Husqvarna 701 auf der Rennstrecke?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Warum hier manchmal so angekratzte Antworten kommen, erfährst du, wenn du dir mal viele der vergangenen Fragen anschaust. Das sind großteils Leute aus deiner Generation. Was meinst du: würdest du nicht auch die Hände über dem Kopf zusammenschlagen, wenn deine Kumpels so einen Dünnpfiff von sich geben würden?

Erst wird hinten rum durchs Knie "natürlich nur aus Interesse" nach illegalen Tuningmöglichkeiten für regulär gedrosselte Moppeds gefragt. Danach kommt dann die Frage, ob ein Polizist einen belangen kann, wenn man doch übers Feld abgehauen ist...

Nochmal: so Intelligenzbestien bewegen sich täglich im Straßenverkehr.

Und wenn man das hier über Monate (und Jahre) täglich liest, verliert man wirklich etwas den Glauben bzw. wird empfindlich gegen so was. Als ob das hier der Mülleimer ist für alle Fragen, die für Markenforen zu niveaulos sind.

---------------------------------------------

Vom technischen habe ich da keine Ahnung; mir wäre dein Motorrad aber schlicht zu schade zum Kartbahn-Einsatz. Da kachelt dir wer anders rein und selbst wenn eine Versicherung den Schaden zahlt, wartest du ewig auf Reparaturen und hast dann eine Unfallmaschine.

Wenn dieses Risiko nicht wäre, würde ich mit meiner (dafür wahrscheinlich total ungeeigneten) Kiste auch gern mal auf 'ne Kartbahn. Macht sicher Laune :-)

Hast du mit den 40PS auf der Straße Spaß? Dann wird das auch auf der Bahn so sein. Die Leute haben dich eingeladen: die wissen doch sicher, dass du mit dem A2 rumfährst.

2 Varianten:

a) Du trittst da im Wissen Aller mit 40 PS an, die du kennst und beherrschst. Jeder weiß bescheid, dass die Technik dir Grenzen setzt.

b) Du kommst mit einer entdrosselten Maschine, die du selbst erst auf der Kartbahn so kennenlernst. Jeder hat eine gewisse Erwartungshaltung dir gegenüber, weil dir ja die volle Leistung zur Verfügung steht.

Danke! Ich werde an der Husky nichts machen. Entweder lass ich es bleiben oder ich guck demnächst nach nem alten einzylinder, den ich nochmal für die strecke fertig mache.

0

Frau Elster, der knallt mit 5 PS hoffnungslos gegen die Wand. Jetzt schon ist er hirntod-----

1

Also 40 PS auf einer Eisbahn, beziehungsweise auf Fliesen beziehungsweise Kartbahn... ist doch egal! Alles der gleiche Mist. Wenn dir 40 PS auf einer Eisbahn zu wenig sind, dann stimmt irgendwas nicht. Entweder ist die Kartbahn so gross wie der Nürburgring und hat einen Untergrund, so klebrig wie Panzertape oder aber du besitzt in Wirklichkeit eine Harley mit 400 Kilo und 40 PS, dass du damit nicht voran kommst.

Sofern die oben genannten Beschaffenheiten der Eis.. ääh Kartbahn nicht zutreffen, reichen deine 40 PS völlig aus. Falls es eine geteerte Fahrbahn ist, welche griffig ist (gibt es bei mir in der Gegend nirgends) sollten 40 PS immer noch reichen, schliesslich ist eine Kartbahn gespickt mit engen Kurven (zumindest bei mir). Wenn du vom Planet Erde bist, wird auch die besagte Kartbahn keine Gerade sein. ;-)

Spass bei Seite. Ich denke, dass deine 40 PS dicke reichen. Zum anderen, lass dir das mit der Versicherung und der ungewohnten Fahreigenschaften der offenen Maschine nochmals durch den Kopf gehen. Meine Vorredner haben da nicht unrecht.

Gruss Vin

Ja stimmt schon. Also ich bin mehr als 40 ps auf 150 kilo gewohnt, auch wenn hier jeder behauptet ich würde lügen, aber so oder so ist mir die neue maschine zu schade dafür. Danke für die hilfreiche antwort!

