Frage zum Rücktritt

4 Antworten

Wenn es ein seriöser Händler ist, wird er die Vertragsstornierung durchführen, da die Maschine - bekanntermaßen - voller Mängel ist.

Dein Cousin soll den Händler auf die Unmengen an Arbeit hinweisen, welche im Rahmen der Gewährleistungspflichten auf den VERKÄUFER zukommen.

Kehrt wieder auf den Boden zurück, du und dein Cousin. Wie so oft, vermiest einem jeder negative Pimpelkram die Freude. Die Super Duke ist ein geiles Geschoss, wird 100 gute Gründe geben, sich für die Maschine entschieden zu haben. Vertrag ist sowieso Vertrag, reklamieren, falls wirklich was sein sollte. Entspannt abwarten und Tee trinken, bis das ersehnte Moped eintrifft --> und dann ab dafür, ungebremsten Fahr- spass erleben ;-)) Gruss jj

Super Duke und Duke 390 - da ist a bisserl a Unterschied ... (whistle)

2
@Spider

Ja die 390 hat mit der Super Duke nichts zu tun,gebe dir aber sonst recht. Und wie so oft haben Vertäge heut oft nichts zu sagen,den es geht um Geld und über das wird dann vieles geregelt.

2
@Spider

Na komm, die 1000ccm und 140 PS machen ja nicht so den Unterschied... ;-)))))

2

Frag erstmal den Händler - und dann ggf. einen Anwalt..

Ich würde mich da auch nicht sooo kirre machen lassen - ne neue KTM sollte eigentlich kein Bastelobjekt sein - sonst hat der Händler ja sowieso erstmal ein Problem.

Zwei Bekannte hatten auch schon unabhängig voneinander Problemchen mit neuen Mercedes - das ja heißt aber doch erstmal nix. Findet sich sicher auch bei Audi, BMW usw. (um mal bei den Autos zu bleiben) ist manchmal purer Zufall was man so hört oder was angeblich oder tatsächlich so alles nicht funzt..

Aber wäre es generell noch möglich zurückzutreten?

0
@ShinjiTao

Keine Ahnung - wie gesagt frag einen Anwalt was der Spaß kostet - ganz aus Langeweile unterzeichnet man einen Vertrag ja normalerweise nicht....

1
@ShinjiTao

Generell nicht möglich. Ausführlicher - in meiner Antwort :)

1
@disabler

Naja - der gute Kaufmann klagt selten. Viell. hat der Händler einen anderen an der Angel, der den Vertrag übernimmt und ist garnicht so böse wenn er ein anderes Möpp nimmt. Fragen kann er ja mal ...

Andere Möglichkeit:

Mopped versuchen schon vor Auslieferung weiter zu verschickern - scheint ja ordentlich Wartezeit darauf zu sein.

0

Allgemeine Fragen zum A2 MotoMotorradkauf?

Ich werde dieses Jahr meinen A2 Schein machen. Werde dann voraussichtlich 2018 Motorradfahren. Jetzt meine Frage. Ich gehe noch in die Schule und vlt Studiere ich dann auch noch, ich komme ca. pro Jahr mit Ferienarbeiten auf 2000€. Mein Budget für ein Bike liegt bei 6000-6500€ (Schutzkleidung habe ich schon alles). Da ja die neue A2-Regelung greift, fallen eigentlich alle Bikes weg, außer die 2017er ninja 650. Die würde ich halt neu für ca. 6500€ kaufen (Führerscheinaktion etc.). Nur ist es so gut eine neue Maschine als Anfänger zu kaufen, der bis jetzt nur 50ccm Mopeds gefahren ist? Andere Bikes von 48-96ps gefallen mir einfach nicht, nur die kawa 650 (bj 2017). Da sie erst dieses Jahr rauskommt, wird sie auch nicht um so viel billiger werden in 1 Jahr. Bei den 48 ps oder weniger Motorrädern gefallen mir die tvs akula 310, honda cbr 250rr und die duke 390, alle bikes kommen ebenfalls 2017 raus. Die anderen Bikes gefallen mir auch alle nicht, so wie die rc390 oder ein älteres Modell von der duke 390. Wichtig wäre für mich vorallem, dass die Nebenkosten wie sprit, inspektionen etc. relativ niedrig sind, da ich nicht so viel Geld zur verfügung habe. Außerdem will ich mir irgendwann mal heine hypermotard von ducati kaufen, aber erst in 5-10 jahren. Bis dahin sollte es das erst Moped tun, entweder halt die honda, tvs, duke oder die 650 kawa. Was würdet ihr mir so raten?

