Saisonkennzeichen von 3-10 oder 4-11?

5 Antworten

Ich habe mein Motorrad von 3-11 angemeldet. Habe dieses Jahr erst den Führerschein gemacht und will auch erstmal beobachten wie es sich lohnt. Im November bin ich wirklich kaum noch gefahren, da es schon ziemlich kalt geworden ist und vor allem meine Brille und mein Visier ständig beschlug.. Hatte zwischendurch wenn ich an einem etwas kälteren Tag gefahren bin am nächsten morgen auch oft ein leichtes Blasenentzündungsgefühl, weshalb ich dann wieder ein paar Tage gar nicht gefahren bin, auch wenn das Wetter ganz schön war..
muss denke ich jeder für sich selbst überlegen, bei welchen Bedingungen er fahren will und auch was für eine Ausrüstung vorrätig ist und was man da investieren will.

Ich habe 24/7/365 auf meinem Kennzeichen. Alles andere würde kaum Geld sparen und es würde mich ärgern bei 15° zu Weihnachten oder im Februar bei 12° nicht fahren zu können.

Verständlich, ich persönlich komme im Winter aber auch zum Großteil deshalb nicht zum fahren, weil es schon so früh dunkel wird.

Einen Tag im Winter zu finden an dem schönes Wetter ist, ich nicht arbeiten muss und wenn ich frei habe nichts anderes vor habe, und dazu noch kein Salz auf der Straße liegt stellte sich in den vergangenen Jahren, als ich noch ein Ganzjahreskennzeichen hatte als durchaus schwierig heraus. Deswegen habe ich gewechselt.

0
@Guenther177

Und ich habe vergessen dass die Reifen bei Kälte im Winter praktisch nie auf Temperatur kommen, was mir meinen Spaß am fahren noch weiter reduziert als er durch die Kälte und an jeder Ampel beschlagender Brille sowieso schon ist.

0

Lasse dir von dem Versicherer deiner Wahl die Prämienunterschiede hinsichtlich Ganzjahres- / Saisonkennzeichen ausrechnen. Eine weitere Kostenersparnis entsteht durch ein Saisonkennzeichen nicht.

An 365 Tagen entscheidest Du ob du mit dem Zweirad fährst und nicht das Wetter!

Was möchtest Du wissen?