Hy Demosthenes, mir ist das auch schon öfter passiert, ob gekippt oder egal. Ich hab dann den nächst besten Autofahrer oder Pasant höflich gefragt ob er mir mal kurz hilft das Teilchen wieder aufzustellen . Hat bis jetz immer funktioniert. S kommt natürlich auch drauf an wo du dein Maschinschen hinlegst...

LG Adrenalin

...zur Antwort

Hy Hansjuergen PWe, also ich hatte in meinen 30 Jahren auf motorrad noch nie ne Begegnung mit nem Federtier am Helm. Ne Hummel schon öfter. Und hier krachts schon ganz schön. Ein Vogel (Vögelchen ) könnte dich dich eventuell schon aus m Ruder bringen. Könnte mir vorstellen dass der Helm dann blutig ist und du nix merh siehst. Keine Ahnung. Aber ich wünsch dir einfach dass du, wenns passiert, die Ruhe bewahrst und vielleich gleich anhälst, sammelst und einfach weiterfahrst. Anm besten gar net dran denken dass sowas passieren kann. LG Adrenalin

...zur Antwort

Hy Taurus2, hab auch nen Tankrucksack mit Magneten. Hat schon immer gehalten. Du hast den doch auch mit dem Riemen an der Lenkradstange befestig, oder? Also es hält. Ist vielleicht auch ne Gewohheitssache. LG Adrenalin

...zur Antwort

Hy Andi81m, ich würde dir auch raten die Hose zurück zu bringen. Also ich habe, wenn ich mir Motorradkleidung gekauf habe, mich immer in meine Fahrposition gestellt, dann habe ich auch gleich gemerkt - passt oder passt net. Normalerweise kannst du die Hose sowie Oberteil passend für dich zusamenstellen. Ich weiß ja net wo du dir deine Motoradklamotten kaufst. Bei Louis geht das.Ich weiß auch net warum du dir unbedingt Lederteilchen kaufen willst. (hatte ich früher auch immer. S ist einfach viel zu unbequem (zumindest am anfang, später passt sichs Leder an, das dauert aber eben.)Kauf dir doch Goretex Kleidung, ist bequemer, wasserdicht und sturzsicherer... Aber du willst ja net stürzen :-) gelle. Na ja, aber auf jeden fall umtauschen. Du musst dich in den Klamotten einfach wohlfühlen.

LG Adrenalin

...zur Antwort

Ich fahre auch schon immer mit Nierengurt. Ich hätte echt bedenken ohne zu fahren allein schon wegen der Zugluft und es ist egal ob kalt oder warm. Wenn man über schlechte Straßen fahren muss, passiert ja auch öfter, denn hält er auch die Nieren irgendwie fest und schützt sie vor starken Vibrationen bez. stößen oder wie man es auch nennt. Zumindest bilde ich mir das ein und werde auch nie auf einen Nierengut verzichten. Früher bin ich eigentlich, wenns richtig warm war sogar eher ohne Jacke gefahren (sogar ohne Helm, das war damals noch erlaubt) als dass ich auf den Nierengurt verzichtet hätte. Und ich denke eben für Frauen ist es besonders wichtig einen Gurt zu tragen, da wir doch eher empfindlicher(gefährdeter) sind als Männer. Ich rate einfach jedem einfach einen Gurt anzuziehen es gibt schlimmers als Schwitzen. LG Adrenalin

...zur Antwort

Also ich benutzte auch Spüli (ist am billigsten) im Wasser, mit einem Lammfellhandschuh schön alles sauber waschen und mit klarem Wasser, ebenfalls mit em Lamfellhandschuh abwaschen. Jo, Gartenschlauch geht auch. Mit Leder abziehen. Stellen bei denen man nicht so gut rankommt bearbeite ich mit ner Zahnbürste (die danach micht mehr für die Zähne benutzten - g). Wenn noch Zeit ist die Lackteilchen mit Spezialpolitur bearbeiten, siehe Anleitung. Chrom natürlich mit Spezialpaste bearbeiten. Fadisch... Mach ich einmal im Jahr gründlich. LG Adrenalin