0
@Kluffty

Dafür sind wir hier, um zu antworten. Manchmal kochen Gemüter über, ist halt so. Ich verstehe voll und ganz, dass es mit einer Supermoto auf der Kartbahn bestimmt richtig abgeht! Driften und all das ganze Zeug ist bestimmt Hammer!!1 Nur frage ich mich, ob du dafür wirklich mehr Leistung brauchst. Denkst du, du kommst da  über 100 km/h? Kenne die Strecke nicht, deswegen frage ich. Lass dir den Spass nicht nehmen und geh doch trotzdem hin, wenn du richtig Bock drauf hast. Sag doch du willst einen Run, indem nicht so viele Starten, dann haste weniger Risiko. Lass dich nur nicht entmutigen. ;-) Ich bin lediglich der Meinung, dass du dir den Stress mit dem Mapping und und und gar nicht machen musst, weil die 40 PS bestimmt reichen werden. Sonst schaust dich mal um, ob du eine 70 PS+ Maschine dort fahren siehst und wenn ja, frag doch mal nach, ob es sich lohnt. Mein Rat beruht unter Beachtung deiner Fähigkeiten wie du sie in manchen Kommentaren beschrieben hast. Mir ist also bewusst, dass du nicht ganz neu auf dem Gebiet bist. ;-)

 Grüsse VinCal

2
@VinCal

Vin

keine Ahnung von welchen ausgemergelten Schindmähren er ausgeht, er hat keine Ahnung (.-(

2
@VinCal

Ja man erreicht dort 100 kmh. Ne aprilia sxv 550 unter anderem in 3.5 + - 0.2 sekunden. Nein eben. Das ist es nicht wert. Hab die husqvarna auch gekauft weil ich gerne weitere strecken fahren möchte und eigentlich nicht mehr auf die bahn wollte. Deshalb werd ich mir wahrscheinlich in zukundt nochmal einen älteren einzylnder fertig machen.

0
@VinCal

Super gute Antwort. Genau so habe ich es auch gemeint.

@Kluffty --- Das Du mehr als 40 PS gewohnt bist, daran zweifle ich auch nicht. Aber das Dir ein Motorrad mit gutem Drehmoment, wenig gewicht und 40 PS auf einer Kleinen Strecke mit vielen engen Kurven und kaum Beschleunigungsgraden nicht ausreichen, halte ich für sehr unwahrscheinlich. Auf einer Landstraße gebe ich Dir Recht, da ist es zu wenig. Fahr die erstmal auf einer Kartbahn. Liegt zwar etlich Jahre zurück, da habe ich mit Freunden auf solch einer "kleinen Bahn" (ähnlich den Kartbahen, hatten aber einen anderen Zweck) mit Motorrädern zwischen 34 und 48 PS befahren. Ich weiß also genau wovon ich schreibe. Wenn jetzt Dein Argument kommt, ich könnte nicht fahren, dann trift es alle die auf sochen Strecken ihren Spaß am Testen hatten. Wir konnten schon wirklich fahren. Bonny

4
@Bonny2

Mir ist das klar. Auf indoor bahnen fahren die ja auch mit 4 takt 125ern rum(Hab ich auch einmal gemacht, bin aber gar nicht klar gekommen)! Doch die ist bahn ist schon ganz ordentlich groß. Aber wie gesagt! Ich bin eh auf ein Geburtstag eingeladen diese WE und werde mir nochmal einen alten einzylinder fertig machen.

0
@Kluffty

Hab mir sagen lassen, dass die Husky ganz gut für Wheelies ist hehe. :o)

0
@VinCal

Naja eigentlich schon. Aber mit drosselung wirds im 2ten schwer. Im dritten kann ichs gar nicht. Aber ich bin auch nicht gut in wheelies  Geübte schaffens mit drossel sicher auch im 3ten :D

0
@Kluffty

Ich schaff einen Wheelie... gar nicht, weil mein Moped mir zu Schade dafür ist. Hätte auch kein Geld momentan ein neues bzw. Reparatur zu bezahlen. Mit einer Supermoto würde ich es aber irgendwann gerne mal versuchen. Aber alles erst nach dem Aufstieg in die A Klasse ;-) Dann muss ich mir keine Drossel mehr besorgen und so Kram wie TÜV Anbauabnahme hab ich dann auch nicht mehr.

1

Moin,

mit der Husky kenn ich mich absolut nicht aus. Das erste entscheidende wird sein, wie sie gedrosselt ist. Ist sie elektronisch gedrosselt, dann ... hast Chancen, probiert es aus.

