Bei wieviel Umdrehungen anfahren?

6 Antworten

Fahre mit einem Freund, der selber Motorrad fährt auf einen Parkplatz und probiere es aus. Mehr als Absaufen kann nicht passieren. Das ein „Fahranfänger“ die Kupplung springen lässt und dann einen Satz nach vorne macht ist eher selten. Meist wird aus Angst zu wenig Gas gegeben und die Kupplung schleifen gelassen. Gruß Bonny2

Hy Schoeko, also ich würde dir auch raten einen Fraund der eben auch schon länger fährt zu rate zu nehmen. Der kann ja aber auch nur neben dran stehen, probieren musst du schon allein. im Grund kann dir aber nicht viel passieren wenn du am einfach mit Kupplung und Gas spielen tust net anders wie beim Auto auch, nur dass beim Motorrad der Gaszug etwas sensibler ist. Ich bin schön viele veschiedene Modelle gefahren und es ist bei jedem auch etwas anders. Aber ich denke das hast du auch ganz schnell raus, nach 2 Tagen denkst du da nimmer nach. LG Adrenalin

Du kannst theoretisch im Standgas anfahren, musst halt nur mit der Kupplung etwas "spielen", erfahrungsmässig braucht eine 600 Supersport etwas Drehzahl, um aus den Latschen zu kommen, liegt halt an dem Hubraum und dem fehlenden Drehmoment "untenrum".

Was möchtest Du wissen?