Motorradtransport auf dem Anhänger?

5 Antworten

Habt ihr einen Wagen mit entsprechendem Zuggewicht?

Mietet euch einen Motorradanhänger (sind rel. günstig) mit Aufnahmen für die Vorderräder, dies macht das Verzurren erheblich einfacher und in Kurven werden die Bikes nicht so leicht kippen.

Gute und reichlich Zurrgurte verwenden und die Biker entweder in die Federn ziehen bzw. beim Spannen der Gurte jemanden auf dem Bike sitzen lassen. Das vergessen viele und die Gurte sind zu lose und die Kisten fallen auf dem Anhänger um.

Die Enden der Spanngurte gut sichern, damit diese nicht unter die Räder vom Anhänger rutschen können.

Auto ist vorhanden, ja. Danke für den Tipp, da wäre ich von alleine nicht drauf gekommen

1

Man kann das ganze auch gut mit nen normalen Anhänger machen, man muss die halt gut befestigen!

Ich habs früher immer mit 2 Gurten am Lenker (und/oder Schwinge) und 2 an den Halterungen der Soziusrasten gemacht, musst halt schauen ob es genug Angurtpunkte gibt für die Motorräder.

Da du gleich 2 transportieren willst, musst du sie nur jeweils einmal seitlich an den Halterungen der Soziusrasten befestigen, auf der anderen Seite, also innen befestigst du die Motorräder miteinander mit einen Gurt. Dasselbe vorne.

Schau dass die Bikes sicher stehen, und sich kaum bewegen lassen.

Die Gurte solltest du nach etwa 10-20 km nochmals nachziehen.

Ich empfehle dir auch noch extra starke Gummibänder oder ein Seil um den Gasgriff und den Bremshebel zu machen, sonst hast du dauernd einen Lastwechsel des Motorrades von vorne nach hinten, und ich weiß nicht wie schlecht, aber gut ist das für die Gurte sicher nicht.

Gib bei Google "motorrad auf normalen anhänger transportieren" ein, und klick auf Google Bilder. Da kriegste ein paar Impressionen.

Achja GANZ WICHTIG: vergiss die Rampe zum auffahren nicht zu Hause! Hab ich auch schon gesehen ..

Grüße.

Die Ladesicherung ist wichtig. Kauf richtige Spanngurte, die Vorschriften entsprechen! Die Spanngurte dürfen nicht beschädigt sein.

0

Ein Anhänger, der dafür vorgesehen ist, ist natürlich Luxus, aber ein normaler tut es auch - wie bei uns.

Wir nehmen einen mit Seitenaufbau: vorne, rechts, links, hinten und zwischen den Motorrädern stehen Europaletten, die miteinander verschraubt sind und mit Spanngurten in sich und am Hänger festgemacht werden. Zuätzlich dazu kann man jetzt bequem (auch mit Spanngurten) die Töffs an den Paletten festzurren. Jedes Gefährt steht also in seiner eigenen "Box" und kann nicht auf das andere bzw. vom Hänger kippen / fallen.

Gutes Gelingen!

Naja, theoretisch wäre das schon möglich, aber es gibt einige Punkte die dagegen Sprechen. Hier sind ein paar:

  1. Komfort: Wir fahren beide eher etwas sportliche naked bikes, die weder ein Windschild haben und auch nicht die komfortabelsten sitze. Hätte ich eine R1200GS würde ich mir das durchaus überlegen, auf meiner MT07 aber eher nicht.
  2. Gepäck: Wir planen grob eine Woche, brauchen also zwar nicht extrem viel, aber die Gepäckmitnahmemöglichkeiten auf unseren Motorräder ist begrenzt, zumal wir (aus finanziellen Gründen) wahrscheinlich auf einem Campingplatz übernachten wollen. Mit Zelt, Schlafsack, etc kommt da einiges an Gepäck zusammen.
  3. Egal wie vorsichtig man fährt, Pannen und Unfälle können passieren. Mit einem kaputten Motorrad ohne Auto & Anhänger da unten gestrandet zu sein ist nicht meine Vorstellung von einem Traumurlaub.
0
@Guenther177

Sorry, das war die Falsche Antwort unter der ich kommentiert habe. Aber danke.