Ich hatte auch mal ein Motorrad, bei der wir das Mapping geändert haben, bin darin aber echt nicht fit (und ging auch nicht über den Powercommander) Ich hatte ein zweites Steuergerät, das passte für verschiedene Motorräder. Also behielt ich mein original Steuergerät mit dem originalen Mapping und das zweite Steuergerät wurde mit einem anderen Mapping bestückt, so musste ich nur das Steuergerät umstecken (3 Minuten).

Ich drück dir die Daumen, dass es klappt, Supermotofahren auf ner Kartbahn macht irre Laune! (Gibt es dort keine Leihmaschinen?)

Viel Spaß! :-)

Danke! Ich denk mal ich fahr mit meiner husky erstmal nicht auf die Kartbahn. Nach Leihmaschinen habe ich mich noch überhaupt nicht umgehört. Das wär natürlich auch toll.

0
@Kluffty

Ich weiß nicht ob das überall geht, da wo wir gefahren sind, war die Leihmaschine im Preis mit drin, war ne Beta 4.0 Supermotard mit... glaube 27 PS... aber für uns, die das noch nicht bzw. noch nicht so oft gemacht hatten, reichte die dicke aus. Klar, wenn du das schon öfter gemacht hast, kannst es auch besser und das Teil noch ne Ecke zackiger um die Ecken schmeißen, aber... erkundige dich doch trotzdem mal, mehr wie maximal den dritten Gang hat keiner gebraucht, auch nicht die, die das schon richtig gut konnten. Man hat einfach nicht genug lange Geraden auf so ner Kartbahn (Indoor).

Egal wie ;-) Viel Spaß! Hm... ich glaub... das wär mal wieder was zum "Winter verkürzen" *überleg* ;-)))

1
@Kluffty

Ahhh ok, da sind die Bahnen größer/länger... nun ja, bei uns ist das nur zum "Winter-Blues" verkürzen ;-))) aber... man lernt verdammt viel (hatten das mit Instruktoren) und nimmt viel für den Sommer mit :-)))

1
@Mankalita2

Der braucht 70 PS, Christine seine 40 sind ihm zu wenig, außerdem heult er jetzt, der Arme

0
@Nachbrenner

Och Wolfgang... er hat doch schon längst irgendwo geschrieben, dass er doch nicht mit seiner da hin fährt und somit ist das Thema doch längst vom Tisch ;-)
Als wir noch in dem Alter waren, träumten wir auch. Nur wir träumten vor uns hin oder mit (gleichgesinnten) Freunden. Wir hatten noch nicht diese Möglichkeiten (Internet, Foren) und es gab einfach noch nicht solche Geräte wie heute.

Fakt ist: Supermoto fahren macht echt irre Laune und man lernt verdammt viel. Als wir gefahren sind, dachte (wohlgemerkt "dachte") ich vorher auch "27 PS??? Hmmmm..... naja.... das kann ja was werden" (da hatte ich noch meine Morini). Aber ich bin halt ein paar Tage älter und halt vielleicht einfach nen ticken länger die Klappe bei solchen Gedanken, die Jugend sprichts halt aus ;-))) Bzw. ich habe nur mit Peter drüber geredet, was wie "27 PS??? Wirklich? Nur?" Er meinte dann nur grinsend (er fährt im Gegensatz zu mir seit seiner Jugend) "Ja, wirst sehen, glaub mir, DAS reicht!" Er hatte recht! Hätte ich vor 4 Jahren hier gefragt, hättet ihr mich wohl auch "zerrissen"...

Auch ich war überrascht, was man mit 27 PS so alles "anstellen" kann (ich bin Späteinsteiger, kannte das nicht wie manch andere(r) hier aus meiner Jugend, als noch alle Maschinen weniger Peessen hatten) und dass ich die auf der Bahn nie ausnutzen konnte, nicht mal die, die das schon ein paar Mal gemacht hatten kamen an die Grenze der Maschine, bei jedem setzte das eigene Können vorher die Grenze.

Lasst ihn doch Erfahrungen sammeln. Was ernsthaftes passiert bei sowas selten, aber die Erfahrungen sind unbezahlbar, nicht nur vom fahrtechnischen her ;-)))

Lieben Gruß - Christine

0

Was möchtest Du wissen?