Yamaha YZF 125R Leistung ist schwächer als sonst?

4 Antworten

Servus Johannes

Vielleicht bist a Gfüllter und hast kein eng anliegendes Leder. Zumindest lässt du dir einen recht pelzigen Bären aufbinden. 125km/h schafft die legal nie. Wenn alles passt 115, aber dann ist es Schluß mit lustig.

1000 km hast ja schon gschafft. Quäl deinen Motor ruhig weiter, dann haste bald den dritten Motor.

Grüßle

1

Mit was quälen?

0
40
@Johannes2001

und wie hoch kann man sie drehen ?

das steht im Betriebsbuch, nur mit 7000 kommst du nie auf 125, naja und die 125 suggerieren die Motorqual

2

Hi ,

Also ich kann aus eigener Erfahrung sagen auf der Graden mit der YZFR 125 nix geändert wie vom Händler schaff ich 115-120 wenn ich ne Textilkombi anhabe . Wenn ich ne Lederkombi anhabe bin ich relativ schnell  bei 125 -127.  Drehen kannst sie eigentlich bis in den Begrenzer sollte man net dauerhaft, mach ich auch net aber 8000 Umdrehungen gehen mit dem kleinen Motor gut und brauchst du um richtig zu beschleunigen.

Ps: wiege 70 kg ist auch nen Faktor 

Ist vielleicht wie bei mir: Meine Intruder (Chopper) drehte um die 6.000 U bei ca. 180 Km/h. Dann beschleunigte sie bis 210 km/h bei 8.000 U. Da noch einiges "drin" ist, zog ich weiter am Gas bis 10.000 U. Das ergab eine Endgeschwindigkeit von 240 km/h. Das mit Hochlenker und offen wehender  "Rockerjacke" und Packtaschen.

Bei 250 km/h gab es ein "Klingeln". ---- Das war der Wecker und ich bin aufgewacht. Jetzt kann ich erzählen, das ich mit meiner Chopper 250 km/h gefahren bin. 

P.S.: Es gibt Leute, die stellen ihren Wecker vor, warum nicht auch den Tacho einer 125´er?  ;-) Bonny

36

es gibt aber auch "frisierte" Tachos, welche bei 85 km/h schon 110 km/h anzeigen.

0

Perfekte Größe für die Yamaha YZF R125?

Hallo Leute, ich werde mir wahrscheinlich bald die Yamaha YZF R125 kaufen. Im Moment bin ich ca. 1,70m ist das eine gute Größe oder bin ich zu klein ?

...zur Frage

Diverse Probleme mit Honda CBR (Flatten, Kratzen, Geschwindigkeit etc.)

Guten Tag, z.Z fahre ich noch eine Honda CBR 125r cj 34. 28.887 km gelaufen. Der Kettensatz ist neu.

Ungünstigerweise habe ich vor einigen Wochen einen Unfall mit meiner Maschiene gehabt und eine Gabel musste ausgetauscht werden. Bei der Gelegenheit tauschten wir auch das 15er zu einem 14er Ritzel, da die 125er zu lang übersetzt ist. Nun sind mir heute nach dem Fahren einige Besonderheiten aufgefallen.

  • Das Schleifen im 6ten Gang ist stärker geworden (Steuerkette oder was auch immer das sein mag) außerdem ist der 5te nun auch ein wenig am scheppern bei Belastung. Wenn ich kupple hört das Geräuscht vollkommen aus. Ein Fressen ist demnach eigentlich ausgeschlossen.

  • Der Lenker fängt bei niedrigen Geschwindigkeit stark an zu flattern und ruckern. Ab etwa 80-90 kmh hört es auf. Auch ist dieses Problem nicht immer vorhanden. Nach manchen Kreisverkehren oder Kreuzungen etc. ist dieses Problem in minderer Form, oder überhaupt nicht zu verspühren.

  • Mir ist beswusst das es sich lediglich um eine 15PS 125er handelt, dennoch weiß ich, was möglich ist und was nicht. Am heutigen Tage (300km Tour) setzte ein langsamer und schleichender Leistungsabfall des Motors ein. D.h zunächst hatte die Maschiene keinerlei Probleme ihre 110 im 6ten Gang mit Gegenwind und Bergauf auf der Autobahn (ohne Windschatten!) zu fahren. Reserven waren ebenso vorhanden und ich hatte mich eigentlich gefreut am Abend ausdrehen zu können. Auf der Rückfahrt nach Hause merkte ich jedoch, dass die Maschiene schwerer am Gas hing. Bergab ohne Wind etc. war es trotz 10.000upm (dort wo sie ihre maximale Leistung hat) nicht möglich im 5ten Gang weiter zu drehen. Ein Hochschalten ließ die Geschwindigkeit sinken. Dies führte dazu, dass sie nicht über 105kmh kommen wollte. War auch nur die geringste Steigung vorhanden sank die Drezahl beständig, sodass ca: 95-98kmh ereicht wurden. Anzumerken ist auch, dass die Kette seit etwa 800km nicht mehr geschmiert wurde.

