Steinschlag am Standrohr. Schlimme Sache das?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kleinere Steinschläge, die keinen richtigen Krater und auch keinen fühlbaren Wulst ausbilden sind mehr Schönheitsfehler und richten kurzfristig keinen wirklichen Schaden an. Die Folgen lassen sich dann feststellen, wenn die Gabel im sichtbaren Teil Öl absondert und sich im Bereich des oberen Totpunktes ein öliger, schmutziger Ring um das Standrohr zeigt. Dann ist es Zeit zum Einschreiten.

Übrigens - bei geschlossenen Kettenschützern rate ich zur Vorsicht. Ratsam ist das nur bei relativ schwachen, leichten Maschinen. Starke Motoren heizen die Kette sehr stark auf. In einem geschlossenen Kettenschutz fehlt die Fahrtwindkühlung. Das führt zu einem sehr schnellen Ende für die "geschützte" Kette.

Ein geschlossener Kettenkasten hat nur bei 3 Maschinen funktioniert: Beim Münch Mammut, bei der MZ und beim besten Moped aller Zeiten, der Heinkel Perle.

0
@chapp

und der von MZ sieht auch noch gut aus. Gut Plaste muss nicht sein, aber die Idee, Habe mir so was auch an die CZ gedengelt.

0

Leider kann ich nur eine Antwort wählen! Verdient haben den Stern viele!

Gruß

Toto

0

Außen am Standrohr sind Einschläge kaum zu vermeiden. Meist sind es aber nur kleine Einschläge, die kaum Schaden anrichten. Die schaden eigentlich nur der Optik. Sind die aber an dem Rohr, das eintaucht, sieht es schon ganz anders aus. Da das Rohr aber ziemlich hart ist, muss da schon einiges an Wucht in dem Steinschlag gegeben haben. Einschläge in dem Tauchrohr können den Simmerring (Wellendichtung) beschädigen. Der wird undicht und das Tauchrohr sowie der Simmerring müssen erneuert werden. Das kann bei einigen Motorrädern eine ziemlich aufwendige Sache werden.

Was meist unterschätzt wird ist, das Insektenleichen die ausgehärtet oder verkrustet sind, den Simmerring ebenfalls beschädigen können. Ich entferne immer die Insektenleichen nach jeder Fahrt. Außerdem habe ich schöne verchromte (was sonst?) Gabelprotektoren angeschraubt. Früher gab es dafür die Faltbälge aus Gummi. Bei den alten BMWs und einigen anderen Maschinen waren die Standart. Gruß Bonny

Hey Bonny! Sind die inneren Rohre nicht die Standrohre und können somit die Simmerringe beschädigen?

0
@Afbian

Die, die fest stehen, Die einfedern können in, oder über die Standrohre gleiten, ist Bauartbedingt

0
@Afbian

Stimmt. Die Rohre, die in die Tauchrohre gehen, heißen Standrohre. Habe mich nur verschrieben, aber das richtige gemeint. Gruß Bonny

0

Hallo TotoRR

Würde sie baldmöglichst tauschen, nicht nur die Simmerringe leiden, auch die Buchsen, die das Rohr führen, mögen das nicht.

Die Faltenbälge machen Sinn, weil jeder Staub und Dreck die Simmerringe verschleißen lässt. Dito beim Kettenschutz. Die MZ Lösung wäre nicht schlecht, da das Hinterrad den Dreck mit Schmackes auf die Kette donnert und diese ewige Kettenfett Dreckschleuderei geht mir auf dem Senkel.

Gruß Nachbrenner

Wenn durch Steinachlag Chrom abplatzt, überlebt der Simmering nicht die nächsten 500 KM.

0

... und diese ewige Kettenfett Dreckschleuderei geht mir auf dem Senkel.

Da empfehle ich dir doch einfach die Montage von einem Kettenöler mit Mikropumpe. Der drückt das Öl Viskositätsunabhängig (wichtig im Winter) immer gleich auf die Kette und die paar Tropfen die auf die Felge kommen kannste leicht mit´m Lappen wegwischen. Beste Erfahrungen über viele Jahre hat da mein Weib mit dem www.pro-oiler.net/ gemacht.

Gruß T.J.

0
@Bonny2

Hey bonny, Du mit Deinem Kardan stehst über den Dingen!

0
@chapp

Das war auch einer der Gründe, warum ich mir die Intruder gekauft habe. Bis auf meine erste BMW (R60) hatten alle Kette. Mit dem Kardan gab es außer einmal eine Dichtung erneuert (R60) keine Probleme. Damals noch die Ketten ausgekocht, immer Kettenfett am Hinterrad und an der Hose, ständig die „Fetterei“ und Spannerei, lange haben die damals trotz guter Pflege auch nicht gehalten (ein- bis zweimal im Jahr eine neue Kette) und so preiswert waren die neuen Ketten auch nicht. Das wollte ich mir nicht mehr antun. Wenn es nicht grade ein Sportler sein soll, nie wieder Kette. Gruß Bonny

0
@Endurist

Habe den ollen Schottenöler, ohne Pumpe, nur Unterdruck. vor allem das immer verschwindende Endstüxken ):-(

0

Was möchtest Du wissen?