Lieber allein fahren als Anfängerin?

11 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo Unschuldslamm! Ich würde Dir auf keinen Fall empfehlen, alleine zu fahren. Suche Dir in einem Motorradforum Leute, mit denen Du fahren kannst. Ob Dein Partner, auch wenn er für sich selbst noch so sicher und gut fährt, der richtige Begleiter ist für Dich, wage ich zu bezweifeln. Du solltest unbedingt mit 'neutralen' Dritten fahren, vielleicht sogar am besten mit anderen Frauen. In der Gruppe gewinnst Du Sicherheit und kannst Deine Freude am Motorradfahren weiter festigen! Schau Dich doch einmal im http://www.netbiker.de um - da findest Du sicher Gleichgesinnte, die in Deiner Umgebung wohnen! Ich wünsche Dir weiterhin viel Spass und gutes Gelingen!! Grüsse aus Bern Géraldine

Hallo Geraldine, der Tipp mit netbiker ist echt gut. Habe mich angemeldet und werde mal schauen, ob sich da mal "Fahrgemeinschaften" ergeben! Vielen Dank und Gruß vom Lamm

0
@Unschuldslamm

Liebe Jannet: in einer kleinen Gruppe wirst Du herausfinden, dass Du Dich ganz schnell wohl fühlst!

0

Hallo Du Lamm,

Deine Korrespondenz hier ist ja schon etwas älter. Ich bin jetzt in der gleichen Situation, habe gerade geschrieben und wurde daher aud Dich aufmerksam. Hast Du das in den Griff bekommen? Bist Du überhaupt noch hier? Suchst Du vielleicht immernoch eine Mitfahrerin?? LG Eva

Hallo Ich kann dich gut verstehen. Wenn ich auch nicht so richtig mitreden kann. Ich habe im August mit dem Motorradführerschein angefangen, wollte eigentlich nur meine Pflichtstunden absolvieren.(Habe vorher noch nie auf einem Motorrad gesessen) Nachdem ich das Motorrad am Anfang mal nicht halten konnte, hatte ich bei jeder Fahrstunde Angst. Es dauerte einige Zeit dies aus meinem Kopf zu bekommen. Habe einige Stunden mehr benötigt, aber heute meinen Führerschein bestanden. Was ich damit sagen will ist, wenn du nach 20 Jahren wieder mit dem Fahren beginnst wirst du auch etwas Zeit benötigen um wieder Routine zu bekommen. Ich würde aber eher zu zweit fahren.

Ktm rc 125 nicht schneller als 80?

Ich habe eine nagelneue Ktm rc 125, hat bisher auch nur 330 km drauf, aber mein Problem ist, ich kann nicht schneller als 80 fahren. Ich kann die gänge nicht richtig ausfahren, die lampe leuchtet in jedem gang schnell auf und ich muss schnell schalten. Ich bin im 6. Gang und die lampe leuchtet obwohl ich ja nicht mehr hochschalten kann? Ändert sich nach dem einfahren und der ersten inspektion etwas? Kann jemand helfen?

...zur Frage

Bergauf fahren 50ccm?

Hallo. Wenn ich mit meinem 50ccm Moped (is Ori und geht auf da geraden 62 ca) einen sehr steilen Berg rauf fahren möchte, und ich davor mit ca 50 kmh komme, und ich dann während des Berg rauf fahren runter schalte (direkt in den 3. zb) dann wird sie gaaaanz langsam und komm auf keine Drehzahlen mehr... Bitte hilfe! (Aprilia SX 50 Bj. 2017)

...zur Frage

Ist es angenehm, mit 180 PS unterwegs zu sein, obwohl man nur 50 PS gebrauchen kann?

Die meisten großen Motorräder haben viel mehr Leistung, als man realistischerweise im Alltag braucht. Kann man damit trotzdem irgendwie besonders entspannt unterwegs sein, hat das einen positiven Einfluss aufs Fahren? Mal abgesehen von dem Wissen, mit so viel Leistung unterwegs zu sein und abgesehen vom Gasgeben auf der Autobahn.

...zur Frage

Polizeikontrolle, bekommt man keine unterlagen?

Ich wurde grade von der polizei aus dem fliessenden verkehr gezogen, innerorts, auf abschüssiger straße, mit meinem 50ccm roller. Der roller hat schon 10 jahre runter, ist nicht getuned, und rostet langsam vor sich hin... ja, ich bin kein moped-fan, das ist für mich nur ein gebrauchsgegenstand.

Die kontrolle lief wie folgt ab: ich fuhr rechts ran, polizei hinter mir ebenfalls, der polizist meinte kurz 'guten tag, verkehrskontrolle, ausweis und fahrzeigpapierer bitte', und fragte mich zunächst mal wie schnell mein moped fährt, ich sagte '45, denke ich, der tacho ist leider kaputt'. Der polizist meinte darauf hin, er hätte mich mit 60km/h gemessen (beweise?) Er meinte noch, ich darf nichtmehr weiter fahren, solange der tacho defekt ist.

Als nächstes kam die frage nach alk und drogen. Ehrlich wie ich nunmal bin, sagte ich, dass ich zuletzt vor ca. einer woche cannabis konsumiert habe. Zack schnelltest... eine benachbarte firma lies uns dazu ihre toilette benutzen. Ich ging ALLEIN in die herrentoilette und schloss die tür (allerdings habe ich nicht abgeschlossen) und drückte etwas urin raus. Der polizist machte anschliessend in meinem beisein den schnelltest... erwartungsgemäß positiv auf thc.

Ich durfte mein moped noch beiseite schieben und sichern, und dann mit zur wache, blutentnahme... pauschal erstmal verweigert, obwohl ich ja weiß, dass das nichts bringt, kennt man ja aus film und fernsehn.... Die üblichen sinnfreien tests folgten... finger auf die nase, 30 sek. Abschätzen, etc... alles anstandslos und ohne ausfallerscheinungen 'bestanden'.

Danach bekam ich meine papiere zurück und durfte gehen.

Hätte ich nicht noch mehr bekommen müssen? Eine mängelkarte, wegen des tachos? Ein schriftstück, dass mir die weiterfahrt untersagt? Ein protokoll? Irgendetwas? Irgendwie kommt mir das komisch vor.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?