Warum ruckelt die bandit 600 extrem beim gasgeben?

Das Ergebnis basiert auf 6 Abstimmungen

steuergerät 33%
zündspule 33%
zündkerzen 17%
drehzahlmessgerät 17%
ventiele 0%

1 Antwort

steuergerät

So meine lieben, ich habe den fehler gefunden^^

als ich heute von der schule gekommen bin habe ich das moppet rausgeholt und bin erstmal 20km mit offenem tankdekel gefahren(verdacht gehabt das das lüftungdventiel dicht ist) aber nach 10km genau fing das spielchen von vorne an und ich hatte langsam echt schiss das es nen elektricher fehler sei. auf dem weg nach hause ( mit ruckelndem motor) habe ich nochmal an den benzinhan vom tank gedacht, wie das alles funktioniert mit unterdruck steuerung usw. zuhause angekommen habe ich dann nen trick versucht:


ich habe am benzinhan 3 einstellungen: 1x reserve(funktioniert mit unterdruck) 1xON(funktioniert auch mit unterdruck) 1xPRI (funktioniert OHNE unterdruck)

dann habe ich den unterdruckstopfen vom vergaser(wo sonst der unterdruckschlauch vom benzinhan draufkommt) dicht gemacht und habe den benzinhan auf PRI gestellt. das heißt benzin läuft ohne unterdruck und der vergaser ist dicht.

dann habe ich mich draufgesetzt und bin ohne ruckeln seit 2 wochen der totalen verzweiflung 40km gefahren.

!!!!!!!!!!WIE NEU!!!!!!!!!!

VIELEN DANK FÜR ALLE INFOS UND TIPPS

ICH HOFFE JEMAND DER EINEN ÄHNLICHEN FALL HATTE KONNTE ICH HELFEN.

liebe grüße katinkatee

zündspule

Ich tippe mal auf die Zündspule. Nicht nur, weil wir die Farbe "blau" noch nicht hatten, sondern, weil das genau das Teil ist, dass mir beim PKW Probleme dieser Art beschert hat.

zündspule

Ich würde generell ebenfalls beim Strom ansetzen. Zündspule oder auch vielleicht ein Regler. Bin gespannt ob Du den Fehler findest.

steuergerät

Wenn das ganze von jetzt auf gleich passiert ist, würde ich mal auf einen elektrischen Fehler tippen, deine Auswahl ist da etwas unpassend. Das kann an der Verkabelung vom ZündungspickUp, also dem Zündpunktgeber, bis zur Steuergerät, Zündspule, defekter Drehzahlmesser eigentlich alles sein. Solltest Du einen guten Freund haben, der die selbe Maschine hat, dann könntet ihr im Ausschlussverfahren schonmal die Zündspulen und das Steuergerät tauschen, um zu sehen, ob´s das ist. Kann auch eine mangelhafte Stromversorgung sein, so das das Steuergerät wenn du Leistung vom Motor abrufst, die Zündanlage keine Leistung bringt. Dein Motorrad hat auf jeden Fall irgendwo eine Zündmarkierung, die könntest Du mal mit der Stroboskoblampe abblitzen, um die Zündanlage aus zu schliessen. Ggf auch mal mit einem Zündfunkenstreckentester prüfen, wie stark der Zündfunke ist. Prüf auch mal noch die Unterdruckmembranen vom Gasschieber und vom Benzinhahn. Wenn das alles nicht´s ergibt, dann kannst du die Steuerzeitenmarkierungen mal auf Übereinstimmung prüfen, nicht das sich die Steuerkette gelängt hat, und um nen Zacken über gehupft ist. Alternativ kannst du natürlich auch noch im Bandit-Forum posten, vielleicht hatte das ja schonmal ein anderer Fahrer :-) Setzt einfach einen Kommentar zu meiner Antwort, wenn Du etwas heraus gefunden hast, oder nicht weiter weisst :-)

ich hoffe mal das es nicht die steuerkette ist. die membrane habe ich auf risse etc überprüft. am tank di unterdruckmembrane auch(einfacht tank abgenommen und mal am unterdruckschlauch gezogen) wenn sich die kette gelängt hätte würde sie doch auch im stillstand ruckeln, oder? ich mein das moppet fängt wirklich erst nach 10-15km an unrund zu laufen.

lg

0
zündkerzen

Da wackelt der Strom, aber wo die Ursache dafür herkommt, kann man so nicht sagen.

Na das nenne ich doch mal eine technische fundierte und hilfreiche Antwort - gut das wir diese Plattform haben ;-))))

0
@my666

Wouh, hab´ die Antwort auch sofort abgespeichert! ;-))) Gruß T.J.

0

Ja daran wirds wohl liegen^^

0

"Klasse" Top Antwort. Da wackelt der Strom, da rasselt die Kupplung, da funkt die Zündkerze, da schlürft der Vergaser,da quitscht das Federbein, da rattert die Bremse, da schüttelt der Kopf;-))

0

Was möchtest Du wissen?