...zur Frage

Motorrad eventuell zu groß?

Hallo, da ich noch ein ziemlich Anfänger in Sachen Motorrad bin und bald meinen A1-Führerschein anfange (Sommerferien), weiß ich jetzt immer noch nicht welches Motorrad genau ich mir zu legen soll. Es soll auf alle Fälle KEIN Roller sein, denn dann hätte ich mir den A1 auch sparen können und stattdessen AM machen können. Nun zu meiner Frage... Ich habe mich erst für die KTM Duke 125 entschieden, da ist mir aber aufgefallen, dass die Sitzhöhe etwas zu groß für mich (160 cm) ist. Die Sitzhöhe beträgt bei diesem 85 cm. Zum Glück ist bei mir in der Nähe ein KTM-Händler bei dem ich mich auch selbst mal auf die Bikes setzen kann war aber dort noch nicht.Bei dem Roller von meinem Vater beträgt sie 76 cm, also knapp 10 cm niedriger, und bei dem komme ich so einigermaßen mit meinem ganzen Fuß auf den Boden.

Kennt jemand Alternativen wie man möglicherweiße die Höhe etwas niedriger machen kann? Oder etwas kleinere Bikes wie die Duke? Mein Vater meinte lieber keine Sportler, denn mit denen kann man besonders als Anfänger schwerer lenken.

...zur Frage

Welches Motorrad koennt ihr als Erstmotorrad empfehlen?

Halli Hallo ihr Racer :))

Ich (19) moechte mir einen Motorradfueherschein zulegen und bin zur Zeit am ueberlegen was eine Maschine ich mir als Erstmotorrad kaufen soll.

Ich stehe voll auf KTM und will mir auch eine kaufen.

Natuerlich hab ich mich auch im Internet schlau gemacht und habe gelesen, dass die Duke Reihe sehr gut fuer Einsteiger geeignet sein soll.

Jetzt zu meinen Fragen:

-Ist es schlau, sich eine 390er duke zu holen oder hab ich da zu hoch gegriffen? -Hat jemand schon Erfahrung mit diesem Motorrad oder dieser Reihe? -Kann ein Typ, der bisher immer nur mit Kumpels aus Jux 100ccm und 150ccm gefahren ist, jetzt auf einmal auf die Duke 390 umsteigen?

Vielen Dank im Vorraus

Peace Out M4H0M4T1X

...zur Frage

Warum besteht kaum Nachfrage nach der Ducati Scrambler Sixty2?

Ich war beim Händler, bei dem ich schon die Ducati Scrambler 800ccm zur Probe gefahren bin. Jedoch war ich damit nicht begeistert. Nun sehe ich, daß sie wieder eine Scrambler mit 400ccm anbieten und mit 41PS. Ich wollte sie zur Probe fahren, aber der Händler hat mangels Nachfrage keine im Bestand. Liegt es am Preis oder woran liegt das? Ich finde sie toll, aber zu teuer, denn für nur 1.000€ mehr bekommt man schon den größeren Scrambler mit 800ccm angeboten.

...zur Frage

Verbrauch der Duke 200 und 390

Hallo, ich fange demnächst an Motorrad zu fahren (ja ich weis etwas spät), jedenfalls entscheide ich mich derzeit zwischen der 200 Duke und der 390 Duke von KTM.

Da ich noch nicht Arbeite muss ich doch schon peinlich genau auf den Verbrauch achten, und kann da leider keine genauen Werte im Internet finden. Diese schwanken nämlich sehr stark, so sagt ein Freund von mir, der die 200er fährt, dass er ca. 2,5L im durchschnitt verbraucht, im Internet les ich jedoch immer 3L - 3,5L . Die Duke 390 dann ca. ~4L verbrauchen.

Könnte jemand, der sich damit auskennt, oder vielleicht soger selber eine fährt die Zahlen bestätigen. bzw. seinen Verbrauch schreiben? Wäre mir eine große Hilfe, Danke. Dayne

PS: bitte keine Kommantare wie "wer kauft sich freiwillig eine 200/390 maschine"

...zur Frage

Mokick kaufen?

Ich möchte mir ein Mokick kaufen,, zum "Üben" für den Motorradführerschein "A". Was meint ihr dazu, lohnt sich so ein Kauf?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?