Schau doch mal hier im Forum, solche Fragen kommen zu Hauf.

In Kurzform:
Es ist nicht nur der Schein, sondern auch die Schutzkleidung, die Du dafür brauchst. Daran würde ich nicht sparen, denn das ist das bisschen beim Motorradfahren, das Dich im Falle eines Falles zusammenhalten soll. Über den Daumen kann man dafür 1000 bis 1200 Euro anpeilen. Erfahrungsgemäß wird sowas immer günstiger, wenn es auf den Herbst zugeht.
Dann ab zur Fahrschule: Großzügig gerechnet ca. 1500 Euro bei Neuerwerb, aber das hängt von der Region und der Fahrschule ab; am besten eine raussuchen und fragen.
Und wenn Du dann den Schein hast, geh zu den Händlern, setz Dich drauf und mach Probefahrten bis es nicht mehr geht. Die Empfehlungen hier sind das eine (auf das ich nicht viel geben würde), Dein eigenes Fahrgefühl das wichtigste andere.

...zur Antwort

Dass das gefährlich ist, kann man nicht mit Eigenfinanzierung lindern, egal wie viel man bezahlt.

Wenn es Dir Deine Mutter nicht erlaubt, dann weiß sie auch warum: Ich denke sie mag Dich und möchte nicht, dass Dir was passiert. Das musst Du akzeptieren, auch wenn das in dem Alter nicht einfach ist - ich kenne das.

Wenn es auf Biegen und Brechen nichts wird, warte doch bis Du 18 Jahre bist, dann kannst Du selbst entscheiden, ob Du noch Interesse hast oder nicht. Es sind nur noch fünf Jahre und die vergehen schneller als Du denkst :D

...zur Antwort

Fahrschule ist nicht schwer, das haben schon ganz andere geschafft.

Moped: Mach erstmal Deinen Schein, dann kannst Du zum Händler und Probe fahren. Auf Empfehlungen von Leuten, die Dich nicht kennen, würde ich nicht viel geben.

...zur Antwort

Wie Bonny2 schon geschrieben hat, würde ich spontan auch auf die Batterie tippen, die die Spannung über längere Zeit nicht mehr halten kann.

...zur Antwort

Wenn ich Deinen Text richtig verstanden habe, bist Du der Meinung, dass man mit dem B auch (automatisch) den A1 bekommt, richtig? Das ist leider nicht so. Das ist seit neulich maximal die Schlüsselzahl 196. Was die besagt, kannst Du ergooglen.

Wenn Du B und einen Motorradschein, egal welchen, gleichzeitig machst, sparst Du Geld in der Anmeldung und ein paar Theoriestunden.

Du musst für den zusätzlichen Schein zusätzliches Geld bezahlen; geschenkt bekommst Du in dieser Welt nichts.

...zur Antwort

14 Jahre und beherrscht den deutschen Satzbau... Wahnsinn, das hat man hier nicht oft. Danke und Lob dafür.

Vielleicht antwortet Dir nicht nur einer, sondern vielleicht auch zwei oder drei. :D

Was Deine Eltern wirklich meinen, weiß ich nicht. Evtl. ist das, was sie sagen, viel mehr der Grund zum Anlass, weil sie es nicht unbedingt wollen, dass Du Motorrad fährst. Kann sein. Muss nicht.

Meine Ansicht: Es gibt uralte Menschen, die damit anfangen und deshalb denke ich, dass Du nicht zu alt dafür bist. Wenn Du aber sowieso schon eine gewisse Leidenschaft fürs Motorradfahren hast: Warum sparst Du nicht (auch) für den A1, wenn Du dann 16 bist? Das ist die nächste Stufe, falls das mit dem Motocross doch nichts wird. Es klingt zwar für Dich in Deinem gerade Alter nicht nachvollziehbar, aber zwei Jahre vergehen wirklich schnell.

...zur Antwort

Juhu, sogar mal eine Frage mit Satzzeichen!

Also: Marshal hat den Großteil schon beantwortet, wie ich es auch gemacht hätte.