...zur Antwort

Also ich finde dieser Händler sollte solche Schwierigkeiten auch nicht gerade dort besprechen wo Kunden mithören können. Ist vielleicht ein bissl Geschäftsschädigend . Aber vielleicht hat er ja andere Fabrikate im Laden stehen, die er loswerden will. Ich fahr ne 500 CB Bj. 1996 und hab noch keine Probleme mit irgendwelchen Teilen gehabt. Früher... vorher bin ich ne 1000 CBX (6 in one) gefahren da gabs auch solche Probleme net. Ich denk mir auch einfach wenn es so sein sollte, dass die Motorradteile (auch in anderen Branchen) heute nicht mehr die Qualität haben wie früher dann könnte es auch daran liegen dass eben die Herstellung der Teile im Ausland mit Billigkräften und schlechtem Material statt findet. Das ist doch mittlerweiler in so vielen Bereichen. Oder liege ich hier falsch. LG Adrenalin

...zur Antwort
nein,es lohnt sich nicht Begründung

Diese Frage hab ich doch schon einmal beantwortet. Nochmal - - . Wir hatten so ein Teilchen, war schon recht scharf (wollte das Böse Wort schreiben, versteh ich nicht einmal gehts und dann wieder net, lustig), meine Sohn ist damit auch die Hauptstraße rauf und runter, da war er 16. Dann hat aber unser Freund und Helfer gemeint wir sollten das besser lassen, wäre zu gefählich (wo er Recht hat hat er Recht), haben wir auch gemacht und das Ding verkloppt. Auch in einer 140 qm gr.Wohnung kriegst du irgendwann den Drehwurm. Aber das mit dem Steubsauger ist wirklich gut, gelle! LG Adrenalin

...zur Antwort
Ich habe vollstes Vertrauen in meinem Seitenständer

Also ich hatte da auch noch nie Probleme. Ich hab aber auch immer ein kleines Brettchen mit, das unter den ständer lege wenn der Boden mal etwas weicher ist, was öfter vorkommt. Hat immer funktioniert. LG Adrenalin

...zur Antwort

Hy Schoeko, also ich würde dir auch raten einen Fraund der eben auch schon länger fährt zu rate zu nehmen. Der kann ja aber auch nur neben dran stehen, probieren musst du schon allein. im Grund kann dir aber nicht viel passieren wenn du am einfach mit Kupplung und Gas spielen tust net anders wie beim Auto auch, nur dass beim Motorrad der Gaszug etwas sensibler ist. Ich bin schön viele veschiedene Modelle gefahren und es ist bei jedem auch etwas anders. Aber ich denke das hast du auch ganz schnell raus, nach 2 Tagen denkst du da nimmer nach. LG Adrenalin

...zur Antwort

Hy Schoeko, also ich würde dir auch raten einen Fraund der eben auch schon länger fährt zu rate zu nehmen. Der kann ja aber auch nur neben dran stehen, probieren musst du schon allein. im Grund kann dir aber nicht viel passieren wenn du am einfach mit Kupplung und Gas spielen tust net anders wie beim Auto auch, nur dass beim Motorrad der Gaszug etwas sensibler ist. Ich bin schön viele veschiedene Modelle gefahren und es ist bei jedem auch etwas anders. Aber ich denke das hast du auch ganz schnell raus, nach 2 Tagen denkst du da nimmer nach. LG Adrenalin

...zur Antwort

Hy Felix, also ich trage schon 30 Jahre Kontaktlinsen. Das beste, beste, beste überhaupt. Allerdings ist das mit der Zugluft, was auch Weinberg gesagt hat nicht so ohne. Ich sag mal passieren tut da nix, es kann nur sein, dass die Augen etwas trocken sind, muss halt immer so ein Tropfmittel dabei haben, geht aber wunderbar. Der erste Vorteil an den Teilchen ist, dass du eben noch ne gute Sonnenbrille tragen kannst die unterm Helm nicht drückt und es gibt keine blöden Bügel die die Sicht beeinträchtigen. Mehr fällt mir im Moment net oi. So und noch was, wenn du noch nie Kontaktlinsen getragen hast, dann kannst du diese auch nicht gleich am ersten Tag zum Fahren anziehen, du musst einen Monat mindestens Geduld haben bis du die Dinger im Auge auch richtig verträgst. Aber das ist doch bitteschön das geringste. Also ich kann dir wirklich nur dazu raten, probiers einfach aus. LG Adrenalin

...zur Antwort