Yamaha XT600 :)

...zur Antwort

Es wurde schon sehr viel aus meiner Sicht Richtiges hier geschrieben.

Auf die Frage eingehend möchte ich auch mein "Gar nicht" hinzufügen.

Ich arbeite im Rettungsdienst und habe immer wieder die Ehre solche Situationen aufzusammeln. Nach einigen solcher Motorradunfälle kann ich sagen, dass normale Klamotten abolut keine Schutzwirkung haben, eher im Gegenteil, dass sich viele Kunstfasern mit der Wunde durch die Reibung "verschweißen" (weiter unten schon geschrieben). Textilschutzkleidung und z.B. verstärkte Alltagsfaser (Jeans mit Aramid) würde ich auf eine Stufe stellen, die schon weitaus besser gegen Abschürfungen beim Rutschen schützen. An die oberste Stelle würde ich Leder (sowohl künstlichen als auch natürlichen Ursprungs) stellen. Hier hat man neben der mechanischen auch eine überraschend hohe thermische Absorption.

...zur Antwort

Schutzkleidung ist in keinem Fall übertrieben. Auf einem Fahhrad ist ein Helm genauso sinnvoll wie auf dem Bau oder eben dem Moped/Motorrad.

Wie mein Vorschreiber schon schrieb ist es in dem Moment egal, wie oder warum oder worauf es passiert ist.

Leider sehe ich auch immer wieder, dass gerade die junge Generation mit ihren 125ern und dem Gefühl unverwundbar und kugelsicher zu sein unterwegs ist. Und wenn dann mal einer mit Montur unterwegs ist, hat er meist seine Freundin hinten drauf sitzen mitsamt ihren Leggins oder kurzen Jeanshosen. Natürlich ist das cool und sieht vielleicht auch so aus, im Falle eines Falles haben sie dann häufig das Nachsehen.

Lieber im Training schwitzen als im Kampf zu bluten.

Viele Grüße aus dem Rettungsdienst.

...zur Antwort

Praksis hin oder her, man schreibt sie mit x.

Ich verstehe deinen Gedanken oder glaube es zumindest. "Einfach mal schnell so zwischendurch" geht da nichts. Ich denke die Hürde ist da die Geschichte mit der Anmeldung. Du hast einen B bzw. BF17 benatragt und ich denke nicht, dass das System einfach so eine Prüfng zwischendurch mitmacht. Wenn dann denke ich, dass du noch einen Antrag stellen müsstest. Deine Fahrschule kann Dir dabei - wie meine Vorredner schon vorgeschlagen haben - helfen.

Und abschließend noch der Senf, den Du vielleicht gar nicht hören möchtest: Das Unterfangen ist aus meiner Sicht maximal sinnfrei und steht im Verhältnis von Aufwand und Nutzen in keinem vernünftigen Maß.
Weiterhin werden jetzt bei den Wetterbedingen auch keine A(x)-Prüfungen gefahren, wodurch Du sehr wahrscheinlich eh bis nächstes Frühjahr warten müsstest, wo es dann bestimmt auch mit dem B weitergeht.

...zur Antwort

Du hast es selbst schon erwähnt: Es geht nichts über eine Probefahrt, wo sich beide Seiten ausgiebiger kennenlernen.

Man heiratet ja auch nicht gleich nach dem ersten Date ;)

...zur Antwort

Nein, das geht nicht bzw. nicht gut.

Man lädt ja auch nicht sein Handy mit dem Ladegerät eines Elektroautos :)

...zur Antwort

Ich schließe mich meinen Vorschreibern an.

Für das Geld bekommst du was hierzulande häufiger Vertretenes, hast auch ein besseres Werkstättennetz und bist nicht auf einen Händler bzw. ein "Monopol" angewiesen.

Ich kenn mich bei Supersportlern nicht aus und bei 50 ccm geht mein Wissen bis zu den klassischen Simsons, aber vom Typ her und aus den Reihen würde mir die Yamaha YZF-R125 einfallen, falls Du noch ein bisschen warten möchstest.

...zur Antwort

Aus meiner Erfahrung raus ist es grundsätzlich möglich, aber nicht zu empfehlen. Einer 125er fehlt m.E.n. das bisschen an Leistung, um "mithalten zu können". Häufig wurde ich damit auf der Autobahn in riskanten Manövern von Autos oder LKWs überholt; das war alles andere als entspannt. Es geht mal, für längere Strecken empfehle ich Dir aber wie einige andere hier auch die Landstraße.

...zur Antwort

Ein E-Starter an einer S51 wäre in gewisser Weise Stilbruch.

