Kleine Schraube im Reifen!

7 Antworten

Reifentechnisch hat Chapp ja schon alles gesagt. Die Haftpflicht kommt erst bei einem von dir verschuldeten Unfall ins Spiel, und dann auch nur, um die Schäden von Unfallgegnern abzudecken, deinen Reifen bekommst du dort nicht ersetzt. Es gibt für Neureifen Versicherungen gegen solche Schäden (Nägel, Reifen an Bordstein kaputt gefahren etc.) , das hat dann aber mit deiner Haftpflicht nichts zu tun.

Warte eine Zeit ab,hast Du keinen Druckverlust,kannst Du weiter fahren,ansonsten ist ein neuer Reifen angesagt und den würde ich aufziehen lassen,alles andere lohnt sich nicht.Ach ja,das mit der Haftpflich kannst Du vergessen.

Mal ein Tipp: Seifenwasser oder "Lecksuchspray" (ist nichts anderes als Seifenwasser) ist die schlechteste Lösung beim Reifen. Wie Du schon beschrieben hast, fällt man auf "Seifenbläschen" herein. Mit Seifenwasser prüft man Gasleitungen. Stelle den Reifen mit der betreffenden Stelle in eine Schüssel mit Wasser. Jetzt siehst Du genau, ob sich kleine Bläschen bilden, ohne auf "Seifenblasen" hereinzufallen. Gruß Bonny

Wielange dauert es eigentlich, bis die Reifen "eckig" gefahren sind ?

Hallo Leute !

Ich höre andauernd, dass man Reifen eckig oder spitz oder irgendwas fahren kann. Ersteres habe ich nun selbst am Hinterrad, und irgendwie ist das ärgerlich. Die Kiste swingt einfach nicht mehr so locker hin und her, vielleicht liegt es auch an der festgefrorenen Fahrerin ;) Also : Mein Reifen scheint eckig gefahren zu sein. Toll. Eigentlich muss doch jeder Reifen so enden, oder nicht ? Ich meine, man verbringt den Alltag doch mit sicherlich 70% (fast) Geradeauslauf. Ein paar kleine Schwenker, ok. Das wars dann aber auch. Wie sieht es bei euch aus? Reifen eckig gefahren ? Kann man das wieder rückgängig machen ? Wielange dauert es, bis die Reifen eckig sind ? Salve, Buella

...zur Frage

Kleine Beule an meinem Vorderreifen - was ist da passiert ?

Kleine Beule an meinem Vorderreifen - was ist da passiert ? Habe mein Motorrad etwas winterfest gemacht und da musste ich doch glatt feststellen, dass ich an meinem Vorderreifen an der Seite eine kleine 2cm dicke kleine Beule aus dem Reifen raus hab. Was ist denn da passiert ? Kann ich da so weiterfahren oder ist das zu gefährlich ? Hab ich vielleicht zu viel Luft drin ?

...zur Frage

V-Max 1200 BJ 1997 - Fuel Lampe leuchtet dauerhaft.

Ich bin am Wochenende seit 4 Wochen mal wieder eine kleine Runde (20km) gefahren. Nach einem kleinen Stop ist mir nach ca 1km ausgegangen (keine reaktion auf gasgeben). Dabei ist mir auch aufgefallen, dass das Fuel Lämple leuchtet. Es hat dann auch etwas gestunken. Woran kann das liegen?

...zur Frage

Stahl Schrauben in Alu - wie sichern?

Hallo zusammen,

Habe mir für meine Alu-Gabelbrücken Stahlschrauben besorgt (M6, 4-fach Klemmung unten und 3-fach oben).

Nun habe ich gelesen dass es bei der Verbindung von Stahl und Alu zu einer Korrosion kommen kann und dass man in so einem Fall Anti-Seize verwenden soll.

Ich habe aber auch gelesen dass Anti-Seize für diesen Einsatzort gefährlich sein kann weil sich die Schraube durch die Schmierung evtl. lösen kann.

Deshalb wäre mir das Loctite 243 (Schraubensicherung mittelfest) in den Sinn gekommen, das einerseits vor Korrosion schützen würde (?) und andererseits eben die Schraube hält.

meine Fragen nun:

  1. Was soll ich nehmen?
  2. Wie verändert sich das Drehmoment beim Anziehen? Angenommen ich brauche 10nm bei trockener Verschraubung.
...zur Frage

Wer kann einen guten Montageständer für eine 2007er Yamaha R1 empfehlen?

um die Kette gut schmieren zu können und das hinterrad leichter auszubauen...

...zur Frage

Schraube am Lenker löst sich unmittelbar nach Inspektion, was würdet ihr tun ?

Hallo Community,

Als ich heute mit meiner YZF r125 unterwegs wahr, ist mir aufgefallen, dass mein rechter Lenkerstummel ( sagt man das so ? ) ziemlich stark wackelt, sodass ich schon Angst hatte, er würde jeden Moment abfallen. Grund dafür war, dass die Schraube, die den Lenkerstummel durch den Klemmbügel am oberen Ende des Stoßdämpfers befestigt, fehlte. Ich sah einen Film in meinem Kopf ablaufen, was passieren würde, wenn man bei 100 Sachen den halben Lenker verliert... Ich machte mich dann gleich auf den Weg zum nächsten Motorradhändler, der nur ein paar hundert Meter weiter entfernt liegt. Dieser baute mir eine neue Schraube ein und stellte beim Überprüfen der anderen fest, dass auch die Schraube, die das Ganze nochmal an der Gabelbrücke befestigt, lose war. Die Schraube und den kleinen Eingriff nahm der Freundliche Händler auf seine Rechnung. Was mich so stutzig macht, ist die Tatsache, dass das Motorrad gerade einmal 3 Monate alt ist und vor gut 800 Kilometern bei der 6000er Inspektion beim Yamaha Händler war. Dann kann es doch nicht angehen, dass sich nach so kurzer Zeit eine Schraube löst, oder ? Ich wäre nie im Leben auf den Gedanken gekommen, so früh nach der Inspektion die Schrauben zu kontrollieren, auch wenn es sowieso leichtsinnig ist.

Nun meine Frage, was würdet ihr tun ? Die Sache ist gelaufen, ich musste keine Kosten tragen und es ist alles gut gegangen, aber ich finde es kann einfach nicht angehen, dass sich nach so kurzer Zeit Schrauben lösen, die von so hoher Relevanz sind, dass sie im Zweifelsfall über Leben und Tod entscheiden. Ich habe überlegt, dass ich meinen Händler auf jeden Fall anrufen werde und ihm ordentlich was erzählen werde.

Im Voraus schonmal vielen Dank für eure Ratschläge

Gute Nacht Max

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?