Sparsame Moppeds?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

In diesem “300er"- Segment ist doch momentan Bewegung drin. Da bieten meines Wissens nach mittlerweile u.A. Kawasaki, Yamaha, ktm und BMW was kleines, leichtes mit Leistung im A2- Bereich an. Der Verbrauch müsste bei allen verhältnismäßig gering sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die neuen Honda CB 500 Modelle, sollen nur 3,52 L verbrauchen... Ach noch etwas,was mir sehr häufig hier bei Fragen auffällt. Kennt ihr eigentlich alle Motorräder? Oftmals werden hier nur Bezeichnungen wie Z300, F650, Er6, usw. genannt. Ich fände es gut,wenn die Marke genannt wird. Oder muss man von den Motorradfrage Usern verlangen, dies alles zu wissen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das größte Sparpotential liegt in Deiner rechten Hand. Bedeutet: Du kannst jedes Modell bei extrem aggressiver Fahrweise auf den doppelten Verbrauch gegenüber einer gemütliche Fahrweise hochtreiben.

Momentan kann ich nur ein Motorrad empfehlen, dies verbraucht 0,0 Sprit während der Fahrt: Die Zero S mit angeblich bis zu 317km Reichweite.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
blackhaya 14.02.2016, 06:32

Energie aus Akkus für den Antrieb?

Auf den ersten Blick klnigen solche Konzepte prima, aber schwachstelle ist halt der Akku. In meiner Firma werden fast auschllich Elektrofahrzeuge benutzt, deswegen kenne ich die zahlreichen Schwachstellen.

Außerdem Elektorfahrzeuge ist ein alter Hut. Jede S-Bahn fährt elektrisch, aber wenn es wirklcih so viel günstiger wäre, hätte die Bahn schon alle Strecken elektrifiziert.

0

Noch weniger Spritverbrauch??? Ich schätze, bei Motorrädern wird's da echt dünn.... das ist ja eh schon extrem wenig, 3 - 4 Liter. Meine braucht, nach meinem Empfinden, schon verdammt wenig: 87 PS, 800 ccm, Verbrauch (überwiegend Landstraße): 4,8 Liter. Um sie da drüber zu bringen, muss ich sie schon wirklich ordentlich hernehmen und es anständig krachen lassen, und das, das geht sehr selten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Vinc767 14.02.2016, 00:00

Was hast den für n Motorrad?

0
Mankalita2 14.02.2016, 18:40
@Mankalita2

Ach... dich interessiert ja auch das Gewicht und die Zuladung:

Serienmäßig (lt. Hersteller mit 90% Betankung) 202 kg, Zuladung 203 kg.

0

Naja - auch wenn's OT ist - frag dich doch erstmal, was du mit dem Mopped später machen willst.

Beim PKW geht es richtig auf's Geld und Umwelt, wenn du den halben Tag , 5 Tage die Woche über die Autobahn lötest und dabei 6 l Diesel oder 12L Benzin pro 100Km verbläst...

Wenn du mit dem Mopped durch die Wüste willst^^ , gibt's für's Dickschiff Spezial-Spritfässer ...

Aber wenn du am Wochenende etwas durch die Gegend fährst macht es den Kohl doch echt nicht Fett, ob du am Sonntagabend 6 oder 10 Liter Tanken musst ....

nur mal so eine Meinung...


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Suzuki GS 500 E. 3,5-4 L / 100 km. Kein Internet-Gelaber, sondern meine eigenen Messungen. Leergewicht 183 kg, Zuladung 197  kg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nimm so ein "Brot und Butter" Motorrad.
Die sind alle günstig im Kauf, Unterhalt und und im Benzinverbrauch.

zB. Kawasaki ER6, Yamaha MT 07, Suzuki Gladius, Honda NC750

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
katharina 14.02.2016, 12:27

Die Honda NC 700/750 fährt beim Spritmonitor in der tat ziemlich weit oben mit. Könnte mir gefallen. Hatte ich noch nicht auf dem Schirm. Danke für den Hinweis.

Wird eh noch ein Jährchen dauern...

0

Was möchtest Du wissen?