfach: Ich ziehe mein Motorrad nicht rückwärts eine Steigung hoch. Mach Dir nichts draus, es geht nämlich mit einem schweren Motorrad fast nicht. Wenn Du ein Motorrad vorwärts schiebst neigst Du automatisch das Motorrad in Deine Richtung. Beim Rückwärtsziehen ist es fast unmöglich die Balance zu halten. Hast Du es mal etwas in der gegenüberliegende Seite geneigt, kann man es nicht mehr halten. Selbst bei einem Fahrrad ist ab einem bestimmten Winkel kein Halten mehr möglich.

Ich würde die Lacher einfach mal fragen ob sie es Dir vormachen. Stell Dich auf die andere Seite um das Motorrad aufzufangen. Und dann lach sie aus, aber richtig. Lach über die Lacher, denn die haben keine Ahnung. Nebenbei: Bei uns an der Spinnerbrücke kippt auch schon mal jemand mit dem Motorrad um. Fast immer beim Rückwärtsschieben. Es lacht keiner, sondern es springen immer welche hinzu um zu helfen. Allerdings wenn der "Schreck" überstanden ist und mögliche Schäden beseitigt wurden, wird kräftig gelästert. Das hängt einem ewig nach, ist aber wirklich nur spaßig gemeint. Eben "Bikerhumor", da muss man durch. Gruß Bonny

Was möchtest Du wissen?