KTM 640 LC4 nach sieben Jahren Standzeit starten?

1 Antwort

Hallo Flo

Man hört und glaubt so viel, wenn ich alles glauben würde, säße ich in einem großen Kochtopf in der Hölle. Nun ist erstmal von Belang, warumm man so ein Motorrad sieben Jahre vergräbt. Dann würde ich die Kerze entfernen, den Akku erneuern oder einen Ersatz Akku, (Auto) bereitstellen. Nun empfiehlt sich ein Blick ins Spritfass, ob dort der Rost blüht und den Restsprit ablassen und entsorgen. Frischer Sprit und dann treten wir behutsam das erste mal auf dem Kickstarter. Bewegt sich alles ordnungsgemäß, kann der E- Starter den Motor etwas durchorgeln, damit überall das hoffentlich vorhandene Öl verteilt. Nun die Kerze wieder einschrauben und nun gelten lassen. Fängt der Motor zu brummen an, hast Du gewonnen. Lassen wir ihn bisserl laufen, dann stellen wir ihn wieder ab, tauschen sämtliche Flüssigkeiten und überprüfen die Bremsen, sparen nicht an neue Reifen und versuchen eine Probefahrt. Nun dringen wir noch einmal im Erinnerungsvermögen des Besitzers ein, nicht dass irgendein verborgener Defekt vergessen wurde. Noch ein Blick auf Speichen, Felgen und Federelemente und voila, der Rest ist dein Verhandlungsgeschick.

Gruß Nachbrenner

Was möchtest Du wissen?