Motorrad Verschrottung?

5 Antworten

Hältst Du uns für "verblödet"?

Du möchtest Dein Motorrad entsorgen und suchst eine Firma die das macht. Jetzt hast Du eine Firma gefunden, die auch Motorräder verschrottet.

Vor 13 Tagen hattest Du aber geschrieben, dass Du schon gute Erfahrungen mit der Firma gemacht hast. "Ich weiß nicht aber ich habe bis her immer gute Erfahrung mit Kfz Verwerter gemacht, Dort bekommt man gute Gebrauchtteile"

Deine Frage ist also eindeutig Werbung in eigener Sache und hier verboten. Dein Hinweis ist eigentlich nicht schlecht, aber verkaufe uns nicht für blöd, dass mögen wir nicht so sehr.

Grundsätzlich ist an solch einer "Umfrage" ob jemand mit solch einer Firma "Erfahrung" gemacht hat nichts auszusetzen (Grins, Doppelgrins). Wenn man die beiden Fragen aber so offensichtlich in Abhängigkeit stellt fällt die Werbung eben auf und ist hier verboten. Mach es nächstens Mal geschickter. Als "sachkundiger Hinweis" oder Frage nach Erfahrungen ist die sogar positiv. Jedenfalls besser als manche Fragen ob das Moped passt.

Ich habe mal wieder eine Idee: Sollte wieder eine Frage auftauchen ob man auf das Motorrad passt, verweise ich auf einen Schrottplatz. Da stehen genug "Anschauungsobjekte" zum probieren herum und es hat sicher niemand etwas dagegen. ;-) Bonny

Für eine bereits ausgeschlachtete Maschine bekommst du i.d.R. eigentlich fast nur noch den Kilopreis. Den Link habe ich beanstandet, da dieser nichts zur Frage beiträgt.

na klar gibt es auch für Schrott-Motorräder noch Kohle.

Nur hast du die Maschine schon selber ausgeschlachtet und nur noch die unverkäuflichen Knochen sind üprig. Ohne die Teile zum Ausschalchten bleibt dem Händler nur noch der eine Altmetall-Schrottwert.

Eigentlich läuft es auf Plus-Minus Null. Der Händler kommt zu dir und holt das teil ab. Und du erspartst dir die Zeit und die Mühe es entsorgen zu müssen.

Barbar

Das heist meinen ausgeschlachteten Suzuki der Autoverwertung zuführen...

Was möchtest Du wissen?