Lederkombi oder doch Textilsachen?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Würde an deiner Stelle zu Textil tendieren, zwar ist Leder sicherer, aber Textil in der Regel günstiger, wasserdicht, und oft mit herausnehmbaren Innenfutter.

Ich habe mitnehmen mit 16 zum a1 eine günstige Textilkombi gekauft, vor allem weil ich wenig Geld hätte, was ich nicht bereut habe:

2 Jahre später bin ich etwas gewachsen, aber die Klamotten passen mit immer noch recht gut. Außerdem, da du als 16 jährige kein Auto haben wirst, wirst du vermutlich auch öfter wie ich im Regen unterwegs sein, weshalb Textil einem klaren vorteil bietet.

ich persönlich fahre ganzjährig mit meiner Textilkombi, im Sommer ohne Futter und im winter mit dünner Jacke drunter. Es hat mich auch schon damit hingelegt, die Klamotten haben einen Sturz bei ca 50 mit anschließendem Rutschen recht gut mitgemacht.

Zum A2 werde ich mir nun eine Lederkombi zulegen, da ich da auch mit höheren Geschwindigkeiten unterwegs sein werde, allerdings bin ich froh noch meine Textilkombi zu haben für regen/heißes Wetter Bzw. Den Alltag.

Auch wenn Leder ohne Zweifel sicherer und wahrscheinlich besser ist, lohnt es sich durchaus auf einer 125er mit Textil anzufangen.

Das mit dem potentiellen Wachstum ist natürlich ein Thema. Solltest du zwischenzeitlich mit dem Rauchen angefangen haben, wirst du vermutlich kaum noch wachsen ;-)

Wenn du aus den Klamotten rauswächst, so ist das sowohl bei Leder ein Thema, aber auch bei Textil. D.h. du müsstest so oder so neue Klamotten kaufen und gute Textilklamotten sind nicht wesentlich billiger als eine einfache Lederkombi.

Also auch wieder eine Patt Situation.

Ich persönlich vertraue Leder mehr als Textil, hier im Forum gab es schon zahlreiche Negativbeispiele für Unfallfolgen bei Textilklamotten.

Leder (unperforiert) fahre ich auch bei 35°, man schwitzt zwar extrem, aber dafür ist man (hoffentlich) bei einem Unfall besser geschützt. Bei den Textilklamotten kann man zwar etliche Lüftungsöffnungen tätigen und ist so vermeintlich frischer unterwegs, geschwitzt wird aber auch hier.

Gleichzeitig sorgt jedoch diese "Luftigkeit" dafür, dass Hose wie Jacke durch Flattern das Fahrverhalten stören, die Lautstärke erhöht und bei einem Crash sich die Protektoren verschieben können und damit nicht mehr den Schutz an den nötigen Stellen gewährleistet.

3

Einer der wenigen Jugendlichen heutzutage die nicht rauchen und auch nichts trinken🙋von rauchen halte ich absolut nichts und besaufen kann ich mich auch noch 60Jahre lang oder mehr wenn ich erwachsen bin... Danke auf jeden Fall für deine Antwort😁

1

Servus

Nu geb ich auch noch meinen Senf dazu, weil eins wurde noch nicht erwähnt und das ist das untendrunter, die Funktionsunterwäsche.

Ich fahre ganzjährig Leder und im Sommer habe ich Probleme meine Hose von den Wadln runter zu bekommen, denn da gibt es noch Rückstände vom früherem Radtraining. Da helfen lange Rennradhosen und dann flutscht das. Weiterer Vorteil, das Sitzleder und wenn ich mal nach Hamburg fahre, ist es ein angenehmes Sitzgefühl.

Im Winter kann man zur Not noch eine Textiljacke überziehen.

Grüßle

Hey, Fahr ne Supermoto mit Motorrad Jacke/Schuhe/Hose. Nun wird es wärmer lohnt es sich ne Protektorenunterziehjacke zu kaufen mit nem jersey drauf(Schutz)?

...zur Frage

Brauche ich ein spezielles Motoröl, wenn ich nur im Sommer damit fahre?

Ich fahre meine Thriumph Bonneville Newchurch Baujahr 2014 nur im Sommer. Nun habe ich bei LOUISE herausgefunden daß das Procycle Motorenöl 10W-40 teilsynthetisch, 4T für das Motorrad geeignet ist. Das steht aber, daß es hervorragend ist für den ganzjährigen Einsatz. Den Winter muß ich aber nicht abdecken, daher frage ich mich ob es vielleicht besseres Öl gibt nur für den Sommer, da ich im Winter nicht fahre? Eigentlich reicht ja das genannte Öl, da es ganzjährig zu verwenden ist, oder?

...zur Frage

Erfahrungen mit Furygan Motorradschuhen?

