Normalerweise ist die Kennzeichenbeleuchtung im Rücklicht eingebaut. Es handelt sich dabei um ein farbfreies Plastikteil auf der unteren Seite des Rücklichtes.

...zur Antwort

Hey Duke 390,

Tachos sind zum Teil, hauptsächlich bei deutschen Autos, stark "FRISIERT", so daß sie zum Teil 20 - 30 km/h schneller anzeigen, als gefahren wird. Meine GS500 hat 46 PS und ich habe sie, tachomäßig, mal bis 170 km/h gefahren. Vielleicht hätte sie auch noch 175 geschafft, aber der Gegenwind wurde mir zu stark.

...zur Antwort

Hallo Bonny,

im Frühjahr 2006 hat man mir das Ersatzteil rechts eingebaut. Zu dieser Zeit war ich noch in der "Mopedpause". Habe dann, um mich wieder an's Moped fahren zu gewöhnen, 2007, mit einer Two-Fifty begonnen und mir 2009 mein Suzilein zugelegt.

Während der Fahrt und beim Anhalten hatte ich bisher keinerlei Probleme und auch keinerlei Schmerzen. Manchmal gibt es Wetterfühligkeit, aber nur mit geringen Schmerzen.

Mit meiner Hüfte habe ich lediglich EIN Problem: Höchstgewicht beim Heben oder tragen = 16 kg ( ist entschieden zu wenig ). Das bedeutet, daß Du beim Anhalten rechtzeitig das entsprechende Bein ausstreckst, damit Dir das Moped nicht kippt. Aber, daran gewöhnst Du Dich sehr schnell.

Natürlich habe ich mich oft nicht an das Höchstgewicht gehalten. Zwei Mal ist mir auch das Moped gekippt ( das erste Mal war an der Haltestelle eine Delle und beim zweiten Mal bog ich über einen Gehweg ab und meine Schräglage war für die "Geschwindigkeit" zu stark ). Beide Mal mußte ich das Moped selbst aufstellen.

Seit diesem Jahr habe ich, wenn es Wetterumschwung gibt, leichte Schmerzen an der Verbindungsstelle am Oberschenkelknochen. Muß mal wieder zum Orthopäden und nachsehen lassen.

Wünsche Dir auf jeden Fall viel Erfolg bei Deinem Problem.

Gruß, Fritz

...zur Antwort

Wie Bonny bereits schrieb, darf man vieles machen, auch einen PS-starken Motor an ein Mofa anbauen. Nur, wenn Du am öffentlichen Straßenverkehr teilnehmen willst, muß ALLES den derzeit gültigen Vorschriften der StVZO entsprechen !!!

...zur Antwort

Ich vermute, dass Du das mindestens so gut, wie ich weist. Trotzdem antworte ich.

Du hast geschrieben, dass die Drosselklappen freigängig sind, also auch beim wegnehmen des Gases wieder schließen. Somit kann es meiner Meinung nach nur noch an der Spritversorgung liegen. Mache mal die Spritzufuhr etwas lockerer.

...zur Antwort

Staiger ist mir als Mofa unbekannt. Du hast geschrieben, dass Du Benzin in den Zylinder geschüttet hast und der Motor dann länger lief. Das deutet auf Spritmangel hin, welcher durch die Vergasereinstellung zu beheben wäre. Also, Spritzufuhrund evtl. Standgas etwas aufdrehen.

...zur Antwort

Du hast geschrieben, dass Du den Vergaser mehrmals ausgebaut hast und 'er abgesoffen' ist. Was war hierfür der Anlass ? Hast Du die Zündkerze schon geprüft, ob sie funkt ? Wenn ja, bekommt der Motor auf jeden Fall zu viel Sprit.

Ich gehe mal davon aus, dass der Vergaser eine Schwimmernadel hat. Mal nachsehen, ob diese richtig sitzt und, wenn die Schwimmerkammer voll ist, auch die Benzinzufuhr schließt / abdichtet ? Nur, wenn das gewährleistet ist, kann man mit der Vergasereinstellung beginnen.

...zur Antwort

Deine Frage ist etwas "mager" ausgeführt. Kam das plötzlich oder im Laufe der Zeit ? Ist der Kupplungszug noch ganz oder angerissen ? Geht beim Bremsen der Motor aus ?

...zur Antwort

Inspektion auslassen und nur Ölwechsel machen, empfehlenswert?

Hallo liebe Motorradfreunde! Nachdem ich mich ein paar Wochen oder Monate nicht mehr gemeldet habe, da ich keine Frage hatte geht mir jetzt doch etwas durch den Kopf und ich wollte eure Meinung dazu hören. Ich habe mir vor 1,5 Jahren, also im September 2015 meine Thriumph Bonneville gekauft und einen Monat später, nachdem ich die 1.400km drauf hatte eine Inspektion machen lassen, natürlich mit Ölwechsel und alles was dazu gehört. Ein Jahr später hatte ich dann meine 7.000km und obwohl die nächste Inspektion bei 10.000km angedacht war, war es zumindest zeitlich notwendig die zweite Inspektion machen zu lassen, das war also dann im Oktober 2016, auch wieder mit einem Ölwechsel. Ich werde dieses Jahr wahrscheinlich nicht soviel fahren wie im letzten Jahr und werde möglicherweise nur 5.000km fahren. Daher dachte ich mir die nächste Inspektion die eigentlich bei 20.000km der Fall sein sollte, ich aber nur 12.000km schaffen werde, ausfallen zu lassen und nur einen Ölwechsel zu machen. Demnach will ich die nächste Inspektion dann bei 18- 20.000km machen und im Oktober 2018. Warum? Weil ich der Meinung bin, daß es nicht undedingt notwendig ist und ich auch dadurch ein paar Hundert Euro sparen kann. Ist im Moment nur eine Idee von mir und lasse mich aber von euch gerne belehren ob das wirklich Sinn macht. Was meint Ihr dazu? Im Grunde genommen habe ich vor jedes Jahr nur eine Inspektion machen zu lassen. Habe ja zwei Motorräder, d.h. also jeweils im Intervall von 2 Jahren, jedoch jährlich für jedes Mororrad einen Ölwechsel. Gruß Liborio.

