Wie montiere ich einen Reifen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Eine gute Anleitung zum Reifenwechsel findest du hier: http://www.crosseinsteiger.de/technik-tips--tricks/reparatur-und-umbau/reifenwechsel/index.html Das ganze funktioniert nur bei Felgen, die für die Verwendung eines Schlauches vorgesehen sind. Bei Schlauchlos-Felgen brauchst du einen Montierständer um den Reifen von der Felgenschulter zu drücken. Als Ersatz für Montagepaste eignet sich Silikonspray oder Flüssigseife am besten. Montierhebel wirst du auf jeden Fall brauchen.

Du scheinst ja mächtig was in den Händen und in den Armen zu haben,viel Spaß beim aufziehen.Die Paste kann man käuflich erwerben.

Von Hand einen 17 Zöller Reifen abdrücken, das will ich sehen. Ohne Reifenabdrücker und Aufziehhebel wirst du dir höchstens selbst einen abdrücken. ;-) Bitte Felgenschoner verwenden, sonst gibt es Kratzer ohne Ende. Reifenwechsel ist echt kein Problem wenn man einen vernünftigen Reifenabdrücker (z.B. den von Polo) hat sowie ein paar, besser drei vernünftige Montierhebel sowie Reifenmontierpaste (Spüli tuts auch). Mit jedem Wechsel wirst du immer besser. Nur Mut, ist kein Hexenwerk!

Wer hat Tipps für die Blinker Montage bei einer Triumph Speed Triple??

Ich habe neue Rizoma Blinker gekauft und wollte diese nun montieren, aber brauche jetzt noch Tipps für die Montage! Kann mir jemand Tipps geben? Muss ich zum Händler gehen oder kann ich dies selber machen? Hat jemand schon Erfahrungen gemacht bei der Blinker Montage?

...zur Frage

Spiegel montieren und Verlust eines Kleinteiles am Motorrad

Hi! Ich habe letzte Woche bei einem leider mehr als unfähigem Händler mein Motorrad gekauft. Eine Yamaha XJ 600 S Diversion.

Zur Zeit fahre ich mit nur einem Spiegel links, weil der Händler meinte, die Gewindehülsen sind kaputt und müssen neu bestellt werden. Die beiden Spiegel dafür hat er auch schon. Die Dinger sind Dienstag bestellt worden. Heute ist Samstag und ein Anruf beim Händler verrät mir, dass die Teile wahrscheinlich da sind, aber keiner weiß, ob sie da sind, weil keiner nachgucken kann. (Ja, ich verstehe die Typen da auch nicht...)

1) Jetzt muss ich die Teile irgendwann in der Woche abholen und selbst am Motorrad montieren (also Gewindehülsen und Spiegel). Kann man das als Laie hinbekommen?

2) Mir ist nach dem Kauf des Motorrads ein kleines Metallstück abgefallen vom Lenker und zwar an der rechten Seite. Das Teil, was ganz außen am Lenker ist (Ist glaube ich nur dafür da, um einen Sturz "abzufangen", oder?) Kann man das irgendwo bekommen und auch selbst neu dranmachen?

Auf den Händler kann ich mich nicht verlassen...

...zur Frage

Wieviel Wert hat meine Simson Schwalbe ?

Hi, ich habe folgendes Problem:

Als ich heute zur Schule gefahren bin, ist mir ein PKW auf das Vorderrad gefahren und hat mir die Felge, die Verkleidung und die Gabel verbogen. Meine Schwalbe ist Bj 1980, hat 13.000 Km auf dem Tacho war bis dahin in einem tadellosen Zustand hatte einige Neuteile, wie Auspuff, Batterie und Reifen. Nun will der Unfallgener wissen, was so eine Maschine an Wert hat (vor dem Unfall), gibt es da ein Schwackewert oder ähnliches?

...zur Frage

2 Fragen zum Thema Kettenpflege

Moin,

seit ca. 2 Wochen zähle ich mich nun auch mit meiner neu erworbenen Honda NC700S mit Stolz zu den Bikern. Da ich in Sachen Technik nicht sonderlich viel Ahnung hab, wollt ich mal 2 Fragen zur Kettenpflege loswerden. Die Fragen hab ich zur besseren Lesbarkeit fett dargestellt. Zu meinen Fragen:

  1. Die Meinungen zu dem Thema, wann das Schmieren der Kette angesagt ist, gehen teilweise weit auseinander. Die häufigste jedoch ist, dass Schmieren erst dann angesagt ist, wenn die Kette von außen betrachtet einen silbrig glänzenden und beim Anfassen einen trockenen Eindruck macht. Das bedeutet also, dass Schmieren (noch) nicht nötig ist, wenn die Kette noch recht grau aussieht und man beim Anfassen fettige/schmierige Finger bekommt. Laut diesem Tipp ist meine Kette also noch nicht reif für eine Schmierung, denn sie sorgt bei mir noch für fettige Finger und von Glanz ist noch keine Spur, allerdings fahre ich das Moped schon ca. 920 km. Kann es also sein, dass eine Kette, je nach Fahrstil, auch nach über 900 km noch nich reif für Kettenfett ist? Auch für mich als Neuling kommt diese Zeitspanne ein bißchen zu lang vor. Dazu muss ich noch sagen, dass ich jetzt nicht der große Raser bin, also nicht ständig mit Dauer-über-100 auf der Landstraße unterwegs bin.

  2. Kann ich zum Schmieren auch voll- oder teilsynthetisches Sägekettenhaftöl verwenden? Ich habe von Einigen gehört, dass es ebenfalls sehr gute Schmiereigenschaften hat, mit dem Vorteil, dass es leichter als herkömmliches Kettenfett abzuwischen ist, wenn es auf die Felge oder Verkleidung spritzen sollte. Der einzige Nachteil ist, dass die Kette ca. alle 300 km gereinigt und anschließend neu eingefettet bzw. eingeschmiert werden muss, aber das nimm ich zur Pflege und Wartung meines Mopeds gerne in Kauf. Wie ist eure Meinung dazu?

Danke schon mal im voraus für eure Kommentare und falls ich bei meinem Fragenstil noch etwas ändern sollte, könnt ihr mir gerne paar Tipps geben. Bin noch neu in der frage.net-Community :-).

MFG

...zur Frage

Kann man anhand vom Reifen feststellen, welche Schräglage man gefahren hat - da es klarerweise verschiedene Reifen gibt, müsste es Herstellerdaten geben, oder?

...zur Frage

Hinterrad ausbauen bei der Intruder c800

Hallo, will mein Hinterrad ausbauen um den Pneu wechseln zulassen, was ist dabei zu beachten und wer hat das schon mal gemacht. Gibt es Besonderheiten beim Aus- bzw. wieder Einbau.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?