Führerschein A1 Kosten, Sinn, Anschaffung etc.?

6 Antworten

Ich bin selbst auch ca. 16 1/2 und versuche die ganze Zeit vergebens Geld für den A1 aufzutreiben.
Warum?
Weil ich Motorräder liebe, das fahren Spaß macht und sie eine gute Transportmöglichkeit für Minderjährige sind.

Die 1,5 Jahre in denen man Verkehrserfahrung sammeln, den Umgang mit Krafträdern erlernen und einfach Spaß zu haben kann sind mir die ~ 1500,- auf jeden Fall wert, erst recht da ich auch mit 18 weiter fahren würde bzw. Upgrade auf A2!

Ob es sich für dich auszahlt weiß ich nicht.
Du musst halt bedenken, Motorrad fahren ist ein teures Hobby.
Wenn du über kein stabiles einkommen verfügst, macht es wohl wenig sinn, denn das Fahren kostet mehr als nur Sprit. Versicherung, Pickerl (bei euch TÜV), Verschleißteilwechsel (Reifen, Filter, Öl etc.) etc. kostet alles Geld. Und wenns dich legt musste wohl auch bisschen was austauschen, erst recht an ner Sportler.

Die Maschine kostet auch noch mal 1.000 - 2.500, je nachdem was man will. Ich für meinen Teil habe das Glück, das wir schon eine 125er zu hause stehen haben, ich muss lediglich das Geld für den Führerschein und die Folgekosten auftreiben, aber das ist auch schon genug.

Was ich auch wichtig finde, ist das man auch Spaß an Motorrädern hat. Der A1 Führerschein nur als Transportmittel macht in meinen Augen wenig Sinn, zu teuer, denn wenn man seine Maschine nicht liebt steigt man mit 18 eh aufs Auto um, und der Führerschein bringt sich nichts mehr.

Dein letzter Satz ist entscheidend!

4

Klasse Antwort --- Du gibst mir den Glauben an die Zukunft zurück (jedenfalls etwas. Grins). Gruß Bonny

1

viele alte Hasen hier machen m.E. den gleichen Fehler, sie meinen ein 16 jähriger müsste ebenso ein eingefleischter BIKER sein wie sie. Das ist die falsche Denkweise, ein 50jähriger kauft sich seine Mühle als Hobby, er hat noch 1-2 Autos zusätzlich auf die er bei Schmuddelwetter zurückkommt.

Ein 16 jähriger hat zur A1 oder evtl. AM keine Alternative, wenn er mobil sein will. Also geht bei euch nicht von den gleichen Voraussetzungen aus wie bei einem Teenager. So einer kann doch 2 Jahre gut und schön Huddel fahren und muss trotzdem den Rest seines Lebens nicht unbedingt Biken, etwas Toleranz wäre gut, oder hattet ihr mit 16 kein Moped oder 80er oder 125er ??

0
@rolandnatze

Also wenn ich an meine Jugend/Kindheit zurückdenke, habe ich Motorräder schon geliebt als ich das erste gesehen habe. Obwohl mein vater dagegen war, habe ich ihn mindestens 10 Jahre bearbeitet, bis er von meiner leidenschaft überzeugt war und mir zum geburtstag mein Wunschmotorrad vor die Türe gestellt hat. Und mein Vater ist absoluter Motorradgegner! Also ja: die leidenschaft sollte schon da sein.

0

Lass es, bringt bei Dir keinen Sinn. Nicht böse gemeint, aber Du bist kein "Bikertyp". Da wäre es rausgeworfenes Geld. Spare das Geld für den Führerschein einer "überdachten Zündkerze". Kleine Mopeds kannst Du damit auch fahren. Bonny

Da du ja schon 16,5 jahre alt bist lohnt es sich so gut wie gar nicht mehr. Das wird sommer bist du den frühestens hast, dann bleiben dir ein paar monate wo du fahren kannst, dann wirds winter wo man in der regelbedingt durch schlechtes wetter/kälte eh kaum fährt,und dann sind wir wieder im märz (wie jetzt) und du bist dann schon 17,5 und kannst dann schon eher drüber nachdenken den autoführerschein samt motorrad zu machen. Für die paar monate die du effektiv fährst,lohnt es sich nicht mehr 

"...autoführerschein samt motorrad..."

Das hat das Mädel mit keiner Silbe erwähnt, sie schreibt von Klasse "B".

2

Was möchtest Du wissen?