Warum kauft man China-Schrott-Mopeds?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Tja Bonny, wie lange muss so ein Roller "überleben"? 2-3 Jahre? Wieviel darf so ein Roller für nen 15/16jährigen kosten? Möglichst wenig.

Die Plastikteile brechen bei allen Rollern, wenn man fliegt.

Meine persönlichen Erfahrungen:

Ich hatte eine Aprilia, sie "lebte" eigentlich lange, der Mercedes, der mich abschoss, war natürlich stärker ;-) - paar Plastikteile haben natürlich was abbekommen. Vorher hatte ich ein Honda-Mofa, war auch o.k. Zum Schluss hatte ich einen Baumarkt-Roller, war nach der Aprilia definitiv ein Abstieg, sowohl qualitativ als auch vom "Fahrgefühl" - wenn ich bei Rollern hier überhaupt von Fahrgefühl sprechen darf :-).

Sohnemann fährt jetzt seit Sommer eine Kymco, 4-Takter, mal schauen, ob dieser "China-Kracher" was taugt. Wir haben uns paar gebrauchte Markenroller angeschaut. Das Ergebnis war ernüchternd: die günstigen waren in einem desolaten Zustand, die anderen "Gebrauchten" kosteten annähernd gleich viel wie das neue Teil. Der Vorteil beim Neukauf: Garantie/Gewährleistung. Und ich brauch mir keine Gedanken zu machen, wer der Vorbesitzer dieses Rollers war, wie er umgegangen ist damit.

Und ja, ich gebe es offen zu, beim Ausgeben meiner paar Euros, die ich zur Verfügung habe, schaue ich tatsächlich nach dem Preis und nicht unbedingt nach der Herkunft (wobei es mir dann doch widerstrebt, mir Äpfel aus Südafrika zu kaufen, da bezahl ich dann tatsächlich die unverschämten Preise der heimischen Ware).

Hallo Maria

bei der Nachbarin ihrem Roller brechen sie auch ohne Flug, einfach so (:-(

3

Warum Bonny

Warum hatte ich mir als Jungspund die CB 250 K gekauft? Kein Geld an der Naht und die DKW´s BMW´s NSU´s, dagegen war die Honda ein hübsches Ding. Gut, ihre Yokohamas, vorne Rille, mussten nach dem ersten Regen den Metzler Block 5 weichen. Die „Schweißnähte“ am Rahmen, schluck, waren damals aber die besten aus dem Lande Nippon. Habe neulich eine Katana angesehen und ja, waren die besten. Und 26/ 30 PS war in der 250er Klasse eine Hausnummer, BMW 12 bis 18, die anderen deutschen inkl. MZ auch nicht mehr. Klacks trieb das Teil auf dem Nürburgring zum Rundenrekord in ihrer Klasse und darum.

Ihr Fahrwerk 5cm Federweg hinten und vorne, ein “Traum“ ne Hüpfburg war nix dagegen und als ich mal eine R69S unter den Hintern bekam, hätte ich fast einen Abflug gemacht, weil sie wie ein Brett lag und nicht, wie gewohnt, durch die Kurve gehoppelt ist.

Die Formosa Chinesen bauen ja vernünftige Sachen… alter Mann, Formosa, Taiwan!!! natürlich.

Und noch einen Vorteil hatten wir. Fahrradschläuche flicken, das mussten wir schon können, wollten wir nicht zu Fuß den Kumpels hinterher hecheln und abends kam ein Vater nachhause, der stand einem bei „Jugend forscht“ ab und an bei.

Die Erste, die ich offiziell fahren durfte - (Billig-Motorräder, China-Mopeds)

DH für nen sehr guten Beitrag, Wolfgang! Und fein, dass du deine schöne Honda von damals uns zum Betrachten freigibst, da kannst staunen, Biker! Gruss nach Bayerisch-Schwaben, Kumpel ;-)

2

Hallo Bonny, Hallo Allerseits, mein Beitrag zu diesem Thema: Qualität ist eine Geldfrage, für die Produzenten, die Händler und die Kunden/Verbraucher. Die Billigkonkurrenz aus Asien bestimmt den Preis vieler Waren, deshalb verlagern so viele Industriekonzerne und grosse "Ketten" wie etwa NKD, H&M, New Yorker, Takko sowie Giganten der Schuh- und Sport-branche (Adidas, Puma, Nike usw.) und die Autohersteller VW, Daimler-Benz usw. ihre Pro- duktion zu Teilen oder (siehe NKD) ganz nach Asien!

Es kann sich auch niemand dem entziehen: alle Menschen auf der Erde leben in diesem Kreislauf, auf lange Sicht auch aussterbende Völker im Busch, leider ;-((( Am Bsp. von Honda, Suzuki, Yamaha, Kawasaki u.a. sieht man, wozu Asiaten in der Lage sind! Mann & Frau sieht es aber auch an den Schuhen und der Kleidung, die wir tragen: das meiste kommt ebenfalls aus Asien! Gewusst? VG Jayjay ;-)

Günstiges A2 Einsteigermotorrad?

Hallo ich bin neu hier und habe ein Problem. Da ich am Ende des Jahres bzw Anfang nächsten Jahres den A2 Schein machen werde bin ich nun auf der Suche nach einem günstigen Einstiegsmoped. Am meisten haben es mir bisher die alten 400 ccm aller Cb 400 N angetan. Welche Modelle gibts es dort alle, die sich in dieser Größenklasse (gerne auch etwas größer da ich ja einiges an Leistung mehr fahren darf) befinden ? Wichtig sind mir folgende Aspekte : Keine Verkleidung (außer einen geschlossenen Luftfilterkasten:D) damit meine ich am besten Tank und Luftfilterkasten als getrennte Teile also möglichst „altmodisch". Am besten simple Technick. Möchte am liebsten eine laufende Maschine die optisch noch aufgebessert werden kann und bei der es an Kleinigkeiten mangelt, dass ich was zum Schrauben hab.(Habe zwar einige Erfahrungen und mache eine passende Ausbildung aber lieber einfach einsteigen um nicht die Motivation zu verlieren) Es sollte ein günstiges gängiges Gefährr sein um die Möglichkeit zu haben gut an gebrauchte Ersatzteile kommen zu können und viele Infos zu finden. Außerdem ist es dann weniger schade wenn man das Motorrad durch mangelnde Erfahrung schrott fährt (soll auch zum gescheiten Fahren lernen dienen). Ein letzter Aspekt, der die meisten Probleme bringt. Da ich mit 1,90 nicht gerade der kleinste bin, sollte man in der Lage sein einige einfache Umbauten zu machen um minimalen Komfort zu bringen. Habe es zwar auch auf meiner Gn ausgehalten aber falls es da eine mögliche Option gibt wäre dies schön. Ich hoffe ihr könnt mir helfen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?