Wie fährt man am besten über nasse Straßenbahngleisen, ohne zu rutschen?

Neuer Piaggio Roller - (nass, Gleis, Sicher fahren)

6 Antworten

Schienen, Fahrbahnmarkierungen und Nässe sind grade in Berlin ein Problem, das  ich auch nach über 45 Jahren Fahrpraxis extrem fürchte. Ich bin früher öfter auf Fahrbahnmarkierungen, Gullydeckel und eben auf Straßenbahnschienen mit dem Motorrad und dem Fahrrad ausgerutscht. Da gibt es nichts was das Rutschen verhindert.

Ich fahre diese „Rutschbahnen“ immer in so einen kurzen Winkel, dass ich diese  schnell überquere. Auch nicht zu langsam. Fährt man schneller ist man schneller drüber und die Reifen haben wieder Grip. ---

War ich auch in der Vergangenheit ein sehr leichtsinniger und unüberlegter „Rasetotfahrer“ (Mit der Chopper!!), so habe ich bei nasser Fahrbahn schon immer Angst beim Fahren gehabt. Damit meine ich wirklich mehr als nur Respekt, sondern schon in dem Bereich der Anfänge von Angst. Deshalb fahre ich bei nasser Fahrbahn nur wenn es unbedingt sein muss. Besondere Abenteuerfahrten hat man in Berlin auf nassem Kopfsteinpflaster, das es leider noch sehr oft in Seitenstraßen gibt. Man denkt, man fährt über polierte Totenschädel mit „Glatzenpolitur“. Einfach gefährlich für Zweiräder (Egal ob mit oder ohne Motor). Gruß Bonny

Ich war der Meinung man darf den Winkel nicht zu Spitz nehmen. Ich fahre auch so schnell wie möglich darüber und das mit äußerster Vorsicht. Mich hat es auch mal beinahe erwischt als ich wenden wollte. Habe aus versehen auf den Gleisen auch noch gebremst. Als ich merkte, daß ich rutsche habe ich die Bremse ganz schnell wieder los gelassen und habe das Motorrad noch auffangen können. Meine Frau ist sich auch nicht mehr sicher, ob sie heute auf den Gleisen gebremst hat. Sie ist sich jetzt total unsicher und weiss nicht wie sie nun künftig verfahren soll. 

0
@nagelpilzotto

Nachtrag: Kupplung halten ist gefährlich. Geht die Drehzahl dadurch schlagartig runter und hinter den Gleisen ist wieder Gripp da, bremst das Hinterrad stark ab. Siehe "Highlight" mit dem "Hightsider". ;-)  Gruß Bonny   

0

Entweder gar nicht oder in einem möglichst großen Winkel, ideal wären 90° und möglichst "lastfrei" darüber rollen. Also weder Bremsen noch Beschleunigen.

Nasse Schienen, Bitumenstreifen und viele weiße Fahrbahnmarkierungen sind bei Nässe ähnlich "griffig" wie Glatteis.

Nicht Gas geben und nicht Gas wegnehmen wenn man über die Gleise fährt. Sag das deiner Frau, denn sonst hilft auch das Überfahren im stumpfen Winkel nichts. Bremsen sollte man auf den nassen Gleisen natürlich auch nicht. Bin froh, dass man wenigstens in den letzten Jahren die weißen Fahrbahnmarkierungen aufrauht und diese nicht mehr so rutschig sind wie früher. Diese Markierungen habe ich gefürchtet. Beim Verlassen des Kreisverkehrs oder beim Einbiegen in eine andere Straße ist mir das Hinterrad auf dem Zebrastreifen regelmäßig weggerutscht. Selbst das Spurwechseln war manchmal richtig haarig wenn es dabei nass war.


Motorradjacke. Hat das Innenfutter war mit der Wasserdichtigkeit zu tun?

Habe meine Frau überrascht und Ihr einen gebrauchten Roller gekauft. Einen mit großen 16 Zoll Räder von Piaggio, den Liberty. Habe mich dann entschlossen aufgrund der Sicherheit mit Ihr beim Louis eine Motorradjacke zu kaufen. Wir habe zum Glück auch eine entdeckt, die wie eine Freizeitjacke ausschaut. War sogar im Angebot. Statt 139,- Euro nun noch 79,- Euro und hat Protektoren an Schulter und Ellenbogen. So fühle ich mich wohler, denn ´sie ist schon 20 Jahre nicht mehr gefahren. Die Jacke ist Winddischt und Wasserdicht, also für jedes Wetter gut geeignet. Sie hat auch eín Innenfutter, daß wir bei heißen Tagen rausnehmen sollen. Die Verkäuferin sagte aber, daß man das Innenfutter, sie nannte es auch Membrane, bei Regen wieder einsetzen soll, sonst wäre die Jacke nicht Wasserdicht. Das habe ich nicht ganz vertstanden. Was hat das Innenfutter mit dem Regenschutz zu tun? Die Jacke ist doch Wasserdicht, so wie ich vertstanden und nachgelesen habe. Habe die Jacke auch noch imprägniert, wie sie es mir empfohlen hat. Nun frage ich euch. Welche Erfahrungen habt Ihr mit Jacken gemacht. Hat das Innenfutter oder Membrane wirklich was mit der Wasserdichtigkeit zu tun? Bin etwas verwirrt. Kenne es von meiner Motorradjacke, die ist auch Wasserfest und ich nehme im Sommer immer das Innenfutter raus und trotzdem ist sie Wasserdicht. Vielleicht kannte sich die Verkäuferin nicht so gut aus. VG

...zur Frage

Mit Mofa-Schein eine Entdrosselte 45er fahren?