Warum möchtest Du denn einen einbauen? Gut gewartete und eingestellte S51 lassen sich zu 99% immer einfach antreten.

...zur Antwort

Vielen meinen Vorrednern schließe ich mich an.

Den Eindruck den ich habe ist, dass in Dir der Drang nach Gerechtigkeit die Aktion auf die Tagesordnung ruft. Fehler unterlaufen mal. Jedem. Ihm genauso wie mir und Dir. Fahrlehrer gibt es kaum noch (ähnlich wie bei Ärzten), weil "Fahrlehrer" nicht einfach nur "Fahrstunden machen" bedeutet, sondern daran hängt noch sehr viel mehr: Vor- und Nachbereitung, Bürokratie mit TÜV und anderen Ämtern sowie Ärger mit möglichen Spezialfällen der Führerscheinanwärter oder potentielle Rechtsstreitigkeiten. Und gerade von den alten Hasen bekommt man - ein gewisses menschliches Miteinander vorausgesetzt - richtig gute Tipps, denn die haben die Erfahrung.

Sieh daher bitte einfach davon ab den Brief zu schreiben. Schöne Zeit.

Nachtrag: Tagtäglich werden Schilder "übersehen". Das liegt auch daran, dass es häufig mehr Schilder auf einem Fleck gibt als das Gehirn (eines jungen, gesunden, sportlichen und dynamischen Menschen) verarbeiten kann.
Vielleicht ein paar Parallelen zu der Thematik aus einem anderen Bereich noch: Es gibt Leute, die einen Rettungswagen bzw. dessen diensthabende Besatzung anzeigen, da dieser während der Patientenversorgung im absoluten Halteverbot steht.

An manchen Stellen hilft es daher weniger heiß zu kochen.

...zur Antwort

Für eine Zweiradausbildung, egal welche Klasse, braucht man einmal eine komplette Montur von Kopf bis Fuß, d.h. Helm, Handschuhe, Jacke, Hose Stiefel. Alles natürlich zugelassen und mit entsprechenden Protektoren.

...zur Antwort

Der Frage nach würde ich nicht sagen, dass das Motorradvirus in Dir schlummert. Da Du "mal" fahren möchtest, weiß ich nicht, ob sich der Führerschein überhaupt lohnt. Solltest Du dennoch jetzt sofort anfangen wollen, käme der A1 in Frage. Den kann man ab 15 1/2 Jahren machen. Es gibt aber auch einen, den kann man mit 18 machen und dann noch einen mit 20 bzw. 24 Jahren.

Google ist Dein Freund. Informiere Dich einfach mal zum A1. Da steht dann auch was Du damit fahren darfst und was nicht.

...zur Antwort

Hier im Forum sind echt erfahrene Leute unterwegs - sofern sie nicht vergrault worden sind. Diese Leute haben das Wissen, das auch Dir weiterhelfen kann.

Nur leider haben es diese Leute nicht nötig den "Satz" zehn mal zu lesen, um ihn dann immer noch nicht erfasst zu haben. Sei(d) doch so gut und versuch(t) es wenigstens in annähernd genormten Sprachparadigmen.

...zur Antwort

Vielleicht haben sich mit den Jahren ja auch Ablagerungen auf dem Kolben gebildet, wodurch der Hubraum kleiner geworden ist. Mit dem Argument kannst Du versuchen die Kfz-Steuer zu senken.

...zur Antwort

Für das Vorhaben empfehle ich Dir einen Satz Interpunktion. Auch würde ich an Deiner Stelle noch ein paar Jahre mit der Aktion warten.

Sollte es dennoch sein müssen, schau Dich zu allererst bzgl. Betriebserlaubnis und dann wegen notwendiger Versicherungen um.

...zur Antwort

Wenn Du gerade 17 geworden bist ist der A1 nicht die richtige Wahl. Mach den A2, denn die Ausbildung dauert auch ihre Zeit und bis die fertig ist, bist Du dann fast 18. Der A1 ist mEn in Deinem Fall sinnfrei angelegtes Geld.

Unabhängig von der FS-Klasse brauchst Du nochmal eine (verkürzte) theoretische und komplette praktische Ausbildung inkl. jeweils Prüfung. Die Kosten sind personell und gebietstypisch abhängig, daher kann hier dazu keine brauchbare Auskunft gegeben werden.

...zur Antwort

Für mich klingt das hier irgendwie nach Vorsatz...

Frag am besten bei der Polizei nach, die wissen das am besten.

...zur Antwort