Vielleicht noch die ein oder andere Ergänzung von meiner Seite:
Sprich Deinen Fahrlehrer nächsten Mittwoch doch einfach mal die Technikfragen an.
Zu meiner A-Prüfung bin ich mit meinem FL alles, also wirklich alles an Technikfragen durchgegangen und dann kommt der Prüfer und fragt, wofür denn der rote Schalter da an der rechten Seite wäre. Ich meinte, dass das der Killswitch sei und ich den brauche, wenn ich die Kontrolle über das Gefährt verliere. Damit war er nicht ganz zufrieden, denn des Rätsels Lösung war, dass der gedrückt wird, wenn mir die Maschine umfällt. Diese Logik kann ich bis heute nicht ganz nachvollziehen.
Dann waren da noch so Fragen wie schauen, ob das Lenkkopflager ausgeschlagen ist, Bremsflüssigkeit, Öl, wann ist der nächste TÜV ist, bei Saisonkennzeichen: Wann darf ich damit fahren?, Lampenkontrolle inkl. Kontrollleuchten in den Amaturen,...

Und dann fährst Du die Prüfung einfach nach bestem Wissen und Gewissen. Wenn der Prüfer der Meinung ist, dass Du durchfallen musst (Statistik usw.), dann wird er auch was finden. Mach Dich nicht fertig, denke zweimal nach und bleibe ruhig.

Für die normale Fahrt und auch für die Grundfahraufgaben wie Abbremsen, Ausweichen, Slalom kannst Du die Geschwindigkeit auch unmerklich niedriger ansetzen. Du sollst dem Prüfer beweisen, dass Du das Gefährt unter Kontrolle hast. Das hast Du bei 47,5 km/h sicherlich genauso wie bei 60, nur kommen 47,5 innerorts besser und verschaffen Dir Zeit, die Umgebung besser zu beobachten. Es bringt nichts, wenn Du die Zeit schnell runterschruppen willst und dann sinnlose Fehler machst.

Bei Fragen fragen.

Viel Erfolg!

PS: Achte auch drauf, dass dein Moped vollgetankt ist, weil das ist auch ein Durchfallgrund, wenn Du liegen bleibst.

...zur Antwort

Wenn Du JETZT den A machen willst, dann musst Du durch Theorie und Praxis inkl. aller Prüfungen. Allerdings kannst Du Dir ein paar Theoriestunden sparen.

...zur Antwort

Meine Vorredner haben Dir schon sehr weiter geholfen.

Wie würde ich das machen?
1. Anhänger nehmen/mieten oder jemanden fragen, der mir das Motorrad transportieren kann.
ODER
2. Jemanden fragen, ob er das Teil fahren darf und ihn dann zur Werkstatt fahren lassen.
ODER
3. Manche Werkstätten bieten auch Abholung an.

...zur Antwort

Wenn es Deine Fahrschule nicht weiß, dann ruf doch einfach mal in der Führerscheinstelle an^^ Die werden es zwar auch nicht wissen, werden aber recherchieren, um sich nicht die Blöße zu geben.

Soweit ich mich dunkel erinnern kann, gibt es die Schlüsselzahl 196 erst ab 25 Jahren und auch nur, wenn man den B-Schein schon fünf Jahre hat. Die praktische Schulung darf glaube ich auch nicht länger als ein Jahr zurückliegen.

Nichtsdestotrotz denke ich, dass Du ausbildungstechnisch alle Kriterien erfüllst.
Ich sehe das Problem eher darin, dass sich das Amt vielleicht weigern wird, das einzutragen - zumindest ist das bei uns so. Wegen Corona wird nämlich versucht, so wenig "Kunden" wie möglich zu haben und da ist es nicht selten, dass man weggeschickt wird, da man ja Auto fahren könne und die Erweiterung jetzt nicht notwendig sei. Weiterhin werden bei uns auch keine Motorräder zugelassen, weil es sich dabei um "Spaßfahrzeuge" handelt.

Denke auch daran, dass das Amt für Deine geplante Änderung Gebühren einstreichen wird.

...zur Antwort

Yamaha XT600.

...zur Antwort

Bierkasten falschrum und oben drauf eine relativ dicke Holzplatte, sonst arbeitet sich das Moped in den Kasten ein. Pass aber auf, dass Du dabei nichts verdrückst und sorge für einen sicheren Stand, sonst kippt Dir das Konstrukt um.

...zur Antwort