Guten Tag,

wie oben schon gennant, geht es mir seit ein paar Tagen darum ob ich meinen Sohn mit meiner 50er (entdrosselt) fahren lassen kann. Er besitzt den Mofa-Schein und kennt sich auch aus mit 50er Rollern. In der Fahrschule waren die Fahrstunden jeweils auch mit einer 50er und dort liefen die ebenso bis 60km/h. Da ich selber hinterher gefahren bin für die ersten paar Wochen und ich selber auch erlebt habe was für ein Risiko und eine Verkehrsbehinderung 25km/h sind (wobei auch leider oft zu riskanten Überholmanöver gegriffen wird). Somit hab ich entschlossen meinen Sohn mit der 50er fahren zu lassen. Allerdings würde mich interessieren was für Strafen auf kommen würden? Oft hab ich gelsen von Sachen wie „Versicherungsbetrug“ und/oder von „erlöschen der Betriebserlaubnis“ , jedoch ist der 50er Roller nicht auf 25km/h sondern auf 45kmh versichert. Und was würde dann für meinen Sohn und sogar vllt. auch für mich auf kommen für eine Strafe? (PS: Wir wohnen eher Ländlich und den 50er Roller benutz mein Sohn um meistens nur zu Freunden zu gehen, welche im anderen Dorf (4km weiter) wohnen oder um vielleicht mal kleiner Einkäufe zu erledigen. Er besitz such ein vernünftiges Equipment, sowie Mottorad Jacke / Handschuhe / Schuhe / Nierengurt / Erstehilfeset / etc. und schickt reglmässig mal einen Statusbericht wie es gerade bei ihm „läuft“. Also bitte nicht falsch verstehen, dass der Roller entdrosselt und getunt vis zum geht nicht mehr ist und das mein Sohn im Dorf in der 30er Zone mit 90km durch rast. Er hält sich immer stets an die Regeln.) Würde mich also mal interessieren was dann eigentlich trotzdem für Strafen aufkommen könnten?

...zur Frage

Selbstüberschätzung mit 125 PS klarzukommen?

Nabend Community, sicherlich wurde die Frage schon häufiger gestellt, aber jeder hat andere Meinungen über seinen Fahrstil.

Mein Problem ist, dass ich mich mehr oder weniger in die KTM SuperDukeR mit 1000ccm und 125 PS "verliebt habe". Im August diesen Jahres läuft meine Probezeit aus, bin also ein echter Frischling, erst Recht, da ich seit meinem Führerschein nicht mehr Motorrad gefahren bin, da ich größtenteils nicht in Deutschland war und sich somit kein Bike gelohnt hätte.

Diesen Sommer möchte ich nochmal die ein oder andere Fahrstunde nehmen, um mich wieder einzufahren, bevor ich mal bei KTM nach einer Probefahrt anfrage, falls man das in meinem Alter überhaupt erwarten kann.

Und hier liegt mein Problem: ich lese seit meinem Führerschein regelmäßig in Foren nach, was die ersten Bikes anderer Fahrer waren und sehr häufig hört man irgendwas zwischen 30 und 70 PS. Wenn dann mal die Frage gestellt wird, ob 100 PS zu viel für einen Fahranfänger sind, kommt immer gleich ein Shitstorm auf denjenigen zu, da niemand glaubt, er könne das Bike kontrollieren. Allerdings sind die meisten, die solch eine Frage stellen wirklich darauf aus, was Dickes zu fahren.

Genau da möchte ich eigentlich auch endlich mal zu meiner Frage kommen: Ist es wirklich so schwer das zu kontrollieren, selbst, wenn man sich selbst als vernünftigen Fahrer einschätzt? Und bevor ich hier wieder angegriffen werde: ich weiß, dass man sich selbst häufig überschätzt, aber ich möchte mit dem Bike keine Rennen fahren, sondern schöne Touren durch Skandinavien machen. Leider hat keiner meiner Freunde ein Bike, somit kann ich auch keine persönlichen Meinungen von Leuten einholen, bei denen ich die Meinung einschätzen kann.

Ich habe mich selbstverständlich auch schon nach Alternativen umgesehen, aber sehr viele Motorräder gefallen mir schlichtweg nicht. Und auch die "kleine schwester" der SuperDukeR, die 690 DukeR, gefällt mir schon nicht mehr.

Ich würde mich über sachliche Antworten freuen. Wenn möglich dürfen die Beleidgungen auch ausnahmsweise mal fehlen.

Linke Hand zum Gruße

Ed.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?