Gripverlust in Schräglage

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ob du merkst dass der Grip abreist, hängt in erster Linie von deinem Popometer und deiner Bereifung ab.

Sehr viele Reifen sind so ausgelegt, dass wenn du die Kurvengeschwindigkeit bzw. die Schräglage an die Grenze treibst der Reifen das Wegrutschen ankündigt.

Das fühlt sich dann so an, dass das Heck Richtung Kurvenäußeres driftet.

Die Verbindung zwischen Gummi und Strasse wird "schwammig" ( mein Empfinden )

Mit sehr feinem Empfinden kannst du mit "hanging off" den Reifen so weit entlasten, dass du die Kurve doch noch packst.

Sehr viele Fahrer machen instinktiv den Fehler aprupt vom Gas gehen, dadurch wird der Hinterreifen entlastet und somit der Druck vom Hinterrad genommen.

Nun rutscht der Reifen schlagartig weg, bei manchen glücklichen stabilisiert sich das Bike durch die verminderte Kurvengeschwindigkeit noch mal, die anderen liegen auf der Fresse.

Um dass Gespür für ein wegrutschendes Rad zu trainieren, kannst du ganz gezielt in Kurven mit Bitumenstreifen mit akzeptablem Tempo auf den Streifen fahren.

Du wirst merken, dass das Rad sobald es den Streifen überrollt minimal wegrutscht.

Dass solltest du so weit üben, bis du schon kleinste Abrisse der Haftung spürst und verhindern kannst.

Wenn du das lange genug übst, wird auch im Ernstfall die Schreckreaktion wegbleiben, wodurch du deine Chancen einen Sturz zu vermeiden um ein vielfaches erhöhst.

.

Ich weiß du hörst dass nicht so gerne, aber ein Schräglagentraining ist trotz allem die beste Lösung um diese Grenzen zu erfahren.

Eventuell kannst du so ein Training mit einem Motorrad machen dass eine Traktionskontrolle hat.

Damit kann man sehr leicht mit rutschendem Hiterrad durch Kurven fahren ohne zu stürzen, da die Elektronik die Leistung innerhalb Sekundenbruchteilen zurücknimmt und das Bike sich wieder stabilisiert.

Man kann den Grip ganz gut anhand des Widerstands auf einen Lenkimpuls erfühlen. Kritisch wird es, wenn das Bike ganz plötzlich "willig" in die Kurve kippt, ohne dass man das Gas vorher weggenommen hatte.

Wenn Dir der Grip bei hoher Schräglage verloren geht,fährst Du das Moped schon sehr auf der Kante,setzt der Grip dann wieder ein,kommt es zu einem Highsider und Du steigst über den Lenker ab.Leichtes wegrutschen passiert mir schon mal öfters,das kann ich aber abfangen,einen Highsider nicht.Neben den Highsider gibt es noch den Lowsider,da schmiert das Moped über den Vorderreifen ab und du rutscht den Rest des Weges über die Straße.Angenehm ist beides nicht.Es gibt Kurventrainings wo einem so etwas vermittelt wird,aber defür brauchst Du schon ein abgeschlossenes Sicherheitstraining,sonst brauchst Du Dich erst garnicht anmelden,weil sie Dich nicht nehmen werden,für ein richtiges Kurventraining setzen die das vorraus.Es gibt das Kurventraining 1 und 2.

0
@Kaheiro

Ist bei einem Highsider/Lowsider das Motorrad hinüber? Ist doch dann alles verzogen, oder?

0
@nagelpilzotto

Nein,nicht umbedingt bei einem Lowsider,bei einem Highsider sind die Chancen groß,daß,das Moped Schrott ist.

0
@nagelpilzotto

Meine Suzuki SV 1000 war nach einem Highsider ein wirtschaftlicher Totalschaden.

0

Wieso fährt mein Moped beim Bremsen in Kurven geradeaus?

Hi, mir ist aufgefallen, dass mein Bike beim Bremsen in Schräglage von alleine geradeaus fahren will. Wahrscheinlich ist das das berüchtigte "Aufrichten". Woher kommt das, was passiert da?

...zur Frage

Fahren mit Sozius, stabilere Kurvenfahrt??

Ich hatte das Vergnügen einige Stunden mit Sozius in Sardinien durchs Gebirge zu kurven. Irgendwie hatte ich das Gefühl das meine GS da stabiler oder besser in der Kurve liegt. Kann das sein? oder bild ich mir da was ein?

lg Romana

...zur Frage

hat jemand ein tipp für mich wie ich das mit dem kreis fahren hin kriege?

hallo zusammen, ich mache grad mein Führerschein, daß normale fahren im verkehr klappt ja auch schon... aber ich muss ja diese kreise und Slalom fahren... und die kreise krieg ich einfach nicht hin... ich mach den Führerschein auf meinem eigenem Bock einer kawa En 500 weil ich auf die Fahrschulmaschinen nicht rauf passe... (bin zu kurz...) und ich habe angst wenn ich kreise fahren soll... ich weiß das es mit einem Chopper schwerer is aber ich muss das ja trotzdem hin kriegen... kann mir jemand ein tipp geben wie ich die angst vor dem umkippen beim kreis loswerde?? und wie ich den kreis hinkriege?? den Spruch: "schlag den Lenker ein" hör ich von meinem Freund der viel mit mir übt aber auch von meinem Fahrlehrer... wegen dieser Blockade im Kopf komme ich nicht weiter mit meinem lappen...

kann mir jemand helfen??

lg Jessi

...zur Frage

problem beim abbiegen an einer kreuzung nach rechts

Hallo liebe Biker-Community,

nach vielen Jahren Motorrad-Abstinenz (genauer gesagt, seit meinem Führerschein) habe ich mich nun entschlossen und mir eine 600er Yamaha gekauft. Ich bin auch gleich 70 km damit nach Hause gefahren und hatte (bis auf den ersten Kilometer) relativ wenig Probleme.

Das einzige Problem, das ich mir wirklich nicht ganz erklären kann, ist völlig lächerlich und mir etwas peinlich, aber es ist so, dass ich es beim Abbiegen aus dem Stand nach rechts manchmal nicht schaffe, direkt auf die rechte Spur einzubiegen und somit gelegentlich auf die Gegenfahrspur komme und dann wieder auf die rechte Fahrspur rüberzeiehen muss. Da ich das Problem kenne, warte ich natürlich vor dem Abbiegen, bis die "Gegenfahrspur" der Strasse, in welche ich einfahre, ebenfalls frei ist, aber ich vertstehe nicht wie das passieren kann. Beim Linksabbiegen habe ich das Problem nicht; vielleicht auch, weil ich dort einen größeren Bogen fahren kann. Fahre ich zu schnell los und schaffs deshalb nicht, auf meiner Spur zu bleiben? Bei niedrigeren Anfahrgeschwindigkeiten habe ich halt immer etwas Bedenken, dass mir das Teil umkippt. Weiß jemand Rat?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?