Angst vor Motorrad Fahren?

5 Antworten

Du kannst auch volltrunken eine Treppe runterdonnern und dir dabei den Hals verrenken, dafür braucht es nicht mal einen Motor.

Man muss schon bereit sein und sich fragen was man alles machen kann um der Gefahr aus dem Weg zu gehen. Das kann natürlich sein das Motorrad Fahren ganz sein zu lassen, aber eben auch zu versuchen sich bestmöglich zu schützen und mit Sinn und Verstand zu fahren.

Ein gewisses Risiko fährt eben immer mit, der Verstand sollte dabei nicht allein in die Gashand rutschen. Der Kackstift darf in manchen Situationen auch mal gern raushängen, dafür wirst die die identische Situation womöglich nie mehr erleben, weil du ab da anders handelst/fährst.

Versuche nicht unbedingt anderen Personen, auch Freunden, hinterherzukommen. Entweder sind die geistesgestört oder können tatsächlich besser fahren als du. Kann vorkommen. Wenn du meinst, du wärst schnell und trotzdem taucht jemand im Rückspiegel auf, mach Platz und lass ihn ziehen.

Sprich mit deinem Fahrlehrer drüber, vielleicht hat er noch ein paar Tipps. Ansonsten soll es auch Leute geben, die besser nie einen Zweiradführerschein machen sollten. Diese machen es trotzdem, meist nur um sich oder anderen etwas zu beweisen, was auch immer...

1

Danke für die Antwort :).

0

Gegen Querschnittlähmung gibt es Rückenprotektoren. Ansonsten... was soll man dazu sagen... man rüstet eben Schutzkleidungsmässig soweit auf wie möglich, alles andere ist eine Frage des Fahrstils (an dem man ständig arbeiten sollte)  und der Einstellung, eine Portion Glück gehört manchmal auch dazu. Die Friedhöfe sind voll von Leuten, die Vorfahrt hatten, also sollte man auch für die anderen mitdenken.

Vor dem Fernseher ist es sicher sicherer, aber auch langweiliger. Deine Entscheidung.

15

Anmerkung: Ein Rückenprotektor schützt zwar bis zu einem gewissen Grad vor Querschnittslähmung, aber ist kein Allheilmittel dagegen: Das, was bei einem Motorradfahrer eher Paraplegie verursacht, sind Verletzungen an der Halswirbelsäule; meist hervorgerufen durch schlagartiges Drehen des Helms inklusive Kopf beim Aufprall (vielleicht auch schon im Zustand der Bewusstlosigkeit).

Das ist auch der Grund, warum man die stabile Seitenlage nach der Helmabnahme zu zweit machen sollte, das heißt achsengerechtes Drehen (Nase und Bauchnabel sind immer in einer Linie.) ist wichtig.

Denn das, was so eine HWS schädigen kann, sind Drehbewegungen um die Körperachse. Nicken nach vorne und zur Seite zwar auch, wenn es zu stark ist, aber das kommt bedeutend weniger oft vor.

Um sich also davor zu schützen wäre es sinnvoll, wenn Jacke und Helm eine feste Einheit bilden würden. - Bisher unmöglich, da man damit keinen Schulterblick hinkriegen würde.

Gute Fahrt!

1

Ich glaube dein Problem ist,das du zufiel denkst.Wenn ich,bevor ich aufs Moped steige mit ausmale,was alles passieren kann,würde ich das Teil wieder abstellen und dann verkaufen.Wir leben in einer gefährlichen Welt und trotzdem stehe ich jeden Morgen auf,die meisten Leute sterben nämlich im Bett.

Welches A2 Motorrad für Anfänger?

Hallo, ich bin der Max 21 Jahre alt und neu in dem Forum.

Ich arbeite seit 6 Jahren bei einem Automobil und Motorrad Hersteller in der Werkstatt (bleibt ja nur einer :D) und habe wie so viele auch gleich eine Frage :)

Ich bin kurz davor den A2 Führerschein zu machen, und habe keinerlei Ahnung welche Maschine denn Passen könnte...

Moderne Naked Bikes und Supersportler gefallen mir GAR nicht da sie mMn oft lächerlich klein wirken. Zudem kommt das ich durch mein Hobby, das Kiten, oft mal durchs Gelände muss.

Ich kann zudem durch mein Wesen und meinen Beruf keine Große Maschine Gedrosselt fahren weil ich genau weiss das ich die Drossel nach 3 Wochen rausnehmen würde 🤷😁

Somit muss es eine Maschine mit Standard maximal 48 PS sein.

