Supersport für Fahranfänger?!

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo thommi

Motorrad fahren ist Emotionssache und mir konnte noch niemand sachlich erklären, warum 200PeeSen das einzig seeligmachende sein soll. Wie kommt es, dass die S1000RR alles andere zu minderwertige Rollstühle macht? Gerissen hat sie auf der Piste eher weniger.

Man kann die Sache auch technisch an gehen und mal eine Grafik erstellen, in der ersichtlich wird, wann und wo bei einer Tagestour welche Leistung ansteht.

Man kann es auch mit meiner bevorzugten Art, dem Humor angehen, siehe Holger Aue.

Ganz übel wird das Selbstvertrauen zerstört, wenn dich wer mit so ner „Schrottkiste“ und deinem Überflieger nach allen Regeln der Kunst verbläst, aber da wären wir schon wieder bei den Emotionen, die im öffentlichen Verkehr recht gefährlich werden kann.

Kauf dir das Teil dass DU magst und nicht die Anderen und lass dich von Niemanden zu Taten verleiten, die Du nicht selber geplant hast, das wäre nämlich schon die erste Niederlage.

Gruß Nachbrenner

 - (drossel, Supersportler, Fahranfänger)  - (drossel, Supersportler, Fahranfänger)  - (drossel, Supersportler, Fahranfänger)  - (drossel, Supersportler, Fahranfänger)  - (drossel, Supersportler, Fahranfänger)

Schmunzel Das mit den Emotionen ist schon richtig... Und für was eine Maschine die mehr drauf hat als ich? Kann nur schief gehen ^-^ Danke!

0

Was gibs da zu Bedenken. Wieviel PS anliegen bestimmt deine rechte Hand ...

Ansonsten Probe fahrn, Probe fahrn, Probe fahrn ... . Wist dann schon merken welche am besten passt.

Das geht schon, wenn du schön kontrolliert bleibst. Solange du dich von der Leistung eines Supersportler nicht stressen lässt. Ich habe mir Spaß mit weniger Leistung, das entspannt ungemein...

Gehe davon aus, dass die 300 km eigentlich 3000 km heissen sollten

Fahr doch erst mal die Hornet eine zeitlang offen, sie ist sowieso von der Fahrdynamik und dem Gasansprechverhalten her z.B. einer Fireblade sehr ähnlich, man lernt auf der Hornet sehr gut, weich mit dem Gas umzugehen, auf einem Supersportler ist man schnell mal mit >200kmh auf der LS unterwegs, obwohl man das garnicht vorhatte.... auf der Hornet spürt man die Geschwindigkeit eher....

Fehler meinerseits. Waren selbstverständlich keine 300 sondern 3000 km! Wären auch noch 4000 geworden hätte ich meinen Arm nicht gebrochen. Die Hornet hat ja den Motor der CBR 600 RR. Trotzdem reizen mich die Vorteile einer SS. Dann werd ich wohl noch warten bis ich mir eine solche Leistung zutrauen werde.

0
@tomasson05

Also wenn du die Hornet dann offen 1 Jahr gefahren hast, würde ich die 600RR auslassen und gleich auf die Blade wechseln (und das beherrschst du dann auch)... wirst auch sehen, die Hornet macht offen schon sehr viel Spass (SB-Lenker ist aber Pflicht ;-) )

0

Was möchtest Du wissen?