ANMERKUNGEN sowie SUBJEKTIVE EMFPINDEN:

Der Bezinverbrauch scheint höher als früher.

Ein Ölwechsel wird morgen durchgeführt.

Ich bitte um Hilfestellung ;)

...zur Frage

Ab welcher Höhe spürt ihr bei eurem Motorrad einen Leistungsverlust?

Hi zusammen, bei einem Einspritz-Motorrad passiert dies deutlich später als bei Vergasern, weil die meisten Modelle mit einem Luftdrucksensor ausgestattet sind, der die Überfettung des Gemischs verhindert. Als bisher nur Mittelgebirgsbezwinger möchte ich wissen, ab welcher Höhe ihr das wirklich spürt, dass da ein paar PS fehlen und ob ihr Vergaser oder Einspritzung habt.

...zur Frage

Yamaha XT 125 Leistungsverlust und hoher Benzinverbrauch??!

Hallo Leute, habe seit ca. 1 Jahr kontinuierlichen Leistungsverlust und ansteigenden Spritverbrauch allerdings halt nur wenig. Von ursprünglich 100 km/h und 3,5 Litern verbrauch sind es jetzt nur noch um die 80 km/h und 4,5-5 Liter. Woran könnte das liegen? Motorrad hat 32000 Kilometer gelaufen ( Kolben und Zylinder verschlissen ? ) Letzte Inspektion nur eine Jahresinspektion es wurden keine Ventile eingestellt, könnt das der Grund sein? Vielen Dank im vorraus

...zur Frage

Leistungsverlust Motorrad in der Höhe, ab ca. 1500m - Ursachen bei der Maschine, Gegenmassnahmen?

Hallo zusammen

Ich habe mit meiner Honda NT700VA festgestellt, dass ab rund 1500 Höhenmetern der Motor spürbar an Leistung verliert. Das ist soweit nichts neues für mich, meine alte Maschine (Yamaha XV 535 Virago, hatte noch einen Vergaser) war da viel schlimmer - sie verlor oft schon ab geringerer Höhe und erst noch stärker an Leistung.

Jedoch dachte ich, moderne Motoren mit Einspritzung seien dünnerer Luft gegenüber weniger empfindlich. Ich musste aber rund 10-30% Leistungsverlust feststellen. Genauer kann ich es leider nicht beziffern, es ist hier eine reine Schätzung. Erstaunlicherweise machte die wachsende Höhe dabei nicht mehr viel aus: d.h die Einbussen von 1500 auf 2500m waren weniger massiv als jene von 500 auf 1500m. Dabei spielte auch die Umgebungstemperatur keine für mich feststellbare Rolle - egal ob es kühle 10°C oder warme 25°C waren, der Durchzug und die Endleistung wurden gleich geschmälert.

Wohlverstanden, ich beklage mich nicht: die Maschine lief wunderbar, verschluckte sich nicht und zog bei genügend hohen Drehzahlen auch noch in den obersten Kehren der steilsten Pässe zufriedenstellend hinaus. Aber woran liegt dieser Leistungsverlust genau - und kann man ihm mit irgendwelchen Massnahmen am Motorrad (Additive, Lufilter o.ä.) entgegenwirken?

Danke und Gruss, Berner

...zur Frage

YZF-R 125 - Nur knapp 100 km/h ohne Drossel

Also die Maschine ist gebraucht und auch offen. Herstellerangaben zufolge sollte sie bis zu 120 km/h laufen. Ich hab sogar schon was von 130 km/h gelesen. Meine geht aber nur bis ca. 100 km/h auf dem Tacho, also so 97 denke ich mal. Mir würde das schon reichen. Nur: Warum sollte ich keine Leistung nutzen, wenn sie vorhanden sein sollte. Zudem hab ich im 5. und 6.Gang kaum einen Anzug. Fahr da konstant mit 6500 U/min uns so 98-100 km/h auf dem Tacho. Ich bin noch relativ neu im "Motorradgeschäft" und habe demnach nicht viel Ahnung. Kann mir vllt. jmd. sagen, woran das liegen könnte bzw. was ich tun könnte, damit mehr Leistung kommt?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?