Das Problem wird sein das du den Vergaser reinigen gelassen hast und wahrscheinlich die Schraube für den Leerlauf zu weit eingedreht ist

...zur Antwort

Ist das ernst gemeint? Wie passen ausbremsen und über eine rote Ampel fahren zusammen? Gerade dann hätte es ja nicht passieren dürfen

...zur Antwort

2016 und alt? Das ist gar nichts. Wenn dir Maschine von 1996 wäre, könnte ich das verstehen. Ältere Motorräder ohne Einspritzung werden über eine gaswegdrossel, oder eine Blende im Vergaser/Krümmer gedrosselt

...zur Antwort

Hatte das selbe Problem auch mit meiner alten xs. Die lief gerade nur wenn der Choke komplett rausgezogen war und selbst dann ging sie ohne Gas geben aus. Ich hab dann erstmal das Standgas erhöht bis sie mit gezogenem Choke lief und dann den Choke (zwei Stufen) immer weiter reingedrückt und das Standgas jedes mal erhöht. Jetzt läuft sie wieder mit eingedrücktem Choke problemlos.

...zur Antwort

Sollten sie Teile aus Alu sein bietet sich auch eloxieren an

...zur Antwort

In jedem Kaufvertrag den du findest steht mehr oder weniger das selbe drin. Von daher ist es egal welchen du nimmst. Ich nehme auch mittlerweile gerne den von mobile.de

...zur Antwort

Das hast du bestimmt falsch verstanden. Der Fahrstreifen wird dann nur für Fahrräder und moppeds genutzt. Die Motorradfahrer müssen weiterhin auf der Straße fahren

...zur Antwort

Schrauben sicher versigeln nach reinigen/entrosten?

Hallo zusammen,

ich weiss diese Frage wurde in einigen Foren bereits gestellt, allerdings kam meistens nichts hilfreiches dabei raus oder es wurde erneut auf das Galvanisieren hingewiesen.

Sinnvolle Säuren zum Entrosten sind nach meiner Recherche diese:

Essigsäure, Salzsäure, Phosphorsäure und Zitronensäure. (Korrigiert mich wenn ich falsch liegen sollte)

Ich habe mich in meinem Fall für die Essigsäure entschieden, da ich 25%ige da hatte und der haufen Schrauben dort reinpasste. Nach dem Essigbad werden diese mit einer Natronlauge oder einer einfachen Seifenlauge neutralisiert und gegebenfalls auch nochmal ein paar Stunden darin gebadet.

Allerdings gibt es das Problem, das ich nicht weiss wie ich die Schrauben danach vor Rost schützen kann. Einige der Schrauben waren noch teils verzinkt, aber ich glaube das die Essigsäure die Zinkschicht nicht angreifen wird.

Gibt es sinnvolle Ideen?

Mit Essigsäure soll man ja auch "Brünieren" können. Wenn ich das richtig verstanden habe, soll man die einfach eine Woche darin liegen lassen und "zack" haben die wohl eine schwarze harte Schicht, die vor Rost schützen soll.

Ich habe auch etwas zur Phosphorsäure gelesen. Und zwar das nach einem Bad die Schrauben bereits eine Phosphatschicht haben sollen. Was wäre denn wenn ich nach dem Essigbad die Schrauben direkt in Cola schmeisse für ein paar Tage? Würde das so funktionieren, das die Schrauben nicht das Gammeln erneut beginnen?

Und nein ich werde mir keine neuen Schrauben kaufen, da die meisten Spezielle Schrauben sind und es auch um das "selbstmachen" geht.

Wenn es keinen guten Weg gibt, werde ich bei einem Galvanisierer nachfragen was er für das Verzinken von einem haufen Schrauben nimmt....

Ich bin dankbar für jede hilfreiche Antwort. Ich wäre zufrieden wenn frühstens in 2 Jahren, 10 von den ca. 120 Schrauben am Kopf etwas Rost gesammelt haben. Jede Schraube wird selbstverständlich mit etwas Fett, Öl oder falls nötig mit Loctide eingesetzt damit diese nicht festgammeln. (Bin offen für weitere Vorschläge)

Liebe Grüße

...zur Frage

Loctite (so wird's geschrieben) ist kein Rostschutz sondern eine Schraubensicherung. Und bevor du deine schrauben wochenlang irgendwo einlegst, damit sie brüniert werden, würde ich mir an deiner Stelle lieber ein brünierset kaufen, damit ist das in wenigen Minuten erledigt. Und Mausekatz hat Recht, brüniertes sollte ständig eingeölt sein. Am besten ist wenn du wirklich zu einem galvaniseur gehst. Da werden die Schrauben entrostet und bekommen eine neue Zinkschicht. Alternativ kannst du ja gucken ob du die Schrauben auch aus Edelstahl bekommst.

...zur Antwort

Immerhin hat man ja dein Nummernschild. Selbst wenn du dagegen angehst, läuft's auf Fahrtenbuch etc raus. Stehbzubdem Mist den du gebaut hast

...zur Antwort

Er muss eine e-nummer oder eine ABE für DEIN Motorrad haben. Universal-auspuff bedeutet zu 100% immer "only Race and Show"

...zur Antwort

Die haben vllt mehr Hubraum, vllt kommt es dir aber auch nur so vor, vllt sind es ältere Maschinen.

...zur Antwort

Korrosion bedeutet ja das die Oberfläche kaputt ist, und da hilft auch kein wd40 oder autosol-zeugs. Hilfreich (hat mein damaliger Motorrad-Mechaniker während der Inspektion gesagt, da ich im Winter gefahren bin) ist da einzig und allein sprüh-wachs.

...zur Antwort

Warum soll dann gleich der Motor kaputt gehen? Eine Werkstatt macht kaum mehr. Viele Motorradfahrer machen ihre Inspektion selbst, weil man sich den Werkstattbesuch ja nach Aufwand schenken kann. Bevor der Motor wegen falsch eingestellten Ventilen kaputt geht, muss man taub sein, damit man hört damit was nicht stimmt

...zur Antwort

Das erhöht den Verschleiß. Gerade dann wenn du bremsen musst und das mit gezogener Kupplung tust, kann dir der Motor mit seiner Motorbremse nicht helfen.

...zur Antwort