Ist die Honda CBF 125 ein geeignetes Anfänger-Motorrad?

Das wäre die Honda CBF 125 - (Honda, Führerschein, ABS)

7 Antworten

Ich sage es mal so, es gab Motorräder die fände ich total klasse. Setze ich mich allerdings drauf, kommt die absolute (negative) Ernüchterung. Nix für mich z.B. wegen Ergonomie, Kniewinkel, Größe, Sitzposition etc. 

Mach erstmal den Lappen und setze Dich auf verschiedene Maschinen.

Die CBF ist sicherlich auch für Anfänger geeignet, die Frage ist aber ob du Dich mit 1.83m darauf wohlfühlst. Das beste Bike nutzt Dir nichts, wenn du damit nicht klarkommst.

Ach ja, ich bin 1,83m groß und das Motorrad soll zum Transport (Schule, Training etc.) und für gelegentliche "Spazierfahrten" an bspw. Wochenenden genutzt werden.

Hallo Freunde,

ich bin auch noch totaler Motorradanfänger, aber will auch am Anfang ein Motorrad kaufen, der bisschen PS unter der Haube hat. Ich achte derzeit beim Kauf auch darauf, dass das Motorrad ABS hat. Ist ja nicht schlecht, wenn man sowas hat.

Kann man das eigentlich mit einem Autokauf vergleichen? Oder ist es wieder vollkommen etwas anderes?

VG

Problem mit Honda Cbf 125

Guten Tag

Ich habe ein paar kleine Probleme mit einer Honda Cbf 125 und wäre euch für Rat sehr dankbar.

  1. Wenn ich das Motorrad kalt starte und im Standgas laufen lasse, treten vereinzelt, eher selten Zündaussetzer auf, die aber nicht zum Absterben des Motors führen. Es hört sich einfach an als würde ein Zündungstakt mittendrin übersprungen werden.

  2. Ganz selten und unregelmäßig tritt das Problem auf, dass das Motorrad bei voller Fahrt meist bei niedrigerer Drehzahl ein zwei mal ruckelt, als würde es kein Benzin mehr bekommen.

  3. Es passiert äußert selten, dass der Motor in voller Fahrt, meist bei gleichbleibender Drehzahl, voll aufdreht, aber ohne dabei zu beschleunigen, sodass das Gefühl auftritt die Kupplung würde nicht greifen. Dies scheint mit aber sehr unwahrscheinlich, da es weder beim Schalten, noch beim anfahren sonst Probleme macht.

Ich würde mich über ein paar Tipps sehr freuen. Sonst weist das Motorrad keinerlei Probleme auf.

mfg

...zur Frage

Ist ABS wichtig / sicherer / besser?

Hallo Leute,

Ich bin im Moment 17 und mache dieses Jahr noch den A2 Führerschein. Auf der Suche nach geeigneten Einsteigerbikes, die in meinem Budget liegen (max. 3000€ nur für das Bike), kam mir die Frage: Wie wichtig ist ABS bei einem Bike? Ich schaue letztens immer wieder in Börsen für gebrauchte bikes die in mein Schema passen und mir ist der deutliche preisliche Unterschied zwischen Motorrädern mit und Motorrädern ohne ABS aufgefallen.

Es heißt ja fahren mit ABS ist sehr viel sicherer, und auch ein Freund von mir, der schon vor einer Weile den A1 gemacht hat (und eine yzf r125 fährt - ohne ABS) hat mir bestätigt, dass er in manchen Situationen gerne ABS gehabt hätte. Stimmt das alles so? Ist der Unterschied tatsächlich so groß?

Vielleicht habt ihr ja Erfahrungen mit Motorrädern beider Art gemacht, und könnt mir die ausschlaggebende Antwort geben. Falls euch Modelle einfallen die passen könnten, dürft ihr sie gerne in die Antwort packen. Ich hatte evtl. bikes im Sinne wie die 650er Bandit, oder die CBF 600 von Honda, oder auch die F650CS von BMW. Kennt ihr noch weitere?

(Zu mir: 1,88m groß, normale/schlanke Statur, würde das Motorrad für Fahrt zur Uni / zum Arbeitsplatz aber auch für kleinere Touren nutzen)

Vielen Dank für alle Antworten im Voraus!

...zur Frage

Lohnt sich der A1 und wenn ja reich die Zeit überhaupt noch?

Hi,

Ich bin 15 und werde Ende Juni 16. Ich interessiere mich für den A1 aber kann mich einfach nicht entscheiden ob ich ihn machen sollte. Einige Freunde haben ihn auch und können ihn nur weiterempfehlen aber ich weiß nicht ob ich es machen sollte.

Geld habe ich genug, abreite sogar und verdiene ca 200 Euro im Monat.

Ich muss jeden Morgen 45min zur Schule fahren was sehr nervig ist. Nächstes Jahr wenn es in Richtung Abitur geht werden die Stunden mit großer Wahrscheinlich ungünstig gelegt werden dann wird es nur noch schwieriger mit Bus / Zug.

Der riesige Nachteil sind eben die für mich gewaltigen Kosten. 1500 für den Führerschein, 2000 für das "Motorrad" und weitere 300-500€ für die Versicherung.

Würde die Zeit denn überhaupt noch reichen?! Ich hätte immer Zeit für die Fahrschule und würde so oft es ginge gehen.

Was würdet ihr mir raten?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?