Welche 125ccm Motorräder kann ich zu zweit fahren (Sozius)?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

du kannst überall da jemand mitnehmen, wo soziusfussrasten montiert und eine zweiersitzbank drauf ist.

in jedem fall auf das höchstzulässige gesamtgewicht achten. die zuladegewichte bei motorrädern variieren erheblich. dich und den sozius /sozia immer mit voller montur wiegen.

dann gibts bei polizeikontrolle keine bösen überraschungen.

Danke für deine Antwort! Wo kann man denn dieses "höchstzulässige Gewicht" finden?

1
@Svenr

in den technischen daten der motorräder.

manche 125er haben eine mögliche zuladung von fast 200kg. das sollte für 2 personen eigentlich reichen.

von der leistung der maschine sollte man sich dann aber nicht allzu viel erwarten, wenn man ans limit geht.

1

Äußerlich kann man das sofort daran erkennen, das Soziusfußrasten angebracht sind und auf der Sitzbank Platz für eine zweite Person ist. Eigentlich sind fast alle für die Straße ausgelegten 125er der letzten 10-20 Jahre (zu den älteren kann ich nicht viel sagen) soziustauglich, zumindest in der Serienausstattung. Also auch Supermotos und Enduros wie z.B. die Yamaha WR125.

In der Zulassungsbescheinigung Teil 1; Pos. S.1 (Sitzplätze einschließlich Fahrer)

Wenn da 2 steht, darfst du nen Beifahrer mitnehmen. (vorausgesetzt Fussrasten, Sitz und Griff(e) sind nicht abgebaut)

Woher ich das weiß: eigene Erfahrung

Mit Enduro/Cross anfangen

Moin, ich habe jetzt seit ca 1 Jahr meinen A1 Führerschein und meine Honda CBR, mit der ich auch vollkommen zufrieden bin. Allerdings reizt es mich in letzter Zeit immer mehr, auch mal im Gelände zu fahren. Ich möchte weder Crossstrecken fahren (evtl. später wenn ich sehe ob ich Lust an dem Sport habe) noch lange Touren auf der Straße, dazu ist die CBR da. Ich habe mir also überlegt, einfach eine Enduro/Cross zu kaufen und einfach unangemeldet damit über ein paar Felder zu pflügen (ja, ich weiß, dass das verboten ist wenn einem das Grundstück nicht gehört). Die Entfernung der Felder/Strecken/Wälder wäre bis zu 20km, die ich dann über Feldwege und Felder fahren würde. Ich kann mir einfach nicht noch ein Motorrad leisten, welches ich komplett anmelden und versichern muss, außerdem darf ich dann nicht offen fahren ;) (Das ganze klingt blöd, aber wenn ich nicht weiß ob ich da wirklich Lust zu habe, sind 500€+ pro Jahr einfach zu viel).

Nun zu meinen eigentlichen Fragen: 1: Ich habe gelesen man sollte mit 125ccm anfangen, stimmt das? 2: Welche Motorräder sind empfehlenswert? (ich möchte kein billiges Pitbike, allerdings auch keine extrem Wartungsintensive Wettkampfmaschine. Darf (gerne) über 15 PS haben und muss auch, wie oben beschrieben, nicht unbedingt eine Zulassung haben. Das ganze ist ohne Zulassung ja auch nochmal billiger) Bis jetzt habe ich die Yamaha DT 125 und die Kawasaki KMX 125 gesehen, sind die brauchbar?

Danke fürs lesen und eure Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?