Zulassung

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

hallo Verena,

das ist überhaupt kein Problem. Du fährst mit Deinem Motorrad zur Zulassungsstele, montierst das Kennzeichen ab und gehst rein. Wenn Du zum Sachbearbeiter/in kommst, sagst Du, dass Du Dein altes Kennzeichen als Wunschkennzeichen behalten möchtest. Das kostet, wegen Wunschkennzeichen ein paar Euronen mehr. Du bezahlst die Kosten, kriegst einen anderen TÜV-Stempel und fertig.

Da Versicherung und Steuer am Ummeldetag noch bezahlt sind, kannst Du an diesem Tag auch nach Hause fahren und das Kennzeichen danach an Dein neues Moped machen.

Das praktiziere ich seit ca. 20 Jahren schon mit meinen Blechdosen.

Gruß, Fritz

. . . . solltest natürlich die Anmeldeunterlagen (Fz-Brief usw von beiden Fahrzeugen) dabei haben.

0

Klasse Antwort Fritz! :-) Gruß T.J.

0
@Endurist

Danke Fritz.So hatte ich mir das gedacht,nur war ich mir nicht sicher ob das erlaubt ist.Könnte ich auch damit anstatt nach Hause zum Händler fahren und das neue Möp abholen? Übrigens,ich bin nicht die Verena sondern Kerstin ;-))

0
@badboybike

badboybike hat Recht, die Namensverwechslung werde ich mit nicht soooo schnell verzeihen. Aber: Es sit mal für diesen Tag alles bezahlt und, Du kannst eigentlich hinfahren, wo Du willst, bis 24:00 Uhr. Da musst Du zu Hause sein.

. . . . und, ich glaube, dass Du die America fährst?

0

Das kann der Händler für dich erledigen. Fahr dein altes Mopped hin, und lass den Händler die Ummeldung für dich machen. Vorausgesetzt der Händler macht Ummeldungen beim Landratsamt. Wenn das Schild (Kennzeichen) noch i.O. ist, kannst du es nach der Ummeldung direkt ans neue Mopped schrauben - wenn das nicht schon der Händler für dich getan hat. Aber hinfahren, und sofort mitm neuen Bike wegfahren, das geht wohl nicht.

Fährst einfach mit Deinem Cabrio zum Händler. Nimmst vom Händler seine Werkstattnummer und fährst versichert mit dem alten Bike wieder zum Händler. Oder der Händler soll Dir seine Werkstattnummer bringen. Dann mußt Dein Cabrio nicht holen und kannst gleich mit der Neuen heimfahren. Viel Spaß mit dem neuen Bike. lg hj

Danke Dir :-))

0

Motorrad bremst bei 120 ab und geht bei der Ausfahrt aus?

Hallo,

ich bin gerade einfach nur fertig. Ich bin ganz normal mit dem Motorrad nach der Schule auf die Schnellstraße und war gerade bei 120 kmh, als es plötzlich (durch die Motorbremse?) auf 100 oder 90 kmh runtergeht. Ich hab echt schon gedacht jetzt bleib ich mitten auf der Straße stehen, aber das abbremsen hörte auf und ich konnte sogar wieder Gas geben. Da direkt dort auch meine Ausfahrt war rollte ich bis zur Ampel vor. Als ich zum stehen kam ging mein Motorrad aus :(

Ich habe es nicht mehr anbekommen. Dann der erste Einfall: Ich war schon 20 Km auf Reserve, vllt ist ja nur nicht genügend Benzin vorhanden. Also für 5€ etwas getankt, doch sie sprang immer noch nicht an. Bis zur Tankstelle waren es schon 200 Meter die ich geschoben hatte deshalb dachte ich mir schaff ich auch die 1500 Meter bis zur nächsten Werkstatt. Jedoch war das leider nur ein Händler, der mir nicht helfen konnte, jedoch half er mir. Er kam mit mir raus und schob das Motorrad (im ersten Gang?) sehr schnell, sodass es schon so ähnliche Motorrgeräusche machte. Zumindest bessere, als wenn ich nur im stehen auf den Anlasser drücke. Die Batterie war übrigens dann so gut wie leer und es machte immer weniger Geräusche wenn ich es Mal wieder probierte sie anzumachen. Ich machte mich auf dem Weg zu einer anderen Werkstatt. Was sind schon 6 KM mit einem halb vollgetankten Motorrad :D

Ich probierte auch auf dem Weg das mit dem, in den ersten Gang gehen schnell Rennen und die Kupplung loslassen nur ist das sehr schwer, da die Motorbremse sehr abbremst. Nach 1 1/2 Stunden schieben mit Motorradkleidung in der Sonne bei 20 Grad :D kam ich dann dort an. Bei der alten Werkstatt war ich echt noch gut drauf, er meinte nämlich nur Zündkerze oder so und sagte das kostet um die 6€, also eine neue. Ohne die 60€ Stundenlohn Kosten für den Mechaniker :D

Der Mechaniker dort meinte, es könnte auch der Motor sein :( Ich habe so gehofft dass da kein Verdacht drauf ist. Er meinte bei zu wenig Benzin würde es erst ruckeln und nicht gleich so stark abbremsen, oder das die Batterie auch nicht gleich leer sein kann oder so, also dass es auch nicht an ihr liegt. Er tauscht also auch erst Mal die Zündkerze aus und hofft das es nur sie ist, da es das günstigste ist. Doch wieso konnte ich nach dem starken abbremsen noch Gas geben :(

Die Frage geht weiter in den Kommentaren, da ich 3000 Zeichen verbraucht habe.

...zur Frage

Kann ich eine neues Motorrad Bj 2009 in Deutschland noch zulassen?

Das Motorrad Bj 2009 wurde 2010 in Deutschland beim Vertragshaendler gekauft jedoch noch nicht zugelassen. Kann es Probleme geben wegen geaendreter Abgasvorschriften etc?

...zur Frage

Ist es nicht einfacher, heute ein Oldtimermotorrad zu fahren als ein neues Motorrad ?

Ist es nicht einfacher, heute ein Oldtimermotorrad zu fahren als ein neues Motorrad ? Bei den alten Teilen ist es so, dass man keine Blinker braucht und auch keine Probleme mit der Lautstärke hat. Auch finde ich es besser, beim TÜV - ist alles gleich erledigt ! Was meint Ihr dazu ?

...zur Frage

Welches Kennzeichen muss ich bei der Versicherung angeben wenn ich es noch nicht umgemeldet habe?

Ich habe mir heute ein neues Motorrad gekauft und wollte direkt Online eine Versicherung(wegen der eVB für die Ummeldung) beantragen. Doch ich muss das Kennzeichen und das Kennzeichen vom "alten" Fahrzeug anmelden. Wo muss ich jetzt was angeben?

...zur Frage

Neue Euro 4 Norm ein Euro 3 Kaufargument?

Hallo, ich möchte nächstes Jahr meinen A2 Schein machen als Upgrade und höre jetzt viel von der Euro 4 Norm und mir wird gesagt die ganzen Motorräder mit der alten Euro 3 sollen nächstes Jahr deutlich teurer werden und die neuen Motorräder nächstes Jahr auch deutlich teurer durch neue Zusatzgeräte durch die neue Norm. Aber ist das eurer Meinung nach ein Argument sich dieses Jahr schon nach einem neuen Motorrad umzusehen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?