Schräglage bei nasser Fahrbahn?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit den heutigen Reifen sind Schräglagen im Nassen möglich, wie früher alte Reifen im Trockenen. Chopper-Reifen sind dafür nicht geeignet. Ballonreifen mit 2K-Technik habe ich noch nicht gesehen. Meistens ist aber auch das "Hirn" mitverantwortlich, daß ab einer gewissen Schräglage Schluß ist. Ein heutiger Reifen kann noch viel weiter. Ein kleiner Rutscher macht doch nichts. Aufpassen mußt Du nur vor Kanaldeckeln und markierten Flächen oder Fahrbahnmalereien. Gruß hj

„Markierte Flächen“, dass waren meist die Gründe für meine „Flugstunden“. Gruß Bonny

0
@Bonny2

Dann liegt´s am Reifen, das hatte ich nur beim Mitas E08 Road King auch. :-/ Gruß T.J.

0

Ich vermute mal, der fährt die Strecke jeden Tag und weiß genau, daß in der Kurve der Asphalt auch bei Regen griffig ist. Dazu der richtige Reifen, erhöhte Risikobereitschaft, keine Verantwortung für eine Familie,ein Job, wo man auch mal ´ne Weile wegbleiben kann... dann kann man das schon mal machen

Alles nur eine Frage der Nerven, des Gefühls und der Übung. Heutzutage fahre ich auf nasser Straße zwar immer noch ziemlich flott aber zivilisiert, aber in meiner Sturm - und Drangzeit konnte ich behaupten, auf nasser Straße nahezu unschlagbar zu sein. Ich war auf nasser Straße ncht wesentlich langsamer als auf trockener. Vorne ein gegilsterter Metzler und hinten ein Dunlop Racing Regenreifen und die Fuhre ging ab mit Aquaplaning und blockierenden Rädern vorne und hinten.

Hast du etwa noch einen (womöglich selbst gemachten) Gilsterhobel Helmut? Gruß T.J.

0
@Endurist

Leider nicht mehr. Ich habe einen original Gilster Hobel benutzt. Der ist irgendwann der Feuchtigkeit in meinem Keller zum Opfer gefallen. War ein klasse Werkzeug und die Rillen haben bei feuchter Straße sehr viel gebracht. Ein Nachbau ist aber doch kein Problem.

Wenn mich nicht alles täuscht, hat ein Freund noch einen herumliegen. Ich werde ihn mal fragen.

0
@chapp

Jo ich überlege auch schon mir einen Hobel zu bauen und die Reifen vor´m ersten Frost zu gilstern. Im Frühjahr sind dann die feinen Schnitte ja schon wieder weggefahren und es geht normal weiter.

Wenn dein Freund keinen Gilsterhobel mehr hat hier direkt eine gute Anleitung für den Selbstbau s.

http://motorang.com/motorrad/gilstern/index.htm

L.z.G. vom T.J.

0

Was möchtest Du wissen?