Motorrad größeren Motor einbauen

2 Antworten

Beim TÜV nachfragen. Vorher vom Hersteller eine Unbedenklichkeitserklärung ausstellen lassen, wenn möglich. Einige Motorräder gibt es mit geringfügigen Leistungsunterschiede, aber mit dem gleichen Rahmen. Damals hatte wir fast alle aus unseren RD250 ohne großen Aufwand eine RD350 gemacht. Es soll ja einige gegeben haben die haben das beim TÜV eintragen lassen und die Steuer sowie die Versicherung benachrichtig. Gruß Bonny

@ Triplewolf ;) :

Jaa - damals, kurz nach dem Krieg konnte man sich das erlauben ... ;-))

Mit der "Bergsteiger" dem Dorfpolizisten auf seinem Fahrrad davongefahren, gelle?

Ich befürchte, die TÜV- Abnahme (Paragraph??) steht nicht im Verhältnis zum Wert der 125-er. Nicht mal zum ideellen Wert.

Vorab fragen und abklären ganz wichtig. Und lass Dir nix einreden mit "das geht schon, machen alle ...", das machen nur "alle", die doof sind und nicht realisieren, wie wichtig ein Versicherungsschutz im Allgemeinen ist.

Früher vor sig-/zig- Jahren war das wohl genauso, aber der Verkehr moderater, die Sherrifs weniger unter Druck, das Regressbewußtsein nicht so gigantisch. Heute ganz anders: Wenn sich heute jemand beim Nasepopeln den Finger bricht, wird gleich ein Anwalt eingeschaltet, der rausfinden soll, ob nicht doch irgendjemand anders die Schuld dafür trägt (für den gebrochenen Finger).