Welche Auswirkung hat das aufs Motorrad es im Sommer im Hof stehen zu lassen statt in der Garage?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Die Farben bleichen aus, solltest schon für einen Lichtschutz sorgen. Für die Verkabelung/Elektrik  ist es auch nicht gut, wenn die Maschine im Regen steht und dann nicht richtig warm gefahren und die Sachen trocknen können. Garage wäre definitiv besser. Die Bikes, die am Strassenrand stehen werden halt wahrscheinlich regelmässig gefahren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich konnte gut vergleichen, was es ausmacht das Motorrad im Sommer draußen stehen zu lassen. Mein Kumpel hatte eine neue Intruder Bj. 99 im Sommer immer draußen stehen lassen in Ermangelung einer Garage. Zum überwintern brachte er sie zu Bekannten in die Garage. meine Intruder Bj 95 stand hingegen immer in der Garage.

Nach 3 Jahren sah seine Maschine dermaßen vergammelt und verrostet aus, als hätte sie schon 50 Jahre auf dem Buckel. Meine hingegen, obwohl 4 Jahre älter, sah aus wie neu.

Wenn du also irgendwo eine Garage auftun kannst, dann stell sie rein. Ein Motorrad ist nicht so gut geschützt wie ein Auto, vergammelt deswegen viel schneller.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
nagelpilzotto 08.09.2015, 07:26

Ich gebe Dir recht. So wohl fühle ich mich auch nicht dabei das Motorrad draußen stehen zu lassen. Ich bemühe mich schon für einen Garagenplatz.

0
anyone 08.09.2015, 18:28

Naja in 4 Jahren hast du für die Garage vermutlich schon so viel bezahlt wie für ein gebrauchtes Motorrad. Ich würde lieber das Geld für Sprit ausgeben. Bischen Rost schadet nicht.

0
nagelpilzotto 10.09.2015, 18:40
@anyone

Habe meine Meinung geändert: Habe mich doch für die Abdeckplane entschieden und werde sie über den Winter zum Händler zum Unterstellen geben.

0
mausekatz 10.09.2015, 20:13
@nagelpilzotto

Das wirst du schon nach 1 Saison draußen bereuen, auch wenn das Mopped unter der Plane steht. Was machst du, wenn du im Regen heim kommst? Über das heiße Motorrad kannst du dann so schnell keine Plane legen... Und schon beginnt der Rost sein zerstörerisches Werk...

Alternativ kannst du aber den Roller deiner Frau ganz nach vorne in der Garage parken - dann braucht sie sich nirgends vorbei schlängeln!?


0

Dass hier wenig los ist, ist doch gut. Dann hat anscheinend keiner Probleme mit der Technik und alle sind fleissig am Fahren.

Steht dein Auto auch draußen? Meins schon....und das schon sein Autoleben lang. Da erkennt man gut, was Witterung, Schmutz, Sonne und Vogelschiss so anrichten können. Das Gleiche kannst du sicher auch auf ein Motorrad übertragen; zusätzlich liegen dort einige empfindlichere Teile freier. 

Andererseits kannst du dir ja eine gute Abdeckung besorgen. Wenn du das Motorrad dann nicht vernachlässigst, muss es halt gehen. Wenn die Alternative gar kein Motorrad wäre...

Hast du nicht mal erwähnt, du fährst nur sehr wenig im Jahr? Nicht, dass du dann erst das Moos von der Sitzfläche kratzen musst, wenn du mal los willst ;-)))

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
nagelpilzotto 08.09.2015, 06:56

Wenn das Motorrad draußen bleiben muss, dann verzichte ich lieber auf die Anschaffung. Habe heute gelesen, daß es in der Nähe ein Tiefgaragenplatz zu vermieten gibt. Werde mir das mal anschauen. Fahre im Jahr zwischen 3.ooo und 4.ooo km. Ob das viele oder wenig ist weiss ich nicht. Habe keinen Vergleich dafür. 

0

sonne (UV) bleicht farben aus und lässt gummi verspröden, regen lässt stecker korrodieren, schrauben rosten usw. , Garage ist besser, 1 Saison draussen macht dem Bike abr nicht wirklich was, Wetterschutz drüber, ab und zu mal Silikonspray aufs Motorgehäuse und Metall. wir hatten mal eine Daelim 125VC jahrelang unter übelsten bedingungen in der waschhalle einer Tankstelle nachts abgestellt, also dauernd feucht, so schlimm sah das bike nach 5 jahren gar nicht aus. schlimm ist streusalz.......

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?