...zur Frage

Hallo Liborio,

so lange Du noch Garantie auf das Moped hast, bist Du gezwungen, die Kundendienste bei den vorgegebenen km-Leistungen machen zu lassen, sonst erlischt die Garantie. Wenn Du zwischendurch einen Ölwechsel machen lässt, ist das Deine Sache.

...zur Antwort

An meinem Moped passen auch die H4 - Birnen, vielleicht auch bei Dir. Wenn Du einen anderen Scheinwerfer benötigst, schaue drauf, dass er entweder genehmigt oder zumindest genehmigungsfähig ist.

...zur Antwort

Da ich diesen Fahrzeugtyp nicht kenne und die Frage etwas mager ausgefallen ist, kann man nur raten.

 Als erstes tippe ich auf das Schaltgestänge bzw. die Schaltklaue, welche evtl. verbogen ist. Weiter könnte die Kupplung nicht richtig eingestellt sein, so dass sie nicht richtig trennt.

...zur Antwort
Koffer unlackiert

Ich habe schwarze Plastikkoffer. Sie sind unlackiert. Verwendung finden meine Koffer beim Transport von Einkäufen, Gemüse aus dem Garten oder bei einer Fahrpause, indem die Jacken da raingesteckt werden.

...zur Antwort

Hallo Liborio,

wie fritzdacat schrieb, passiert garnichts. Du solltest lediglich beim fahren die Teilegutachten mitführen. Wenn die Teile eingetragen sind, kannst Du die Gutachten zu Hause lassen.

...zur Antwort

Hallo L.,

Du kennst doch bestimmt jemanden aus Deiner Nähe, der etwas von Motoren oder allgemein von Fahrzeugen versteht. Auch, wenn es sich um einen Händler handelt, ist nicht gesagt, dass das Fahrzeug tatsächlich im Topzustand ist. Kaufst Du, kannst Du beide Fahrzeuge heim nehmen.

Wenn Du diese Möglichkeit nicht hast, nimm den Zulieferservice und lasse das Motorrad bei Dir zu Hause testen.

...zur Antwort

Hallo Liborio,

habe zwar bei Roller keine Erfahrung aber, wenn Peugeot preismäßig im gleichen Rahmen liegt wie Kymco, würde ich den Peugeot vorziehen.

Gruß, Fritz

...zur Antwort

hallo Suzucifan,

ich gehe mal davon aus, dass das im 1. oder 2. Gang passiert und Du etwas mehr Gefühl in Deine Gashand bringen musst. Ansonsten , wie Turboklaus schon schrieb, sollte man doch etwas mehr über Dein Moped wissen !

...zur Antwort

Kabelschäden gibt es vermehrt in Lenkkopfnähe, durch Lenkbewegungen.

Ich hatte an meiner Suzi letztes Jahr ein ähnliches Problem, indem mir an einem Tag zwei Mal die Hauptsicherung flog. Den Fehler habe ich nicht gefunden. Seither führe ich ein paar Ersatzsicherungen mit und die Sicherung hält.

...zur Antwort

wie Nachbrenner schrieb, melde das Moped einfach ab. Du hast ja den Fahrzeugbrief, welcher beweist, dass Du der Eigentümer bist. Wenn Du Deinen Schein hast und das Moped wieder zulassen willst, gehst Du zu Deiner Versicherung und lässt Dir eine Bestätigung geben, welche Du bei der Zulassungsstelle vorlegst. Dann wird das Moped auf Dich zugelassen. Es gibt natürlich auch Zulassungsstellen, bei denen Du das über Internet erledigen kannst.

...zur Antwort

hallo Jan,

wie bereits geschrieben wurde, solltest Du etwas informativer sein und mindestens den Fahrzeugtyp dazu schreiben.

Wie Bernhard schrieb, könnte es Wasserdampf sein, welcher durch Wasser im Benzin zustande kommt. Ich kann mich aber auch daran erinnern, dass es vor Jahrzehnten auch Vergaserreiniger gab, welche motorschädlich gewesen sein sollen.

Ansonsten ist dieses Problem mit Deinen Informationen schwer zu beurteilen.

Gruß, Fritz

...zur Antwort

hallo Jan,

vor ca. 6 Monaten hatte schon jemand eine ähnliche Anfrage. Vielleicht könnte es da eine Lösung geben ? Ich wohne in LB, habe aber eine ungeheizte Garage. Mein Sohn repariert auch, oft zusammen mit dem Eigentümer, Autos und Motorräder in eine geheizten Garage. Vielleicht kann man das unter einen "Hut" kriegen ?

...zur Antwort