Ab wieviel km/h kann ein Motorrad in Schräglage??

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Motorräder werden ab ca. 20 km eigenstabil. DANN MUSST Du in Schräglage gehen.   Dazu wird der Lenker kurz ENTGEGEN der Richtung, in die Du willst gedreht (Lenkimpuls). 
Unterhalb dieser Geschwindigkeit ist das Krad nicht eigenstabil und Du musst den Lenker in die Richtung drehen, in welche Du willst.

Bei 10 kmh fällst Du um, in die Kurve, wenn Du das Moped schräg legst.

Mit Stützrädern könnte des Vorhaben auch bei 10km/h klappen, ohne nicht.

Im Ernst, wie kommst du mit einem Fahrrad bei 10km/h um die Kurve rum ohne umzukippen? Die Antwort: Im Prinzip genauso.

51

Spaß macht die Schräglage erst mit einem "Gespann". Ist der Beiwagen rechts und der kommt in der "Rechtskurve" hoch, steigt das Adrenalin wenn das Motorrad nach links in die Schräglage geht.

Geht das Hinterrad in der "Linkskurve" hoch weil man zu schnell ist, da kommt Freude bei den Schaulustigen auf --- das sieht der Fahrer aber nicht mehr. Wird dunkel bis er aus dem Koma erwacht. ;-))  Gruß Bonny 

2

Als Anfänger kannst du dich bei ca. 10 kmh nicht in die Kurve legen. Als geübter Motorradfahrer aber auch nicht.

Wie Bonny schon schrieb. Aber, wo ist das Problem? Wenn du langsamer fährst als 20-30 dann fährst du eben immer aufrechter, bis eine Schräglage schon nicht mehr feststellbar ist. Das Ganze wird dann immer wackeliger aber um Kurven eiern kannst du mit dem Motorrad auch im Schritttempo.

Motorrad umgefallen

Hi, ich saß auf meinem motorrad und bin eine enge kurve gelaufen. Dabei hab ich mich zu sehr zu seite glegt und sie ist mir umgefallen :[. Heißt das jetzt ich bin zu schwach, oder kommt das vor? bin ein anfänger.

...zur Frage

Kann man mit Hanging off schneller um kurven fahren?

Hi Leute,

zunächst mal: ich habe NICHT vor Hanging-Off im Straßenverkehr anzuwenden (mal ganz davon abgesehen, dass ich sowieso noch blutiger Anfänger bin), ich habe lediglich eine fahrphysikalische Frage, die mir jetzt schon länger im Kopf rumgeistert, weiter nichts.

Ich habe hier einen Artikel zum Hanging-Off gelesen: http://www.svrider.de/index.php?seite=knowledgebase&artikel=46. Also die ganzen Vorteile und Nachteile, die da besprochen werden, leuchten mir schon ein, nur wird da gesagt "die Kurvengeschwindigkeit kann nicht erhöht werden" und "das Motorrad rutscht bei der gleichen Geschwindigkeit seitlich weg, unabhängig von der gefahrenen Schräglage".

Aber beim Hanging.Off braucht man ja bei gleicher Geschwindigkeit weniger Schräglage als beim normalen Legen. Wenn ich mich jetzt in eine Kurve mit maximaler Geschwindigkeit und Schräglage hineinlege, bin ich am Limit. Aber Ich könnte ja dieselbe Geschwindigkeit mit hanging off fahren - da bräuchte ich folglich ja WENIGER schräglage. Das wiederum hiesse doch, ich habe noch etwas Schräglagenfreiheit - und kann somit die Geschwindigkeit noch mehr erhöhen.

Sehe ich da etwas Falsch? Kann's mir einer erklären?

Freue mich auf eure Hilfe :)

euer scotch01

...zur Frage

Bei wieviel Umdrehungen anfahren?

Hallo! Habe seit 10 Jaren Auto- und Motorradführerschein. Auto fahre ich schon seit 10 Jahren, habe seit meiner Fahrprüfung auf keinem Motorrad gesessen. Jetzt ist die Frage bei wieviel Umdrehungen fahre ich mit einem Sportler ( cbr 600, zx 6,gsxr 600) an, ohne dass mir die Maschine absäuft.Und ich weiss als Anfänger sind diese Motorräder nicht geeignet, aber Vernunft ist nicht des Menschens Stärke.PS: muss ich meinen Führerschein umschreiben lassen ( der im Kartenformat)? Vielen Dank für eure Hilfe!!!

...zur Frage

Schräglage und wegrutschen

1.Wenn bei meiner XRV am Hinterreifen noch ein ca 1.5cm breiter Angststreifen steht, ist der Vorderreiferreifen schon bis knapp auf die Kante abgefahren. Verträgt das Motorrad noch weitere Schräglage, oder rutscht dann der Vorderreifen weg? 2.Wenn ich in Schräglage beschleunige (60PS), ist dann die Gefahr dass das Vorderrad wegrutscht, da es ja beim beschleunigen entlastet wird, oder rutscht zuerst das Hinterrad. 3. Wenn ich in Schräglage Gas wegnehme, wird dann das Vorderrad mehr belastet und hält besser oder rutscht es eher weg? Oder rutscht wieder zuerst das Hinterrad?

...zur Frage

wieviel ist eine husky wert?

so jetzt noch einmal ganz allgemein wieviel ist den so eine Husky sm 125 oder wre 125 bj 06 -10 mit ca. 25 k km und gutem zustand wert mit 15 PS oder weniger? und optiktuning wird normalerweise nicht mitbezahlt was man auch beim preis drücken sagen kann oder irre ich mich da?

danke für eure antworten mfg axel

...zur Frage

Schräglage bei nasser Fahrbahn?

Heute früh stand ich an einer großen Kreuzung. Kalte und nasse Fahrbahn (Regen). Von Rechts kam ein Motorrad mit ziemlich hoher Geschwindigkeit und den Blinker nach links. Eine alte Yamaha oder Triumph aus den 70 /80´ern. Genau konnte ich es nicht erkennen. Der Fahrer hatte kaum abgebremst, sondern ging in ziemlicher Schräglage in die Kurve. In Gedanken hatte ich schon meinen „Erste-Hilfe-Kasten“ gegriffen. Ohne zu driften kam der in einer Schräglage um die Kurve, die traut sich so manch ein Biker nicht bei guter trockner Straße. Dass beim Motorradrennen Schräglagen auch bei Regen möglich sind, weiß ich. Aber die haben andere Reifen. Ich bezweifle, das der „Spezielle Regen-Renn-Reifen auf der alten Maschine hatte. Ich habe mich früher öfter mal bei nasser Fahrbahn gelegt, daher bin ich sehr viel vorsichtiger im Regen. Ich verstehe nun die Physik der Bodenhaftung (besonders bei Nässe) nicht mehr. Ich würde es nicht glauben, wenn mir das einer erzählt hätte, aber mein Wort darauf, dass es war ist und ich es selber gesehen habe. Gruß Bonny

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?