Hallo,

ich bin auf der Suche nach ein paar Motorradschuhen. Da ich Stiefel nicht mag, dachte ich an einen Kompromiss mit Halbstiefeln. Schützen sollten sie allerdings auch und möglichst wasserdicht sein. Bei meiner Suche bin ich auf den "Furygan Jet D30 Sympatex" gestoßen. Kennt jemand den Schuh und hat Erfahrungen damit? Ist der Schutz akzeptabel? Ich bin aber auch offen für weitere Vorschläge, die Schuhe sollten nur möglichst nicht allzu klobig wirken und nicht zu teuer sein. Danke!

...zur Frage

Welche Auswirkung hat das aufs Motorrad es im Sommer im Hof stehen zu lassen statt in der Garage?

So langsam glaube ich, ich bin der einzige der hier Fragen stellt. Ist wenig los im Forum. Aber es gehen mir so einige Dinge durch den Kopf. Für den Winter habe ich schon ein Lösung sie anderswo unterzustellen. Aber für den Sommer fällt mir jetzt nichts ein, außer sie im Hof im Freien bei Wind und Wetter stehen zu lassen. Im Grunde genommen stehen die ja auch beim Händler im Freien rum, ohne Schaden zu nehmen, oder? Natürlich wäre es besser, wenn ich eine Garage in der Nähe hätte. Da werde ich mich demnächst mal schlau machen, ob es was um die Ecke gibt. Das wäre natürlich ein Glückstreffer. Aber sollte ich nichts finden, dann bleibt mir nichts anderes übrig, als das neue Motorrad im Sommer in den Hof zu stellen. Habe auch schon an eine Faltgarage gedacht. Kostet nicht die Welt, so um die 200€ oder so. Aber meine Frau will so ein Ding nicht im Hof haben. Muss ja ihre Meinung auch berücksichtigen. Ist ja unser Hof. Aber Platz für das neue Motorrad hätte ich dennoch. Die Frage die ich mir stelle ist, welche Abnutzung oder Verschleißerscheinungen durch das Wetter im Sommer habe ich, wenn ich sie einfach in den Hof stelle, statt in einer Garage. Blaßt, dann die Farbe durch die Sonne aus, oder werden die Plastikteile spröde? Sorry, wenn es für den einen oder anderen eine dumme Frage ist, denn ich weiss auch, daß es besser ist sie in die Garage zu stellen, nur habe ich da keinen Platz mehr und eine Maschine muss dann drausen bleiben. Aber vielleicht ist es ja nicht so schlimm, wenn ich sie im Sommer drausen lasse, denn ich sehe oft Motorräder die am Straßenrand stehen und das Tag und Nacht. An den Wiederverkauf möchte ich erst gar nicht denken, denn wenn ich mich dazu entschlossen habe sie zu haben, dann meine ich das langfristig. Und warum ist hier so wenig los auf dem Forum? So böse sind die Antworten hier doch gar nicht, daß man Interessenten vergrault. Gruß Liborio.

...zur Frage

Welche Ausrüstung mit dem A1 - Reicht eine Crosshose auf der Straße?

Hey Leute, da ich nun bald den A1 Schein [125ccm] fertig habe, mache ich mir gedanken, welche Ausrüstung ich mir denn kaufen sollte. Vorab will ich eine Supermoto, und meine Ausrüstung so anpassen, wie in den Youtube-videos von "Querly" [ https://www.youtube.com/channel/UCBNA5rWr9aS6sQoUdmHzyKw ] (sollte allen Enduro/Sumo fahrern ein Begriff sein), da mir das sehr gut gefällt. Diese tragen nach meiner Beobachtung : Eine Crosshose, Crossstiefel, eine Protektorenjacke über die sie einen Pulli ziehen sowie handschuhe helm und Brille. Nun meine Frage: Ist das alles, und reicht dies aus? Mir ist bekannt, dass diese Frage schon oft gestellt wurde, doch interessiert mich auch noch etwas anderes: Muss es eine Lederhose sein, oder reicht eine normale, leichte Cross/endurohose (so wie in den Videos getragen) aus? Ich persöhnlich würde mich für die leichte, komfortable Crosshose entscheiden, jedoch habe ich gelesen, dass diese sich beim fall in die Haut einbrennen, stimmt das? Sorry für die lange Frage, ich freue mich jetzt schon auf Antworten :)

...zur Frage

bieten die MX Hosen guten Schutz auf der Straße?

Tag allerseits,

Ich fahre seit einiger Zeit meine Enduro auf Strasse und Offroad und will mir jetzt ein bisschen Schutz zulegen, daher meine Frage ist eine MX Hose gut geeignet für Straßenstürze, ich bin noch nie auf dem Asphalt hin geflogen aber das heißt ja nichts.

Ich will nicht so viel Geld ausgeben für nh Kombi für Strasse und Offroad. Bitte um ein paar Meinung, danke im voraus.

MfG

Tim

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?