0

Leistungsprüfstand nur für Motorräder?

Ich wolte mal wissen ob es nen Grund dafür geben könnte das die Redakteure von Auto-Zeitschriften nie einen Prüfstandlauf machen lassen, aber für fast jeden Motorradtest einer gemacht wird. Warum glaubt man die Angaben der Autohersteller so einfach, und muss Motorräder unbedingt testen?

...zur Frage

Als Fahranfänger eine 125er 250 Kilometer über die Autobahn fahren?

Ich habe am Dienstag meine Führerscheinprüfung. Danach würde ich schnellst möglich eine 125er in Frankfurt kaufen und diese nach Köln bringen. das sind circa 250 Kilometer. und 2 bis 3 Stunden fahrt. (ohne Stau) Kann ich als absoluter Fahranfänger der nie Motorrad gefahren ist außer in meinen Fahrstunden diese Strecke schaffen ohne Risiko vor lauter Stress und/oder Unkonzentriertheit einen Unfall oder ähnliches zu verursachen?

Vielen Dank im Voraus für Antworten! :)

...zur Frage

Darf man einen Anhänger für 2 Motorräder auch nur mit einem Motorrad beladen???

??? Und wenn ja, muß ich das Motorrad dann mittig stellen oder kann ich den Hänger auch nur "Einseitig" belasten??? Es geht jetzt nicht darum, was besser wäre, sondern um die Frage, wie das Rechtlich aussieht!!! Bin mal gespannt, ob einer Rat weiß.

...zur Frage

Ist ein normaler Anhänger auch für längere Fahrten zum Motorradtransport geeignet?

Muß ein Motorrad abholen und es sind gut 500 km Autobahn und Landstraße zu fahren. Habe leider keinen speziellen Anhänger für Motorräder mit Schienen und Feststellern usw. Das Bike steht also einfach auf der Ladefläche auf dem Ständer, den Rest müsste mich mit Gurten irgendwie hinbekommen. Ist das für solche Strecken zu gefährlich oder kein Problem ?

...zur Frage

Anhänger Motorradtransport, Nummernschild, Zulassung, TÜV.

Hallo Leute,

wie funktioniert das, wenn man einen einen Auto-Anhänger zum Motorräder transportieren anschaffen / betreiben will? Braucht man da ein eigenes Nummernschild, TÜV und Zulassung? Kostet das Steuern und Versicherung? Kann man ein Kennzeichen/Zulassung erst besorgen und dann einfach einen Anhänger beim Händler kaufen, Kennzeichen montieren und gleich mitnehmen? Zusatzfrage: brauche ich in der Schweiz (wohne in D in Grenznähe) eigentlich eine extra Vignette oder reicht die vom Auto?

Ich hoffe, die Frage ist nicht zu saublöd, frage wirklich aus völliger Unwissenheit, Wohnwagen hatte ich bisher keinen, ein Haus habe ich auch noch keins gebaut, hatte also noch nie solche Transportprobleme ;-)

LG

...zur Frage

Vmax - Wie schnell seid ihr schon gefahren ?

Hallo Leute !

Ich frage mich in letzter Zeit, ob dieser Leistungswirbel der jedes Jahr neu angefacht wird, auch wirklich begründet ist. Würden sich nicht viel mehr Forschungsentwicklungen in Richtung Umweltschutz und Sicherheit lonen, als jedes Jahr 1 Ps und 500 Gramm Gewicht rauszuschlagen? Gut, ich fahre eine R1 und bin auch schonmal 280 km/h gefahren ( und dann nie wieder, nur Autobahn um die 260 km/h ). Aber nutzt ihr die enorme Leistung (Höchstleistung, also PS) eurer Mopeds wirklich ? Oder wären eniger und dafür mehr Drehmoment auch ok ?

race it ! yamracer

Umfrage : Was war eure schnellste Vmax, die ihr je gefahren seid ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?