Wie verhält sich ein Enduro-/Crosshelm bei höheren Geschwindigkeiten?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ich habe auf einer 12er Monster mal den Crossover-Helm X-Lite X551 mit Helmschild ausprobiert und bei 200 absichtlich den Kopf gehoben.

Es geht, der Hals knackt nicht weg. Die Windlast ist aber deutlich zu spüren und die Aktion ist nicht zur Nachahmung zu empfehlen ;-)

Der Schuberth E1 verhält sich ähnlich. Bei einem reinen MX Helm ist das Schild größer, da würde ich das bleiben lassen. Bis 120 ist gut, darüber wird es nervig...


Wie sind denn deine Ansprüche? Touring, Race, Offroad?Crossoverhelme sind ein guter Kompromiss...

geoka 14.09.2016, 07:34

Momentan fahre ich einen Schuberth C3, der bald erneuert werden soll. Bei diesem Helm und meiner Kopfform stoße ich nicht mit Nase und Kinn vorne an und ich mit nicht mit den Schumis verwandt. Andere Helmmarken passen nicht zu meinem Schädel, bzw. scheiden z.B. wg. Ersatzteilversorgung etc. aus.

Der C3pro gefällt mir ganz gut, allerdings brauche ich z.B. kein klappbaren Sonnenvisier.  Bislang habe ich dies eher selten gebraucht und wenn, dann hätte ein "Sonnenschirm" bessere Dienste gebracht, weil die Tönung entfällt.

Ansprüche: keinerlei Enduroeinlagen, also nur Strassenbetrieb. Überwiegend Stadt- und Landstrassen, aber auch mal flotte Autobahnetappen.

 

1

Mich hat schon der kleine Schirm eines Jethelms extrem genervt, weil der Kopf schon abb 120 km/h unangenehm pendelte. Mit Endurohelm düfte ds Problem noch größr sein. Es sei denn, dein Mopped hat einen Fliegenfänger/Windschild... Das Gewicht eines Helms sehe ich eher positiv, denn ein schwerer Helm liegt ruhiger im Wind.

Effigies 13.09.2016, 19:53

Mit Endurohelm düfte ds Problem noch größr sein.

Ooooohh ja.

Das Gewicht eines Helms sehe ich eher positiv, denn ein schwerer Helm liegt ruhiger im Wind.

Und bei einem Sturz bricht er dir sauber das Genick ,........

0
mausekatz 13.09.2016, 21:00
@Effigies

Dann fahr doch ohne Helm! Der bricht dir höchstens dann das Genick, wenn dein Hals aus Pappe ist. 

Manchmal sind die Einwände wirklich zum totlachen...

1

Das Ding da vorne ist kein "Sonnenschirm" sondern ein Schild der dich beim Motocross davor schützt permanent Steinbrocken in die Fr..... zu bekommen.
Was bei einem Crossstart abgeht wenn du nicht in der Spitzegruppe bist hat etwas von "Steinigung light". ;o) 

Was das Touren mit MX Helmen angeht: bis 120  gehts ganz gut, danach wirds zunehmend  ungemütlich.
Bei 180 km/h benimmt sich so ein Helm in etwa als wollte er dir das Genick brechen. 

Es gibt inzwischen aber auch Enduro/Crossover Helme  für die es kürzere , aerodynamisch günstigere Schilde gibt.  Das ist dann aber wirklich eher ein Sonnenschirmchen, was für dich aber wohl kein Problem wäre.

geoka 13.09.2016, 17:13

hmm, scheint so als würde diese Art Helm nicht meinen Anforderungen genügen. Schade.

2

Also wer einen Crosshelm auf einer schnellen Maschine trägt spielt mit dem Leben  den die sind sehr unsicher und sehen auch noch schlimm dazu aus und auf der Strasse so wie die Lachnummer den das sieht so lächerlich aus den so was bringt es nicht ausser beim Motocross so was zu tragen dafür sind die gedacht aber nie für die Strasse und auf einen Maschine die locker über 140 schaft erst Recht nicht .

Da kann man sich sonst was holen mit dem Ding alles was Augen Ohren und Nase nicht vertragen bekommt man mit so einer Mütze  da sieht der Helm von Calimero 1000 mal besser aus als jeder Crosshelm die Lachnummer der Strasse  .

 - (Crosshelm, Endurohelm)

Was möchtest Du wissen?