Ich hätte an so etwas wie Honda Dominator oder Suzuki DR650 gedacht. Habe eine DR im Topzustand mit 8000 Km für 4000€ gefunden.

Was sagt ihr dazu und was könnt ihr empfehlen?

Mit freundlichen Grüßen,

Max 😊

...zur Frage

Wo in Holland kann man schöne Touren fahren? Am Meer?

Wer hat Erfahrung? Werden in Holland Motorrad-Fahrer oft aus dem Verkehr gezogen - und kontolliert?

...zur Frage

einschlafende Hände beim fahren

mir ´schlafen´ beim motorrad fahren sehr oft die hände ein, woran kann das liegen ? habe sonst in keiner lebenslage damit probleme. fahre eine rf 600

danke dirk

...zur Frage

Ist es wirklich schlecht wenn der Motor einfach so gestartet wird?

Hallo,

Wenn ich bei warmen wetter nichts zutun habe, komm ich oftmals auf die Idee das Motorrad sauber zu machen, dabei fahre ich es oft aus der Tiefgarage nach draußen. mach es sauber und fahre es wieder rein. Heute wollte ich wegen einer Leuchte was testen, dabei habe ich das Motorrad kurzmal angemacht getestet und wieder aus.

Nun die frage: schadet sowas dem Motorrad ? bei normaler Temperatur das Motorrad zu starten um es z.b. raus zufahren ? Manchmal fahre ich das Motorrad auch erst nach draußen um es vor die Tür zu stellen um mir dann die Schutzkleidung anzulegen. ist sowas abzuraten ? danke :)

...zur Frage

Fahrschullehrer stresst mich, was tun?

Hallo. Ihr seid jetzt die ersten an die ich mich wende, weil ich mich noch nicht getraut habe mit Anderen darüber zu reden.. Mein Problem: Ich mache aktuell den A1 Führerschein und bin auch fest entschlossen, Ich will Motorrad fahren!

Allerdings hat sich dieses Gefühl recht schnell gelegt als ich letzte Woche die ich glaube 4. Fahrstunde hatte. Ich bin das erste mal in der Stadt gefahren (was ich bis dahin garnicht wusste) und war dementsprechend relativ aufgeregt. Ich habe einige, meinermeinubg nach „normale“ Fehler gemacht (Blinker vergessen, nicht in den Spiegel geguckt etc.) gemacht und bin jedes Mal dafür lautstark von meinem Fahrlehrer „verbessert“ worden. Das kam auch schon manchmal in.den anderen Stunden vor aber da habe ich es weitestgehend ignoriert aber in dieser Stunde passierte es recht häufig. Jetzt ist das Problem, dass ich total, ich würde schon fast Angst sagen, vor dem Motorrad fahren habe, also das ich einen Fehler mache etc. Ich freue mich nicht mehr auf Fahrstunden oder ähnliches. Ich bin halt leider ein schon sehr schüchterner Mensch und spreche recht ungern darüber. Dazu kommt, dass die Fahrschule eine ist, die meine Eltern gut kennen, weil sie dort selber auch ihren autoschein gemacht haben.

Jetzt hätte ich gerne einen Rat von euch. Im Internet habe ich oft vom Fahrschulwechsel gelesen aber das sind ja auch wieder hohe Kosten...

Was kann ich also tun?

...zur Frage

Bonnville bis April 2016 stillgelegt. Wie oft muss ich das Motorrad bewegen?

Hallo! Gut daß ich zwei Motorräder habe. Somit kann ich jetzt auch noch fahren. Irgendwie schade, habe schönes Wetter und die neue Bonnville steht in der Tiefgarage, da ich sie nicht fahren darf. Aber was solls, dafür freue ich mich umso mehr auf den 1. April. Jetzt steht sie schon 19 Tage und ich habe heute entschlossen sie ein wenig zu bewegen. Das sollte sie, wenn sie nicht aufgebockt wird, habe ich gelesen. Aber wie oft soll ich sie denn bewegen? Alle 2 Wochen um 30 bis 40cm? Reicht das? Habe auch die Batterie ausgebaut und das Motorrad mit einer Plane gegen Staub geschützt. Mehr habe ich nicht gemacht. Wüßte auch nicht was noch. Sonst habe ich nichts zu berichten. Gruß Liborio.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?