Schlüsselbeinbruch, wie lange sollte man nach der Heilung aufs Kradfahren verzichten?

5 Antworten

Am besten du berätst dich mit deinem Arzt . In der Nähe vom Schlüsselbein sind die Halsschlagadern und wenn es ein Risiko gibt, dass die Platte sie bei einem Unfall verletzt würde ich erst mal eine zeitlang Pause machen.

Hmm also ich hatte zwar keine Platte drin sondern einen Nagel ( TEN ) und der war ca. 7 - 8 Monate drin.

Mich hats damals am 25 Januar zerlegt und am 15 April bin ich dann wieder gefahren, liegt aber eher dran das ich da erst mein neues Bike hatte, sonst wär ich wahrscheinlich schon früher wieder gefahren :).

Ich bin also nach ca. 2 1/2 Monaten wieder gefahren und ich glaub nicht das des mit einer Platte mehr Probleme gibt als mit einem Nagel.

Allerdings bin ich solang der Nagel drin war wirklich etwas vorsichtiger gefahren und nicht mehr so auf Risiko, weil wenns dich mit dem Metall im Körper zerlegt, kanns ganz schnell vorbei sein.

Leider wird dir auch hier jeder von anderen Erfahrungen berichten. Haga, der Rennfahrer, ist mal im ersten Rennen gefallen und nachmittags mit Bandagen beim zweiten Rennen erfolgreich gestartet. Bei einem Bekannten ist der gut verheilte Bruch bei der ersten Belastung wieder kaputt gegangen...

Motorrad und Auto in der Ausbildung unterhalten?

Hey also bin ein riesen Motorradfan, doch benötige ein Auto um zu meiner Ausbildung zu gelangen. Mir stehen ca. 600 € im Monat zur Verfügung und das ich nicht alles für Auto und Motorrad ausgeben will sondern auch mal weggehen möchte versteht sich von selbst. Nun habe ich mir überlegt einfach eine Yamaha yzf r 125 zu kaufen und diese über mein Vater anzumelden, er hat seit 30 Jahren seine Motorradführerschein und ist in der SF- Klasse im niedrigsten Bereich. Wieviel würde die 125er im Jahr an Versicherung kosten wenn sie über meine Vater läuft. Und denkt ihr 600 € reichen monatlich aus um ein Auto und eine 125er zu unterhalten? Habe ab nächsten Monat einen peugeot 206 und zahle im Jahr ca. 800€ Versicherung und Steuern( läuft über meine Mutter, bin als Fahrer eingetragen)

...zur Frage

Angst überwinden

Hey Leute

ich habe letztes Jahr meinen A1 Führerschein gemacht. Anfangs war ich total heiß auf Motorrad fahren und nicht zu bremsen. Leider kam dann diese lange Winterpause und ich fuhr nicht gerne im Regen. Zweimal bin ich mit meiner Maschine weg gerutscht. Das Problem ist nun, das ich riesen Angst davor habe mich in die Kurve zu legen. Ich habe mir wohl sehr eingeredet das meine Reifen zu dünn sind. Jeder sagt mir das es eine Blockkade sei, die ich nicht raus bekomme. Das große Übel daran ist ich bremse in Kurven meist immer bis zu 30 kmh ab und das könnte schwere Folgen haben. Ist aber nur bei Kurven so wo ich mich eigentlich richtig rein legen sollte =( Denkt ihr es wäre besser das ich garnicht mehr fahre? Meine Eltern wollen mich in ein ADAC Aufbau- Seminar stecken damit ich es wieder hin bekomme. Könnt ihr mir einen Rat geben? Ich will das Fahren echt nicht aufgeben! Mein Motorrad: Yamaha ybr 125

Vielen Dank

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?