Was tun bei einem Metallstück im Reifen?

reifen - (Reifen, Nagel, metallstück )

6 Antworten

Also ich habe schon öfter in Autowerkstätten ausgeholfen, und Ja man kann Reifen flicken. Hier eine schnelle Erklärung wies ungefähr abläuft:

In der Werkstadt wird der Reifen von der Felge gezogen, das Metallstück entfernt, der Reifen in der Innenseite aufgeraut und mit Kleber bestrichen und eine Art Gummi durch das Loch gezogen.
Ob das beim Moped auch geht, weiß ich nicht, müsste aber gehen.

2

ok danke, ich fahr morgen ma in die werkstatt und guck was sich ergibt

1

Den kannst du flicken lassen und zusätzlich einen Schlauch mit einziehen,  wenn der Reifen bisher schlauchlos war. 

Naja - am TÖFF hat man ja nur EINEN Reifen. Auf den sollte man sich 100% verlassen können.

Mein Tiger 955i hat sich auch mal so ein Teil eingefangen - abends gegen 18:00 Uhr im Pustertal auf dem Heimweg... Da war erst mal ein Stop angesagt, Notreparatur am nächsten Tag und dringende Empfehlung der (Motorrad fahrenden) Mechanikers, Daheim einen neuen Reifen zu besorgen!

Ist wohl situationsabhängig, mit großer Wahrscheinlichkeit aber ist ein neuer Reifen sicherer. Ich hatte damals auch "schmalen Geldbeutel" und bin dennoch den sicheren Weg des neuen Reifens gegangen. (Hatte dann einen neuen Reifen und musste paar Wochen mit Touren kürzer treten...)

38

Jetzt fällt's mir erst auf: Im Durchschnitt hat man am Moped natürlich ZWEI Reifen...

Konkret meinte ich den (EINEN) Hinterreifen ;-) . Wir haben ja viele Anfänger / "Frische" hier. Nicht dass ich allzu große Verwirrung stifte.

0

Was haltet ihr von AVON Reifen?

Hat von euch jemand Erfahrung mit AVON Reifen? Sie sind teilweise echt günstig, daher überlege ich sie mal zu testen. Das Modell heißt Azaro ST. Vielleicht hat den ja schonmal jemand hier gefahren, oder evtl. einen anderen Avon Reifen. Bitte um Erfahrungsberichte.

...zur Frage

Wie kommt es genau zu einem Lowsider?

Ich habe schon x-mal von einem Highsider gehört, bei dem in der Kurve das Hinterrad wegrutscht, sich wieder fängt und die Hebelkräfte den Fahrer weg katapultieren. Als ich dann etwas über einen "Lowsider" gelesen habe, war ich ein wenig verwirrt. Ist ein Lowsider dann die Variante, dass einfach das Bike wegrutscht oder worum handelt es sich?

...zur Frage

Hilfe, mein neuwärtiger Reifen rutscht.

Ick hab da mal ´ne Frage. --- Seit Ende des letzten Jahres habe ich bemerkt, dass mein Hinterreifen bei etwas stärkerer Beschleunigung auf der Straße rutscht (bei trockner und guter Straßenlage, bei Regen noch schlimmer). Der Luftdruck war auch immer in Ordnung. Jetzt im Winter bin ich kaum gefahren. Da wurde „mein Liebling“ zerlegt und überholt. Jetzt nach einer Probefahrt wurde der Fehler wieder festgestellt. Mein Motorrad ist eine Chopper (Intruder). Der Reifen ist ein Metzler (die genaue Bezeichnung weiß ich nicht, jedenfalls kein Sportreifen). Ca. 3 Jahre alt und ca. 2000 Km gelaufen (bin die letzten zwei Jahre aus gesundheitlichen Gründen wenig gefahren). Das Profil ist noch sehr gut. Der Reifen ist weder „eckig“ noch hat er irgendwelche Schäden. Er läuft auch rund. Als ich nicht gefahren bin, wurde das Bike aufgebockt, um die Reifen zu entlasten. Den Trick mit dem Sandpapier um einen etwaigen Belag zu entfernen, habe ich auch gemacht. Bringt auch nichts. Aus Sicherheitsgründen (ein gebrochenes Rückrad reicht mir) werde ich beide Reifen erneuern. Obwohl es mir weh tut, neuwertige Reifen zu entsorgen. Hat jemand eine Erklärung, damit dass bei den Neuen nicht wieder passiert? Gruß Bonny2

...zur Frage

Haben alle Reifen eine Markierung, wo für das Wuchen die leichteste Stelle ist?

Habe eben in einer Antwort gelesen, dass ein Reifen an seiner leichtesten Stelle markiert wird, damit man weniger Wuchtgewicht braucht. Ist das bei allen Reifen so?

...zur Frage

Wie lange sollte ein Motorrad maximal auf einer Stelle auf beiden Reifen stehen?

...zur Frage

Darf ich diesen Reifen fahren - Einerseits von Hersteller freigegeben andererseits fraglich...?

Guten Morgen!

Kurz zu meiner Maschine, fahre eine Yamaha YBR 125 von 2008.

Momentan sind folgende Reifen drauf:

Vorne: irgend ein Chinagummi, ist noch der erste ab Werk 2.75-18 42P hinten: Michelin, der auch die Freigabe 90/90-18 57P

Hinten ist er noch wie Neu, vorne muss er neu drauf. Nun zur Frage**

Eingetragen ist 2.75-18 42P. Hätte einen Metzeler gefunden der mir ganz gut gefällt (Preis Leistung Optik;) ) und er ist auch 2.75-18 aber 48P. Theoretisch ja besser, aber darf ich das??

[Mir geht es nur darum, dass ich vorne und hinten gerne den gleichen Hersteller hätte. Habe aber keinen Hersteller gefunden von dem beide Reifen passen! und zwei Verschiedene Hersteller möcht ich auch nicht unbedingt...wenn das überhaupt erlaubt ist]

Danke schonmal!

Gruss Faps

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?