Darf mich mit einem Crosshelm auf der Straße fahren?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Im Prinzip wurde alles schon gesagt.

Ich würde gerne noch hinzufügen, dass du wenigstens nicht so "dumm" warst, dir einen Crosshelm zu kaufen, sondern einen Enduurohelm, denn ein Endurohelm hat ein Visier und keine Brille, was bei schlechtem Wetter definitiv besser ist.

Und ein Guter Endurohelm steht einen guten Vollvisierhelm bei Sicherheit um nichts nach, aber spätestens wenn du mit 18 umsteigst, wird er wegfallen - außer du holst dir so ne 30PS SuMo oder Enduro - denn bei Geschwindigkeiten ab 160 kommt es dir bei jeder Kopfbewegung vor als würde es dir das Genick brechen, was auf einer Naked oder Sportler natürlich "eher" ungeeignet wäre.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Effigies
15.02.2017, 00:56

Selbst ein Crosshelm mit großem Schirm funktioniert bis 120 km/h absolut prima. Erst deutlich drüber wird es fies.

Wie schnell darf man noch gleich in Österreich maximal fahren ? ;o)

0

Manche sagen......  

Damit fängt meist etwas an was sich wenige Wörter später als totaler Schwachsinn entpuppt.
In diesem Fall haben sie aber alle recht. Vorgeschrieben ist ein Motorradhelm,  eine Enduro ist ein Mortorrad.
Ein Helm mit Schirm reagiert auf den Fahrtwind viel stärker als ohne. Das ist bei höheren Geschwindigkeiten unbequem und wenn man seitwärts guckt auch anstrengend. 

Da ist aber auch kein Widerspruch drinnen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hmm, ein Anbieter, der einen "Motorradhelm" "broken head" nennt, besitzt sehr viel schwarzen Humor. Wer in der Aktikelbeschreibung hinter jedem Satz ein Fragezeichen setzt, scheint sich nicht sicher zu sein.

Offenbar hast du nichts oder nicht gut recherchiert,  dann wüsstest du dass die Angabe ECE 22.05 die aktuell gültige Prüfnorm ist und damit ist der Helm für den Straßenverkehr zugelassen und dieses ECE22.05 steht ebenfalls in der Artikelbeschreibung.

Dubios finde ich das Angebot dennoch, keine Kundenbewertungen, keine guten Bilder, keine gute Beschreibung, Hersteller unbekannt.

Lass die Finger davon!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Effigies
12.02.2017, 13:23

Ich finde auch den Helm an sich dubios.

Er hat Merkmale eines Crosshelms, aber auch Eigenschaften die ihn dafür völlig ungeeignet machen. Genauso für die Straße. Das sieht aus als hätte jemand extrem große Offroadreifen auf nem Ferrari aufgezogen . Nix halbes nix ganzes.

1
Kommentar von zieroe
14.02.2017, 22:52

Hey @geoka , Danke für die Antwort! :)

Den Helm habe ich auf Amazon eigentlich in eine andere Farbe gefunden, da waren auch Bilder und Kundenbewertungen dabei.

Link: https://www.amazon.de/gp/aw/d/B00MOL5DP0?psc=1

Soll ichs trotzdem lieber lassen? :/

0

Natürlich darfst du mit einem Crosshelm auch auf der Straße fahren. Ob es aufgrund des Schildes praktisch ist, sei dahin gestellt. Helme von broken-head habe ich auch schon im Portfolio eines größeren deutschen Onlineshops gesehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der Helm den du dir ausgesucht hast, das ist ein No-Name Helm und wirklich total überteurt.

Kauf lieber deinen Helm bei den üblichen Verdächtigen wie Louis, Polo oder Hein Gericke, die haben in jeder grösseren Stadt eine Filliale. Brauchts einen Helm der auch gut passt. WEnn du mit dem Kopf schüttelst darf sich der Helm nicht bewegen. Darf aber auch nicht zu klein sein, sonst gibt es üble kopschmerzen.

125 Kubik Moppeds die Fahren 110 bis 120 kmh, da kann man noch einen MX-helm tragen, nur bei höheren Geschwindigkeiten ist das ganze einfach zu luftig und die Aerodynamik ist auch regelrecht be scheiden.

Bei Regen fühlen sich die Regentropfen an wie tausend NAdelstiche. Das heißt bei nicht ganz so guten WEtter ist ein normaler Integralhelm besser.

Aber die meisten Biker habn ja mehr als nur einen Helm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?