Motorradführerschein mit fremden Motorrad

3 Antworten

Ich persönlich würde b.z.w. habe die Fahrschulmaschine benutzten und ich glaube auch nicht soviel sparst.Den bei der Fahrschule bist Du ja auch versichert und brauchst dich um nichts kümmern wenn etwas basieren sollte.Bei einer geborgten Maschine gehen dann die Probleme wahrscheinlich erst richtig los.Wenn Du eine geborgte Maschine fahren möchtest mußt Du dann unbedingt vorher mit der Versicherung alles richtig abklären,am besten mit einen Fachmann b.z.w. Vertreter. ( vorallen das kleingedruckte )Wie schon geschrieben wurde und kann mich dann auch nur den Vorschreibern anschließen und kaufe Dir doch gleich die Maschine selbst.VG Frank

ganz einfach: baust du mit dem moped deines bekannten einen schaden, dann zahlt die versicherung deines bekannten, egal ob haftpflicht, teil- oder vollkasko.

was hast du dir denn sonst vorgestellt? mit dem moped während der ausbildung mist machen und die versicherung wird nicht hochgestuft?

ich an deiner stelle würde lieber das moped der fahrschule nehmen. das rechnet sich sehr schnell.

Die Frage war eher ob ich mich auch darüber versichern lassen kann oder ob das überhaupt eine möglichkeit wäre.

0
@qaywsxedc

klar kannst du dich darüber versichern lassen, als berechtigter fahrer. nur wird die prämie so grausam hoch sein - du hast ja schließlich keinen gültigen führerschein- das sich die sache ganz schnell erledigen wird. vergiss einfach den gedanken und gut ist es...

0

Was möchtest Du wissen?