1000ccm Motor auf 34ps drosseln.

2 Antworten

Wieso glaubt jeder, dass das Drosseln eines Motorrads so schädlich für den Motor sein soll? Der Motor hat seine bestimmte Hubhöhe und bestimmte technische Abläufe die er machen muss. Ob das mit 34 PS oder mit 200 PS geschieht, ist eigendlich egal. Denn der Kolben geht hoch und runter, Ventile machen auf und zu und das immer und wieder gleich.

Die Steuerkette sowie die Antriebskette werden sogar durch die Drosselung geschohnt (da sie nicht sooo viel Kraft übertragen müssen) und leben dadurch länger. Die Reifen werden dir ebenfalls danken.

Das einzige, was durch die 34 PS Drosselung kaputt gehen könnte, ist der Auspuff. Und zwar, dass er sich "Verstopft" da es nicht mehr so viele Abgase durchblasen werden.

Aja, und der Fahrspaß (nach einigen T-Km ) geht dann ebenfalls in die Knie. Da wird man schon nach mehr Leistung schauen.

Servus auch. Meistens werden die Motoren im Ansaug- und Abgastrakt über Reduzierscheiben mit kleinerem Bohrungsdurchmesser gedrosselt ,so daß der Luft- und Abgasfldurchfluss begrenzt ist. Es kann auch der Gasweg begrenzt sein. Also, ich denke nicht, daß es für einen 1000er Motor auf Dauer gut ist, so gedrosselt zu werden. Stell Dir vor, Du sollst laufen und hast ein enges Halsband um, das Dir den Hals zur Hälfte abdrückt. Ich glaube nicht, daß Du das über längere Zeit aushältst. Ich würde mir lieber eine kleinere Maschine zum Anfang kaufen. Allerhöchstens müßte die 1000er dann so billig sein, daß es mir nichts ausmacht, wenn sie den Geist aufgibt. Allerdings ist das Risiko da, sollte sich der Motor auf einen Schlag verabschieden und blockieren, daß es dann für Dich auch nicht gut aussieht. ( Sturz). Ich hoffe, ich konnte Dir etwas weiterhelfen. Gruß Bernhard.

Hallo Bernhard,

Vielen dank für deine schnelle und hilfreiche antwort. Ich glaube ich werde mir dann doch eher eine 600ccm maschine kaufen und drosseln.

0

Was möchtest Du wissen?